2013 – Ende der Netbooks?

53

Eigentlich sollten wir 2013 ja gar nicht mehr erleben… oder vielmehr die meisten von uns. Dennoch bleibt das Kopfzerbrechen mancher Menschen nicht aus und so scheint es, als ob sich jeder irgendwo seine eigene Ecke sucht.

 

Einer anonymen Quelle zufolge ziehen sich die beiden Netbook-Marktführer Asus und Acer aus dem Markt der Mini-Notebooks zurück. 2013 soll es keine Atom-D-CPUs mehr geben.

Wie digitimes.com meldet, steigen Asus und Acer aus der Netbook-Produktion aus. Digitimes bezieht sich auf nicht näher genannte Quellen aus der Notebook-Branche. Dementsprechend sei Intel vielleicht dazu gezwungen, seine Roadmap für seine Atom-PC-CPUs anzupassen, schreibt Digitimes. Zwar werden Atom-Prozessoren auch in anderen Geräten neben Netbooks verbaut, aber die Quellen von Digitimes glauben nicht, dass man die wegfallenden Netbooks damit kompensieren könnte.

Der Asus-Chef Jerry Shen soll neulich erst bestätigt haben, dass man die Produktion der EEE-PC-Netbooks wegen des Erfolgs der Tablet-PCs und Notebooks stoppen wolle. Asus wolle dafür seine Transformer-Tablets mit 10 Zoll vorantreiben. Auch MSI hat angeblich keine Pläne seine Produktion von Atom-basierten Netbooks fortzusetzen. Acer habe zwar noch nicht offiziell den Ausstieg bestätigt, es gebe aber auch noch keinerlei Pläne des Unternehmens für neue Netbook-Projekte. Es sei somit wahrscheinlich, so Digitimes, dass auch Acer aufhöre mit der Netbook-Produktion.

Zwar seien die Netbook-Bauer zunächst optimistisch gewesen, weil sie mit einer großen Nachfrage aus Südost-Asien, Lateinamerika und dem Mittleren Osten gerechnet hätten. Allerdings sollen Tablet-PCs schneller als gedacht die Netbook-Nachfrage reduzieren. Hinzu kämen die Lizenzgebühren von Windows 8 und Upgrade-Kosten wegen hochauflösender Displays, die teilweise sogar Touch-Funktionalität haben. Damit rechne sich die Herstellung immer weniger.

Die Quellen von Digitimes weisen darauf hin, dass die Auslieferung der Atom-Chips der Serien N2800, N2600, D2700, D2500 und D2550 im vierten Quartal 2012 um bis zu 50% einbrechen werde. Die Atom-N-Serie werde 2013 nur noch von Intel und wenigen Hardware-Herstellern eingesetzt werden. Die D-Serie werde langsam vom Markt verschwinden.

Mit Game2Gether habe ich vor einigen Jahren meine ersten Erfahrungen im Bereich "Spiele Redakteur" gesammelt. Mit diesem Team konnte ich weiterhin darauf aufbauen und aus einem Hobby eine kleine Berufung entstehen lassen. An dieser Stelle: Danke dafür! Heute spiele und arbeite ich, mit eigenem Projekt im Hintergrund, Hand in Hand mit diesen Geegs zusammen und freue mich besonders über die internationale Community, die sich dank manchen Projekten und mehrsprachigen Artikeln eingefunden hat.