Extant – Season 1 – Blu-ray-Review

    Die Astronautin Molly Woods (Oscar-Preisträgerin Halle Berry) kehrt nach 13 Monaten Solo-Mission im All zu ihrer Familie auf die Erde zurück. Ihr Mann, Roboterforscher John (Goran Višnjić, „The Counselor“) hat sich in der Zwischenzeit um den humanoiden Roboter Ethan (Pierce Gagnon, „One Tree Hill“) gekümmert, den das Paar als seinen Sohn ansieht. Molly versucht nach ihrer langen Abwesenheit den Alltag mit ihrer Familie wiederherzustellen. Eine mysteriöse Entdeckung erschwert ihre Bemühungen allerdings erheblich: Trotz ihrer Unfruchtbarkeit und der Einsamkeit während der Mission ist etwas Unmögliches passiert: Molly ist schwanger. Diese dramatische Enthüllung setzt eine Reihe von Ereignissen in Gang, die den Lauf der Geschichte drastisch ändern könnten.

    Morphoses

    Extant ist eine sehr gemächliche Serie die zwischenzeitlich ordentliche Längen aufweist und bei der ihr ruhig einmal eine Folge verschlafen könnt ohne viel von der Story zu verpassen. Dies ist deshalb wirklich schade, da die erste Folge einen extrem spannenden Einstand in die Geschichte bietet. Es gibt viele Mysterien die man unbedingt gelöst wissen will, doch leider verliert sich die Spannung schnell innerhalb der ersten Staffel. Die Dialoge wirken aufgesetzt und nur durch die großartigen Schauspieler kann die Serie noch gerettet werden. Wir sind gespannt ob die zweite Staffel mit etwas mehr Tempo auftrumpfen kann.

    Pilot -- Reentry

    Die Blu-ray bietet folgendes Bonusmaterial: Die Geschichte von Extant, Extant: Beim Dreh von Season 1, Extant: Die Besetzung, Die visuellen Effekte von Extant, Entfernte Szenen, Outtakes und mehr, Die Mythologie von Extant, Nachwuchs und Die Zukunftswelt von Extant. Das Bonusmaterial ist umfangreich und dürfte Fans viel Freude bereiten. Die Bildqualität ist hervorragend und auch die Tonabmischung ist nahezu perfekt auf die Disc gepresst. Der Ton liegt als 5.1 Surround Dolby Digital vor.

    Pilot -- Re-entry

    Fazit

    Gerade beim Tempo hat Extant einige Fehler gemacht und leider driftet die Geschichte durch die konstruierten Dialoge in eine komische Richtung ab. Doch falls ihr euch für das mysteriöse Grundsetting erwärmen könnt, empfehlen wir euch die Staffel einmal auszuleihen. Die technische Umsetzung und das Bonusmaterial sind von einer hohen Qualität.

    TEILEN