beyerdynamic Team Tygr – Test / Review

    Einleitung:..

    beyerdynamic ist vermutlich jedem da draußen ein Begriff, denn der Hersteller mit Sitz in Heilbronn ist einer, wenn nicht sogar der beste deutsche Audiospezialist schlecht hin. Auch Weltweit betrachtet, muss sich beyerdynamic nicht verstecken. Höchste Qualität und Ansprüche der Marktführer zu sein sind nur zwei Dinge die beyerdynamic auszeichnen. Bei beyerdynamic gibt es für jedermann das Passende, egal ob High-End Hifi Kopfhörer, Gaming Headset oder Kopfhörer und Mikrofone für Mixing und Studiomonitoring. Und gerade der Gamingbereich soll nun in der Produktvielfalt noch ein wenig mehr Gestalt annehmen.

    Wir haben wieder das Vergnügen Produkte aus dem Hause beyerdynamic testen zu dürfen. Dieses mal gibt es aber etwas ganz anderes und vor allen Dingen besonderes. Wir dürfen euch heute das TEAM TYGR bestehend aus dem neuen TYGR 300 R Kopfhörer und dem USB Kondensator Mikrofon FOX vorstellen. Immer mehr Spieler verwenden heutzutage keine Headsetlösung mehr, sondern greifen auf beliebte Modelle wie dem DT770/880 und 990 zurück und kaufen sich dann noch ein Kondensatormikrofon. Und genau für diese Zielgruppe wurde das TEAM TYGR erschaffen, denn hier bekommt ihr die gewohnte Qualität von beyerdynamic in einem Bundle, dass es in sich haben soll. Wie gut sich das TEAM TYGR im Test geschlagen hat, könnt ihr nun in dieser Review nachlesen.

    Das TEAM TYGR Bundle gibt es ab Januar 2019 regulär in unbegrenzter Stückzahl zum Preis von 349 Euro zu kaufen.

    Vielen Dank an beyerdynamic für die Bereitstellung des Testmusters und das entgegengebrachte Vertrauen.

    Über beyerdynamic:..

    Mit dem Tonfilm fing alles an: 1924 gründete der Elektroingenieur Eugen Beyer in Berlin sein eigenes Unternehmen – um Kinolautsprecher zu bauen. Die damals üblichen Grammophone genügten nur bescheidenen akustischen Ansprüchen und der Audiopionier sah eine Chance, den aufkommenden Tonfilm auch klanglich zum Erlebnis zu machen. Seine „Elektrotechnische Fabrik Eugen Beyer“ legte den Grundstein für einen der weltweit führenden Hersteller von Kopfhörern, Mikrofonen und Konferenzsystemen – und für die heutige beyerdynamic GmbH & Co. KG.

    Das Unternehmen entwickelte sich vom Start weg prächtig, denn Töne spielten im Deutschland der 1920er- und 1930er-Jahre eine zunehmend wichtigere Rolle. Der öffentliche Rundfunkbetrieb hatte begonnen und preiswerte Empfänger machten Radios für viele Menschen erschwinglich. So blieb es nicht lange bei den Lautsprechern: 1937 erschien der Urvater aller beyerdynamic-Kopfhörer, der DT 48. Als erster dynamischer Kopfhörer – die Typenbezeichnung DT steht für „Dynamisches Telefon“ – begleitete er Generationen von Toningenieuren und Reportern. Die DT 48-Serie wurde bis 2013 fast unverändert gebaut und dürfte zu den am längsten erhältlichen Produkten in der Geschichte der Unterhaltungselektronik gehören. 1939 folgte mit dem ersten studioreifen dynamischen Mikrofon M 19 das Gegenstück zur Tonaufnahme und ein Meilenstein der Elektroakustik. Die Übertragungskette war geschlossen und ist es bis heute geblieben: Millionen Kunden vertrauen bei der Aufnahme und Wiedergabe von Audiosignalen auf die hohe Qualität von beyerdynamic-Produkten.

    Datenblatt TYGR 300 R:..

    • Bauart: Kopfhörer (Over-Ear)
    • Bauform: Kopfbügel
    • Wandlerprinzip: Dynamisch
    • Arbeitsprinzip: Offen
    • Schnittstelle: Vergoldeter Klinkenstecker (3.5mm) (Adapter 6,35mm)
    • Frequenzbereich: 5Hz-35kHz
    • Impedanz: 32Ω
    • Kennschalldruck: 96 dB @1mW @500 Hz
    • Klirrfaktor: < 0,2% @1mW @500 Hz
    • Kabel: 1,60m glattes Kabel
    • Farbe: schwarz
    • Besonderheiten: Lautstärkeregler
    • Gewicht: 290 Gramm
    • Materialien: Aluminium, Kunstoff

    Datenblatt FOX:..

    • Wandlerprinzip: Kondensator (Back-Elektret)
    • Arbeitsprinzip: Druckgradient
    • Übertragungsbereich: 20 – 20.000 Hz
    • Richtcharakteristik: Niere
    • Empfindlichkeit bei 94 dB SPL / 1 kHz:  -15 dBFS / -33 dBFS
    • Eigenrauschen: -88,5 / -107 dBFS A-bewertet
    • Grenzschalldruckpegel bei 1 kHz: 97,5 / 97,5 dB SPL
    • Dynamikbereich: 77 / 77,5 dB A-bewertet
    • Versorgung: USB
    • Kopfhörerausgang Ausgangsleistung an 16 Ω: 32 mW
    • Kopfhörerausgang Ausgangsleistung an 80 Ω: 13 mW
    • Übertragungsbereich: 20 – 20.000 Hz
    • Dynamikbereich: 98 dB A-bewertet

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    Patrick
    Nun bin ich knapp vier Jahre bei game2gether als Redakteur tätig und berichte über aktuelle Spiele und teste diese auch. Die Projektleitung teile ich mir mit meiner Kollegin Kathrin. Mein Hauptaufgabenbereich ist hier die Hardware-Redaktion und das PR-Managment. Online erkennt man mich unter dem Pseudonym "eXilitY" oder RaketenJohnny.