Liftoff – Early Access Preview

    Bereits auf der Gamescom 2016 hatten wir das erste Mal das Vergnügen uns den Drohnen-Simulator Liftoff anzusehen. Natürlich konnten wir nicht genug von LuGus Studios‘ aktuellem Aushängeschild kriegen und haben uns kurzerhand dazu entschlossen, das Spiel etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Was wir dabei herausgefunden haben und ob wir uns nicht mit der Vorfreude getäuscht haben, könnt ihr nun hier bei uns im Test erfahren.

    liftoff 1

    Story

    Eine Story bietet Liftoff nicht – das ist aber auch nichts Neues bei Simulatoren. Das Spiel ist ja schließlich in erster Hinsicht ein Renn-Simulator. Trotzdem gibt es einen Single- und Multiplayer-Modus, in welchen wir uns dazu entscheiden können, entweder alleine unsere Fähigkeiten zum Drohnenfliegen auszubauen oder auch unsere bereits erworbenen Fertigkeiten auf die Probe zu stellen. Zusätzlich dazu kann man einige Tracks erstellen, da Liftoff mit einem hauseigenen Editor daherkommt. Auch für die Drohne ist das Bearbeiten an der Tagesordnung, denn auch diese lassen sich so anpassen und modifizieren, wie es der Spielern haben möchte.

    liftoff 2

    Gameplay

    Nun stellt sich generell die Frage – Wie spielt sich Liftoff? Kurz gesagt, ungefähr wie Dark Souls oder Demon Souls. Der Einstieg in das Spiel ist relativ schwer, wenn man noch nicht mit der Steuerungen und dem Handling der Drohnen vertraut ist. Demnach hat sogar das Tutorial knackige Stellen, die einen doch wirklich fordern können. Unsere Empfehlung hier ist zuerst einmal in den Free-play Modus zu gehen. Dort können wir zu Beginn unsere Map auswählen und haben dann auch ordentlich Platz uns mit dem Ganzen vertraut zu machen. Also ja das Spiel ist schwer. Alleine das „in der Luft halten“ der Drohne ist nicht ohne, aber man freut sich über jeden neuen Trick, den man dazu lernt. Das ist auch die Stärke von Liftoff – die große Herausforderung zum Meistern der kleinen Flugteufel macht extrem viel Spaß. Es motiviert den Spieler immer wieder dazu, sich an neue Herausforderungen heranzuwagen. Auch die Community spielt eine große Rolle bei Liftoff, also wenn man mal nicht weiter weiß, findet man schnell einen Guide oder ähnliches um sich weiter zu verbessern.

    liftoff 4
    Wie gesagt Liftoff ist in erster Linie ein Renn-Simulator, deshalb können echte Drohnen-Piloten auch direkt ihre Fernsteuerung mit ihrem PC koppeln und somit direkt das Fliegen im virtuellen Raum für ein reales Event üben. Besonders hilfreich kann hier der Strecken-Editor sein. Denn mit besagtem Editor kann man einfach anliegende Wettkampfstrecken üben, indem man sie kurzerhand nachbaut. Natürlich kann man auch die Strecken hochladen und anderen Spielern bereitstellen. Alleine macht das Spiel schon ordentlich Spaß und kann überzeugen. Die richtige Herausforderung startet, jedoch erst im Online-Modus, wenn man auf andere Spieler trifft und zum ersten Mal sieht, was alles mit den Drohnen möglich ist. Die Rennen sind herausfordernd und sorgen für ordentlichen Nervenkitzel in der Luft!

    liftoff 3

    Grafik

    Vor allem die Drohnen in Liftoff müssen sich wirklich nicht verstecken. Sie können, wie bereits oben erwähnt, nach Wunsch angepasst werden. Propeller, Batterien oder auch Rahmen machen einen guten Eindruck. Auch die Umgebungsgrafik ist größtenteils gut durch Lichteffekte oder andere Ambient-Effekte dargestellt. Im Großen und Ganzen darf man aber nicht zu viel von der Grafik erwarten, sie ist gut genug und zeigt nur bei näherer Betrachtung kleinere Schwächen(Zum Beispiel, wenn man seine Drohne mal wieder in den Sand gesetzt hat).

    liftoff 5

    Sound

    Der Soundtrack des Spiels hat einen relativ modernen Ansatz und erinnert an den ein oder anderen bekannten Dubstep-Song. Die Musik eignet sich gut als Hintergrundmusik und ist nicht zu aufdringlich, bietet gleichzeitig, aber auch passende Untermalung für gelungene Aktionen. Abgesehen davon hört man die meiste Zeit eigentlich nur die Propeller der Drohne, welche natürlich sehr realitätsnah sind und sich dynamisch an die Geschwindigkeit der Drohne anpassen.

    liftoff 6

    Preis/Leistung

    Liftoff befindet sich momentan noch in der Early-Access Phase auf Steam und ist für 19,99 erhältlich. Für diesen Preis bekommt man Single- und Multiplayer, den Drohnen-Editor, den Map-Editor und eine wachsende Community die weiterhin Kontent liefern wird. Selbstverständlich bringt der Simulator eine immense Menge an Spielzeit mit sich, da allein simple Manöver mehrere Stunden benötigen um gemeistert zu werden. Dadurch bleibt stets etwas zu tun und die Langzeitmotivation erhalten. Unserer Meinung nach eine klare Kaufempfehlung.

    liftoff 7

    Fazit

    Abschließend kann man sagen, dass Liftoff jedem gefallen sollte, der es gerne etwas schwieriger mag oder sich generell für den Drohnen-Sport interessiert. In beiden Fällen kann die Langzeitmotivation überzeugen und der Support, beziehungsweise die Integration von echten Drohen-Steuerungen bieten zusätzliche Möglichkeiten um sich weiter in beide Felder zu vertiefen. Also bei Interesse nur keine Scheu zeigen und sich an die Renn-Simulation für die kleinen Flugwunder ran wagen!

    Wertung 5 stern

     

    TEILEN
    Hey, ich bin Dennis! Gaming war schon immer ein großer Teil meines Lebens und somit hat mich mein Interesse auch zu Game2Gether geführt. Manche kennen mich vielleicht auch auf YouTube als luckySkillFaker, wo ich mehrmals die Woche Gaming Content hochlade.