Random Article


 
Neues
 

 

Madden NFL 17 – Test / Review

 

 
Zusammenfassung
 

Spielname:
 
Publisher:
 
Developer:
 
Plattform: , , ,
 
Genre:
 
Altersfreigabe:
 
Release:
 


0
Posted 18. September 2016 by

Mit Madden NFL 17 eröffnet EA Sports traditionell das Sportspiele-Jahr. So können auch dieses Jahr Gamer pünktlich zum Start der regulären NFL-Saison auf ihren Konsolen den Weg zum Super Bowl bestreiten und die Vince Lombardi-Trophy gewinnen. Was sich in der inzwischen 28. Auflage der Madden NFL Serie geändert hat und ob sich ein Kauf lohnt, erfahrt ihr in unserem Test.

Neue Kommentatoren sorgen für frischen Wind

Eine der auffälligsten Änderungen in Madden NFL 17 sind die neuen Kommentatoren. Während die Kommentatoren in den vergangenen Jahren wirklich immer negativ aufgefallen sind, kann man in diesem Jahr erstmals von einem Schritt in die richtige Richtung sprechen. Mit Brandon Gaudin und Charles Davis haben die Entwickler ein gutes Duo gefunden und Sprüche passen endlich besser zum aktuellen Spielgeschehen. Als kleiner Bonus gibt es in regelmäßigen Abständen Updates und plötzlich sprechen die beiden während des Spiels sogar über aktuelle Ergebnisse aus der realen NFL!

Da man sich mit den beiden Kommentatoren auf eine langfristige Zusammenarbeit geeinigt hat, kann man durchaus optimistisch in die Zukunft blicken und gespannt sein, ob in Madden NFL 18 die Kommentatoren an ein starkes Team wie aus der NBA 2K Serie heran rücken.

wm_m17_gurley_niners_hurdle_1

And the Kick is….. NO GOOD!

In der vergangenen NFL-Saison wurde der Extra Point nach einem Touchdown von der 2 Yard Linie auf die 15 Yard Line verlegt. Während es in der echten NFL einige verschossene PATs und Field Goals gab, war das Schießen in NFL 16 noch deutlich zu einfach. In Madden 17 dagegen gibt es ein neues System, bei dem man durch Knopfdruck die Stärke des Schusses und anschließend die Genauigkeit festlegt.

Das neue Kick-System revolutioniert das Kicken (und Punten) und führt zu dem ein oder anderen verschossenen Field Goal. Außerdem ist es beim Punten nicht mehr ganz so einfach, den Gegner an die eigene Endzone zu pinnen, indem man das Ei nur ins Aus schießt.

community-ticker

Online-Spaß und gutes altes Gameplay

Beim normalen Spielen finden sich erfahrene Spieler wieder direkt zurecht, denn am bereits aus den Vorjahren guten Gameplay hat sich nicht viel geändert. Die Defensive hat man besser unter Kontrolle und das Lauf-Spiel ist auch deutlich zum Positiven optimiert worden. Sonst gibt es spielerisch aber nicht viel zu sagen und auch nicht wirklich etwas zu meckern! Es sind die Kleinigkeiten, die Entwickler verbessert haben.

Online findet man die gewohnten Spielmodi inklusive Draft Champions und Madden Ultimate Team. Diese machen auch in diesem Jahr sehr viel Spaß und wir sind uns sicher, dass man die ein oder andere Spielstunde online verbringen kann.

Auch offline gibt es nicht viel Neues über die Spielmodi zu berichten. Gauntlet, Training oder Schnelles Spiel haben es natürlich wieder ins Spiel geschafft. Nur einen Saison-Modus, mit dem man mit ein und dem selben Team einfach durch die 17 Wochen NFL + Playoffs spielen kann, vermissen wir noch. Allein im Franchise-Modus hat sich einiges getan.
Hier kann man sich festlegen, ob man als einzelner Spieler, als Head Coach oder als Besitzer eines NFL-Teams antritt und so sein eigenes Franchise aufbaut. Die drei verschiedenen Varianten bieten Abwechslung und ein realistisches Bild des NFL-Alltags. Fans von Einzelspielermodi können und werden hier sehr viel Zeit verbringen können. Außerdem ist es möglich, die gesamte Saison relativ flott durchzuspielen, indem man einstellen kann, welche Teile des Spiels man durchführen möchte (z.B. nur Offensive, nur Big Plays oder das gesamte Spiel) .

big-decisions-season-goald

Grafik und Präsentation

Grafisch haben die Entwickler bei EA Tiburon an weiteren Kleinigkeiten gearbeitet und so sehen die Spieler weiterhin unglaublich realistisch aus. Vor allem in Nahaufnahmen kann man die meisten Spieler kaum von ihren realen Vorbildern unterscheiden. Was dagegen stört, sind die tausenden Copy & Paste-Fans in den Stadien, die sich ständig wiederholen. Selbiges gilt leider auch für die Assistenz-Trainer, die bei jedem Team gleich aussehen und alle gleichzeitig dieselbe Bewegung machen. Dies nimmt leider einiges an Atmosphäre weg.

Dafür ist die Präsentation so nah an einer TV-Übertragung wie möglich. Durch neue Wiederholungen und gute Kamerafahrten ist die Präsentation in Madden 17 sehr gut gelungen.

Fazit

Auch in der 28. Auflage bietet Madden NFL Football-Fans eine sehr gute Football-Simulation und so werden sie auch dieses Jahr kaum einen Weg (auch mangels Alternative) an der neuesten Version vorbei finden. Die Entwickler bei EA Tiburon schrauben weiter an den Kleinigkeiten und verbessern so weiter das Spiel deutlich.

Von uns gibt es eine Kaufempfehlung für jeden NFL Fan!

Unsere Wertung: "4 von 5 Sternen"

Unsere Wertung: „4 von 5 Sternen“

 


Niko

 
Niko
Seit 2011 bei Game2Gether als Redakteur und großer Fan von Sportspielen und Shootern. Ob Fifa, NHL, NBA oder Madden. Alle Serien verfolge ich mit großer Leidenschaft! Und bei Shootern ist natürlich Battlefield meine große Nummer 1!


0 Comments



Be the first to comment!


Leave a Response


(required)