Die Sims 4: Grusel-Accessoires Kurztest

    Halloween naht und EA hat mit den Die Sims 4: Grusel-Accessoires ein neues Add-On für die wohl beliebteste Lebenssimulation veröffentlicht. Was genau bietet und dieses aber wirklich? Dafür haben wir uns die neuen Objekte einmal angeschaut.

    diesims4_grusel-2

    Sobald das Add-On installiert wurde, können wir auch schon auf die Zusatzinhalte zugreifen. Dafür benötigt ihr natürlich das Original-Spiel und ein wenig Simoleons auf dem Sims-Konto. Legen wir also mal los mit einer coolen Gruselparty und backen einen Zombie-Kuchen, Gruselkekse oder gar den Augapfel-Käse. Richtig – es gibt eine neue Partyart und Rezepte, die allerdings nur kurzfristig Spaß machen. Wirklich witzig sind hingegen die neuen Kostüme. Wenn ein Ninja auf einen Piraten trifft und nebenan ein Superlama steht, dann sieht dies klasse aus. Das Kostüm dürft ihr dann nicht nur auf der Party tragen, sondern könnt auch einfach nur damit herumlaufen. Die gerade mal zwei richtigen Objekte (Süßigkeiten Schüssel und eine Schnitzbank) sind hingegen nicht wirklich der Rede wert.

    diesims4_grusel-3

    Ansonsten wurde (leider) nichts verändert, das heißt dass der Spielspaß natürlich nicht sinkt, allerdings auch nicht in ungeahnte Höhen steigt. Für knappe 10 Euro kann man sich allerdings auch nicht viel mehr erwarten, schließlich kostet das wesentlich umfangreichere „An die Arbeit“ Erweiterungspack auch 34 Euro, oder der auch sehr nette „Wellness Tag“ DLC fast 20 Euro. Generell ist es also sicher kein Fehler, wenn ihr Die Sims 4: Grusel-Accessoires kauft, allerdings auch kein Muss.

    TEILEN
    Rene
    Ich bin seit den Atari VCS Zeiten leidenschaftlicher Gamer und spiele besonders gerne Retro-Games, Sport, Adventure, Action und eigentlich alle möglichen Genres. Seit 2002 bin ich auch als Redakteur tätig und seit kurzem bei Game2gether und hoffe die Kollegen hier gut unterstützen zu können.