Warum es Star Fox 2 auf das SNES-Mini schaffte

Als Nintendo vor wenigen Tagen das Super Nintendo Classic Mini ankündigte, war die Freude weltweit riesengroß. Für etwas Verwunderung, meist im positiven Sinne, sorgte dann die Liste an Spielen, die sich auf der kleinen Retro-Konsole befinden. Grund dafür ist Star Fox 2.

 

 

Star Fox war seinerzeit das erste Spiel für das SNES, das mit dem leistungsstarken FX Chip beworben wurde, womit für damalige Verhältnisse in neue Dimensionen der Raumdarstellung vorgedrungen wurde. Trotz des großen Erfolgs von Star Fox und der fast abgeschlossenen Entwicklung von Star Fox 2 erschien das Spiel jedoch nie. In einem Interview mit dem Magazin gamesindustry meldete sich nun der damaliger Mitarbeiter Dylan Cuthbert des Entwicklerteams Argonaut zu Worte.

Er sagt, dass er selbst sehr überrascht war von der Meldung, dass auf dem SNES Mini Classic Star Fox 2 enthalten sei. Das Spiel sei zum damaligen Zeitpunkt bei einem Fortschritt von 95% eingestellt worden. Grund dafür war schlicht die Konkurrenz, denn mit der Playstation 1 (Sony) und dem Saturn (Sega) standen leistungsstarke und neue Konsolen in den Startlöchern, die Nintendo arg in Bedrängnis gebracht hätten, wenn man weiter auf das Super Nintendo gebaut hätte. Statt dessen wurde die Entwicklung rund um das N64 beschleunigt und Star Fox 2 blieb eben somit auf der Strecke. Cuthbert lobt ferner die Zukunftsplanung von Nintendo. Es sei sehr vorausschauend gewesen, das Spiel und den Code nicht einfach wegzuwerfen, wie es andere Publisher häufiger machen. Ebenso spreche das für die Qualität des Spiels, das im Grunde ja fertig gestellt wurde und sogar die Qualitätssicherung erfolgreich durchlief.

Das komplette Interview könnt ihr bei gamesindustry nachlesen (Englisch).

TEILEN
Christoph
Kind der 70er. Seit '84 Musiker, seit '85 Hobby-Jedi, seit '86 Zocker und seit 2011 hier Redakteur

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here