Red Bull Mind Gamer Weltmeisterschaft – Karlsruhe goes Budapest

Aus welchem Land kommen die cleversten und schnellsten DenksportAthleten? Red Bull will genau das herausfinden und veranstaltet in Budapest die erste Escape Room Weltmeisterschaft. Vom 23. bis 25. März 2017 treffen dort zum ersten Mal die besten Mind Gamer der Welt aufeinander.

22 Teams bestehend aus jeweils vier Teilnehmern treten gegeneinander an, um sich aus dem wohl kniffligsten Escape Room zu befreien, den es je gab. Die besten Entwickler der Szene haben eigens dafür noch nie dagewesene Herausforderungen kreiert. Jeder kann dabei sein, wenn Red Bull TV das große Finale der zwei besten Teams am 25. März um 20 Uhr live und exklusiv über den ganzen Globus streamt.

Zu den Erfolgsfaktoren bei Red Bull Mind Gamers und in klassischen Escape Rooms gehören Logik, Kreativität, räumliches Vorstellungsvermögen, Strategie und vor allem eine gute Kommunikation!“ Christoph Krummel weiß, wovon er spricht. Er ist selbst Besitzer eines Escape Rooms und TeamCaptain des besten Teams aller Red Bull Mind Gamers Qualifier in Deutschland. Das Gewinner-Team aus Karlsruhe, bestehend aus Christoph und seinen drei Mitstreitern Bernhard, Yves und Michael, hat sich mit über 9.000 Teilnehmern weltweit gemessen und sich für einen der 22 Teamplätze in Budapest qualifiziert. Sie sind zwischen 23 und 32 Jahre alt und studieren Maschinenbau und EventManagement. Das Gaming ist seit Jahren ihre Leidenschaft. Wie so oft im Leben hat der Zufall die Vier zusammengeführt. Sie sind sich zur richtigen Zeit am richtigen Ort begegnet und als die deutschen Qualifier für Budapest angekündigt wurden, waren sie sich sofort einig: „Challenge accepted!“ – was sie auch zu ihrem Team-Leitspruch gemacht haben.

[pullquote_left]Mission: Unlock Enoch World Finals live auf Red Bull TV, am Samstag, 25. März 2017 um 20 Uhr[/pullquote_left]Budapest ist der perfekte Austragungsort für das Escape Room Championship, denn hier liegen die Wurzeln des Mind Gaming. Dr. Konstantin Mitgutsch ist Affiliate Researcher am MIT Game Lab und Gründer von Playful Solutions in Wien. Er war an der Entwicklung des Spielkonzepts beteiligt: „Mission: Unlock Enoch hebt das Escape Room Design auf ein neues Level“, erklärt er. „Es basiert auf Quantenlogik und hält Herausforderungen bereit, die sich noch niemand vorstellen kann.“ Die Spieler werden ermutigt, viel zu kommunizieren und Aufgaben effizient zu teilen. Nur so können alle Geheimnisse gelöst werden, bevor die Zeit abläuft. In Budapest werden sich die Teams aus 22 unterschiedlichen Nationen diesen Aufgaben im Wettlauf gegen die Zeit stellen.

Christoph, Bernhard, Yves und Michael sind sehr selbstbewusst und zuversichtlich, dass sie die Unlock Enoch World Finals gewinnen werden: „Aufgrund unserer reichen Erfahrung mit Escape Rooms und Dank unserer professionellen Synergien haben wir einen leichten Vorsprung. Aber wir wissen, dass wir nicht an unseren gewohnten Denkmustern festhalten dürfen, dieser Schuss könnte nach hinten losgehen. Es gibt also nur einen Weg: Positiv denken!“

Und zum Schluss noch ein heißer Tipp von den Profis für alle, die selbst gerne mal einen Escape Room ausprobieren möchten: „Nicht zu kompliziert denken! Keep it simple.“ Escape Rooms fördern das Teambuilding, alleine kann man die Aufgaben nicht lösen. Kommunikation ist dabei das A&O und jeder, der Spaß am Denksport hat, kann mitmachen.
Die Mission: Unlock Enoch World Finals beginnen mit den Halbfinal-Runden am Donnerstag und Freitag, 23. und 24. März. Am 25. März treten dann die beiden besten Teams im Finale gegeneinander an. Bis es dann hoffentlich für unser deutsches Team heißt: Mission completed!

TEILEN
Antonietta Bellia
Spiele sind die ideale Freizeitbeschäftigung. Und irgendwo auch die Möglichkeit sich das Kind im Herzen zu bewahren. [Tätigkeit: Serverleitung (Nitrado) / News / Testberichte]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here