Ordensupdates, Neue Regeln, Skelette und Monster – diese Woche im Rückblick….

…gibt es vielleicht nicht eine große, dafür aber einige kleine Informationen. Die Infos für die Supplements „Iron Hands“ und „Ravenguard“ haben sich, wie nicht anders zu erwarten, auf ein paar Kleinigkeiten beschränkt, um uns anzufixen, aber eben nicht zu viel zu verraten. Das ist ja auch kein Wunder, schließlich will GW ja die Verkaufszahlen ankurbeln und nicht alles gute (und schlechte) direkt in einem kleinem Prieview verraten und so potentielle Käufer doch nur verschrecken. Aber schauen wir uns mal an, was wir da so erfahren durften:

Bevor wir uns meiner potentiell neuen Spaß-sammel-Armee widmen, schauen wir uns doch mal kurz die Ravenguards an. Ein Orden, der an sich gar nicht mal so schlecht geeignet wäre, sich einen gewissen Vorteil gegenüber den anderen Orden zu erkaufen. Denn ihr Trait, wie wir berichteten, sorgt für einen starken defensiven Buff und ist in der Art und Intensität der einzige aller Orden! Nur die Dark Angels haben ebenfalls eine gewisse Stärke in der Defensive, kommt jedoch (noch…) für einen Preis! Springen wir ein bisschen durch die Beiträge und schauen wir mal nach ein paar interessanten Infos:

Jeder hat schon mal von ihm gehört und wenn man gegen ihn gespielt hat, dann in der Regel auch richtig derbe auf die Fresse bekommen! Der „Smash-Captain“ der Blood Angels ist aufgrund einiger fieser Sachen bekannt: Seine Reichweite, aufgrund des Jet-Packs, seines Hammers mit S8 und fiesem AP mit gutem Schadem, seiner Anzahl an Attacken und guten Hit/Wound Werten! Zu guter letzt und davon wachen Nachts immer noch einige überraschte Tau Spieler schweißgebadet auf, noch das ignorieren von Overwatch! Was mich immer gefreut hat, da ich ein heimlicher Fan der Bloodies bin, ist dass er ein gewisses Alleinstellungsmerkmal hat – hatte.

Auch wenn er nie ganz allein war so, gesellt sich zukünftig vielleicht auch die eine oder andere Ravenguard HQ dazu, denn auch sie haben jetzt diesen Warlordtrait, dass der Kriegsherr Overwatch ignorieren kann! Dies verleitet dazu, die Ravenguard nicht zwangsläufig als Fernkampfarmee spielen zu „müssen“, was aufgrund ihres Chaptertraits natürlich sehr nahe liegt. Wer will schon freiwillig unter 12″ kommen, wenn man darüber so schöne Boni bekommt?! Doch die große Frage ist, was es uns bringt einen Warlord zu haben, der in den Nahkampf geht, wenn er dann doch nur zerpflückt wird, weil er die falschen Waffen und fehlende Fähigkeiten hat!
Keine Sorge, GW hat daran gedacht! Zu aller erst wird unsere HQ mit einem Relic Jet Pack ausgestattet, wodurch er chargen kann, auch wenn er in der Bewegungsphase advanced ist! Wenn der Charge Wurf dann misslingt, keine Bange: Einfach einmal kostenlos wiederholen. Kommt man dann in den Nahkampf, darf man mal kurz noch einen Würfel werfen und auf eine 4+ gibt es direkt eine mortal wound für eine Einheit innerhalb von 1″.

Hatten wir uns vorher übrigens gut positioniert und die richtige Doktrin gewählt (Tactical, also Assault und Rapid Fire Waffen), dann können wir sogar noch +1 auf unsere Verwundungen addieren. Ein netter kleiner Bonus, der je nach Liste vielleicht sogar dafür sorgt, dass wir in der ersten Runde direkt auf diese Wechseln. Verwunden anstelle 4 auf 3? Oder anstelle 3 auf 2, denn wir haben ja mittlerweile einige S5 und S6 Waffen zur Auswahl, ja warum denn nicht?! Doof nur, dass es nur gegen feindliche CHARAKTERE wirksam ist. Na ja, vielleicht überlegen wir uns das mit der Doktrin dann doch nochmal…..
Unser lieber Kriegsherr wird übrigens nicht komplett auf sich allein gestellt gelassen, wenn er sich schon auf die Jagt nach feindlichen Charakteren begibt. Ein Librarian sollte vielleicht so im Bereich von 18″ hinter ihm stehen, denn kann er ihn, sollte er die feindliche Runde, auf wundersame Weise überleben, einfach mittels einer neuen Psykraft herausteleportiert werden. Wir dürfen gespannt sein uns uns auf den Codex freuen, denn bisher, waren das nur ein paar Anregungen, wenn man mal so nett sein möchte. Ich hoffe auf ein, zwei richtig starke Stratagems, die uns die Abwechslung in den Orden bringen, damit wir nicht nur eine weitere Blecharmee in anderer Farbe spielen werden, sondern auch wirklich vielfältig und Alternativ zu den anderen Orden vorgehen können.

Aber wofür brauche ich das denn nun? Für was für einen Anführer? Klar, der Ordensgründer wird es nicht werden. Aber GW hilft uns bei der Entscheidung und präsentiert uns: Chapter Master Kayvaan Shrike. (…und ja, zuerst musste ich irgendwie an den Namen Kevin denken….)

Der gute Kev…Kayvaan, kommt mit einer klassischen Emo Frisur, schicken, schwarzen Phobos-Rüstung und daher und führt die Ravenguards in den Nahkampf! Ja richtig gehört: Wir nutzen den Chaptertrait NICHT, um uns wie feige Tau (oder Ultramarines), an der vom Feind weitest entferntesten Schlachtfeldkante aufzustellen und diesen nieder zu schießen, sondern um uns möglichst ohne Verluste dem Feind anzunähern, bis wir in Charge-Reichweite sind! Auf dem Weg dahin, schießen wir auf die feindliche Führung mit unserer Pistole, denn damit kann man genauso gut Charaktere herauspicken, wie mit sniper rifles.

Im Nahkampf angekommen, treffen wir, wie üblich für so ein wichtiges Modell, auf die 2+ und dank unserer schicken Kralle, welche Wolverine konkurrenz machen könnte, können wie die Verwundungswürfe wiederholen,  da wir ja nur eine Stärke von 4 haben.

Das allein macht dieses Modell jetzt aber nicht gerade interessant. Nein, interessant wird er aufgrund seiner Sonderregeln:

  • Winged Deliverance – re-roll charge rolls, wenn sie sich während des Wurfes innerhalb von 6″ um dieses Modell befinden. Gilt nur für Raven Guard Jump Pack und Raven Guard Phobos Einheiten.
  • Diving Charge – Nach einem Charge move, wähle eine Einheit innerhalb 1″ und würfel einen D6; auf eine 4+ verteilst du eine mortal wound.

Ja…. na ja, es bleibt ein Kev…Kayvaan. Nicht überdurchschnittlich stark, aber es wird klar, in welche Richtung es gehen soll. Ich vermute, dass im Supplement selbst dann noch ein paar Stratagems und Relikte auf uns warten, die uns zeigen, wie wir diesen, vermutlich,  schnellen Marine Orden spielen sollen. Momentan sieht es nach einem Orden auf kurze und mittlere Distanz aus, aber warten wir das Supplement ab.