Alphacool Eisbaer LT360 Aurora HPE – Test/Review

    Alphacool hat vor kurzem mit der HPE-Serie eine völlig neue Generation von Wasserkühlungsradiatoren präsentiert, die eine gesteigerte Kühlperformance bieten. Mit der Alphacool Eisbaer LT360 Aurora HPE CPU AiO ist dieser neue Radiatortyp nun auch für AiOs verfügbar. In unserer Review schauen wir uns die Variante mit einem Radiator in 360 mm Baugröße an.

    Vielen Dank an Alphacool für die Bereitstellung des Testmusters.

    Über Alphacool:

    Alphacool ist der weltweit führende Anbieter für Wasserkühllösungen. Denn neben dem PC-Bereich finden Entwicklungen von Alphacool auch im Bereich der Windenergie, Automobilindustrie, medizinische Ausrüstung, im Maschinenbau, bei der Kühlung von Rechenzentren und in weiteren Bereichen ihre Anwendung. So bietet Alphacool eine mehr als 20-jährige Entwicklungskompetenz und so entsprechen leistungsstarke Produkte. Im PC-Sektor werden neben den klassischen Wasserkühlungskomponenten auch aktive Kühllösungen, AiOs, selbst entwickelte Lüfter und weiteres Zubehör angeboten.  

    Technische Daten:

    Die Alphacool Eisbaer LT360 Aurora HPE CPU AiO ist eine All-in-One-Wasserkühlung (AiO) mit schwarzer Farbgebung und drei Lüftern in 120-mm-Baugröße, die komplett auf Standard-Wasserkühlungskomponenten setzt. Sowohl die Pumpeneinheit, als auch die Lüfter sind mit einer ARGB-Beleuchtung versehen. Diese lässt sich entweder mittels 3-Pin-RGB-Anschluss über das Mainboard ansteuern, oder über den beiliegenden Controller. Dank der für Alphacool typischen Schnellverschlusskupplung lässt sich der AiO-Kreislauf sogar mit weiteren Komponenten erweitern. Die große Besonderheit des aktuellen Modells ist der neue HPE-Radiator, der durch einen verdichteten inneren Aufbau nun mehr Wasserkanäle und Kupferlamellen besitzt, sodass die Kühlfläche effizienter genutzt wird und die Kühlleistung steigt.

    Die Alphacool Rise Auroa Lüfter verfügen auf der Innen- und Außenseite über beleuchtete Ringe und einen beleuchteten Rotor. Dank der Zero-Ansteuerung kann man den Lüfter anhalten, in dem man den Lüfter mit einer Drehzahl von 0 RPM ansteuert, ab 350 RPM startet er dann wieder und lässt sich so bis 2.500 RPM regeln.

    Technische Details Pumpenkopf:

    Sockel-Kompatibilität Intel: LGA1700, LGA1200, LGA115x, LGA1056, LGA2066, LGA2011-v3, LGA2011
    AMD: TR4, sTRX4, AM4, sWRX8, SP3
    Abmessungen Pumpe 69x69x45 mm
    Anschlüsse 2x G1/4″ (+ 1x Fillport G1/4″)
    Anschluss 3-Pin
    Pumpentyp DC-LT2
    Leistungsaufnahme 4 W @12 VDC
    Drehzahl 2.600 RPM
    Förderhöhe 0,95 m
    Maximaler Durchfluss 75 l/h
    Max. Arbeitstemperatur 60 °C
    Bodenplatte vernickeltes Kupfer
    Material Gehäuse Acryl
    Schlauch TPV-Schlauch mit 40 cm Länge

    Technische Details Radiator:

    Abmessungen 391,5x124x30 mm
    Material Kühlfinnen, Vorkammern, Kühlkanäle Kupfer
    Material Gewinde Messing
    Material Gehäuse rostfreier Stahl
    Anschlüsse 2x G1/4″
    mögliche Lüfterbelegung 3x einseitig, 6x beidseitig
    Druck getestet 0,8 bar
    Maximale Arbeitstemperatur 60 °C
    Finnenabstand 18 FPI

    Technische Details Lüfter:

    Abmessungen 120x120x25 mm
    Lager Sleeve Bearing
    Anschluss 4-Pin PWM
    Leistungsaufnahme 7,8 W @12 VDC
    max. Luftdurchsatz 118,9 m³/h
    statischer Druck 3,17 mm H2O
    Drehzahl 0 – 2.500 RPM
    Geräuschentwicklung 31,5 dBA
    Anzahl LEDs 20
    Kabellänge 40 cm

    Verpackung und Lieferumfang:

    Die Alphacool Eisbaer LT360 Aurora HPE CPU AiO wird in einer schwarz-weißenen Umverpackung geliefert, deren Vorderseite eine Abbildung der AiO und eine Auslistung wichtiger Features ziert. Auf der Rückseite der Verpackung finden sich die technischen Details. Im Inneren wird die AiO durch eine Formkartonage geschützt. Radiator und Pumpeneinheit verfügen über einen Schutzbeutel und die Lüfter sind, ebenso wie das Montagematerial, in einzelnen Beuteln verpackt.

    Der Lieferumfang besteht aus dem Radiator, drei Aurora-Rise-Lüftern in 120-mm-Baugröße, diversen Anschlusskabeln, der Wärmeleitpaste, dem ARGB-Controller und dem Montagematerial für die diversen unterstützten Sockel.

    1
    2
    3
    4
    Seit der Jugend bin ich von PC-Hardware begeistert und habe Systeme in den verschiedensten Hardware-Generationen gebaut. Mit der Zeit kamen dann auch Videokonsolen dazu. Ich schreibe hier vor allem zu den Themen PC-Hardware und Marvel-Comics.