Game Science Center

Falls ihr euch fragt wie die Zukunft der Videospiele aussehen wird, braucht ihr nur einen Abstecher in das Game Science Center Berlin zu machen. Dort werden alle innovativen Steuerungsmöglichkeiten für Spiele die in den letzten Jahren herausgekommen sind ausgestellt. Wir erzählen euch was ihr davon erwarten dürft.

Mangelware Information

Ihr solltet nicht zu viele Hintergrundgeschichten über die Spiele selber erwarten. Diese werden eher kurzgehalten und erklären euch die grundlegende Steuerung der Spiele. Das Museum selbst lädt zum Ausprobieren ein und dadurch finden wir die wenigen Informationen nicht schlimm. Man kann ja heutzutage alles bei Google nachschlagen. Außerdem ist das Museum dadurch perfekt für Kinder geeignet die einfach draus losspielen können.

Verschiedene Interaktionsmöglichkeiten

Das Game Science Center Berlin hat es geschafft äußerst unterschiedliche Spiele unter einem Dach zu vereinen. Wir schreiben hier an dieser Stelle nur über unsere Lieblingsspiele, da wir sonst einen halben Roman über die ganzen Exponate schreiben müssten. Am meisten Chaos stiftet „Tab Happy Sabotage“. Hier können unglaublich viele Spieler gleichzeitig an einem Touchscreen spielen. Macht euch dafür bereit, dass ab 4 Spielern die Hände und Arme quer über das Spielfeld fliegen und ihr euch gegenseitig immer wieder in die Quere kommt. Dadurch gewinnen die Spiele an Dynamik und der Wettkampf macht unglaublich viel Spaß. Beim „Choosatron“ könnt ihr eine interaktive Geschichte miterleben die während des Spiels auf Papier gedruckt wird, sodass ihr sie mit nach Hause nehmen könnt. Die Geschichten sind sehr gut geschrieben und haben bei uns selbst die nächsten Tage noch zu einigen Diskussionen geführt. „Pong Invaders“ ermöglicht es euch an einer echten Tischtennisplatte mit einem Ball Invaders zu treffen und dadurch zu zerstören. Dies macht unglaublich viel Spaß und bringt euch auch ganz gut in Bewegung.

Fazit

Egal ob jung oder alt. In diesem interaktiven Museum wird aufgrund der sehr unterschiedlichen Exponate jeder eine Menge Spaß haben. Falls ihr an innovativen Steuerungsmöglichkeiten für Videospiele interessiert seid, lohnt sich allein für das Game Science Center eine Reise nach Berlin.

Preise (Stand 01.12.2016)

Normal 14€

Studenten 11€

Kinder 8€

 

Copyright der Bilder: GSC GameScienceCenter Berlin/Sandy Kramer

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here