Feiert das Mond-Neujahr mit World of Warships

Feiert das Mond-Neujahr

Feiert das Mond-Neujahr mit World of Warships. Das erste Update des Jahres 2023 bringt  Euch zur Feier des Jahr des Hasen unter anderem US-Hybrid-Schlachtschiffe in den Early Access. Außerdem kehrt der „Luftschiff-Eskorte“-Modus zurück.

Wargaming, Publisher und Entwickler des Free-to-Play-Marinespiels World of Warships, läutet mit dem Update 12.0 das Jahr mit vielen neuen Inhalten ein. Zur Feier des Mond-Neujahrs wird das Spiel um eine festliche „Ära des Sa Zhenbing“-Sammlung erweitert. Mit dem Januar-Update werden außerdem US-Schlachtschiffe in den Early Access aufgenommen und ein temporärer Modus kehrt ins Spiel zurück. Darüber hinaus kommen in Warships japanische Kreuzer in den Forschungsbaum. Weiter gibt es eine neue Saison mit gewerteten Gefechten und Änderungen an der allgemeinen Spielbalance.

Ein besonderer panasiatischer Kapitän

Das Update beginnt mit einer Reihe von Feierlichkeiten im Spiel anlässlich des Mond-Neujahrs. Dazu passend ist auch die neue Sammlung „Ära des Sa Zhenbing“. In dieser wird die Arbeit des legendären chinesischen Admirals beschrieben. Die Spieler können Elemente der Sammlung als Belohnungen erhalten.  

Ihr könnt die Kisten zur Vervollständigung dieser Sammlung auf verschiedene Arten  erwerben. Einerseits durch Missionen, aber auch durch tägliche Zufallspakete sowie durch den Einkauf in der Waffenkammer oder im Premium-Shop. Um das Jahr des Hasen gebührend feiern, wurden ferner die permanenten Tarnungen zum Mittherbstfest für Dunkerque, Prinz Eugen, Kaga und Warspite aktualisiert.

 US-Hybrid-Schlachtschiffe im Early Access

Drei neue Schlachtschiffe der Stufen VIII-X gehen in den Early Access. Diese US-Hybrid-Schlachtschiffe, die über Hauptbatterie-Artillerie mit guter Schussweite und steuerbarer Bomberstaffeln verfügen, können in zufälligen Paketen und am Ende einer nacheinander verfügbaren Reihe an Paketen erworben werden.  

Drei Wochen nach ihrer Einführung wird ein thematischer Sektor in der Waffenkammer zusammen mit besonderen Missionen zugänglich sein. Nach Abschluss dieser Missionen werden die Spieler mit amerikanischen Marken belohnt. Diese könnt Ihr gegen Tarnungen, Flaggen, Paketen, Credits, XP und mehr eintauschen. Am Ende dieser Aufträge gibt es übrigens eine ganz besondere Belohnung: die Freiheitsstatue als Kommandantin, die mit einer eigenen, einzigartigen Sprachausgabe ausgestattet ist.

Luftschiff-Eskorte

Als verbesserte Version des temporären Gefechtstyps „Luftschiff-Derby“ aus Update 0.11.1 lässt „Luftschiff-Eskorte“ die Spieler im 12-gegen-12-Format gegeneinander antreten. Offen ist dieser Modus übrigens für Schiffe aller Typen der Stufen VIII-X. In diesem Modus wird jedes Team einem unzerstörbaren Luftschiff entlang einer festgelegten Route folgen. Das Ziel hierbei ist, entweder mit dem Luftschiff schneller das Ende der Route als das gegnerische Team zu erreichen oder alle Gegner-Schiffe dabei zu zerstören. Die Gefechte werden außerdem auf einer Vielzahl von Karten ausgetragen.  

Japanische Kreuzer und gewertete Gefechte

Zum Abschluss des ersten Updates von 2023 kommen ferner auch japanische Kreuzer in den Tech-Tree. Neben guter Tarnung, bieten diese auch Torpedos mit hohem Schaden. Außerdem kommt eine weitere Saison von gewerteten Gefechten zu World of Warships. Hier treten Schlachtschiffe, Zerstörer, Kreuzer und Flugzeugträger in einem Sechs-gegen-Sechs-Format gegeneinander an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr Informationen zum Update 12.0 gibt es auf der offiziellen Webseite.

 Quelle: PM wargaming.com

Mehr zur Wargaming findet Ihr hier.

Ich bin Nintendo-Fan der ersten Stunde und darf mich hier bei den Spieletests und in der News-Sektion austoben. Ich spiele mich gerne durch meine Retrogames-Sammlung, erfreue mich aber auch an den neuesten Spielen für meine Nintendo Switch.