0
Posted 23. April 2012 by Carsten in Buchtipp
 
 

Das Lied von Eis und Feuer – Die Herren von Winterfell


Heute feiern wir den Welttag des Buches und daher haben wir etwas ganz besonderes für euch. Es gab den Wunsch die Bücher zur Serie „Game of Thrones“ näher zu beleuchten. Hier könnt ihr unsere Rezension zum ersten Teil der Buch-Serie lesen. „Das Lied von Eis und Feuer – Die Herren von Winterfell“:

Handlung

Der Kontinent Westeros hat die Eigenheit besonders lange Sommer und Winter zu haben. Nach einem jahrelangen Sommer steht ein genau so langer Winter bevor und dieser bringt mehr mit sich als nur Kälte. Die Familie Stark ist eine von mehreren Adelsfamilien und ihr Familienmotto spiegelt die Situation wieder: „Der Winter naht!“ Diese Familie steht unter anderem im Mittelpunkt der Geschichte, da das Familienoberhaupt Eddard Stark zum Berater des Königs der sieben Königreiche ernannt wird. Doch Eddard erwarten am Hofe des Königs einige Probleme und Intrigen.

Intrigen und Überraschungen

Wir mussten uns durch die ersten hundert Seiten kämpfen, da hier Konflikte nur angedeutet werden und Martin einige wichtige Figuren vorstellt. Der Verleger hat netterweise im Anhang des Buches die wichtigsten Familien des Werkes kurz beschrieben. Dadurch fällt es dem Leser etwas leichter den Überblick zu behalten. Erst später nimmt der Roman richtig an Fahrt auf und wir fieberten mit den Hauptcharakteren mit. Die ersten Intrigen und Überraschungen lassen nicht lange auf sich warten und sie ziehen sich durch den gesamten Roman. Am Ende kommt es zu einer sehr abrupten Unterbrechung der Geschichte. Dies dürfte der Entscheidung des Verlegers zuzuschreiben sein das Original in Deutschland in zwei Bänden herauszugeben.

Uns stand für die Rezension die neueste Ausgabe des Buches zur Verfügung und hier sind selbst die Namen ins Deutsche übersetzt. Fans der Serie wissen, dass früher die Namen des Originals  in die deutsche Fassung übernommen worden sind. Dies ist vor allem für Fans der Fernsehserie von Bedeutung, da sich die deutsche Synchronisation an dieser neuen Übersetzung der Bücher orientiert. Die Handlung des ersten Buches umfasst die ersten fünf Episoden und den Anfang der sechsten Episode der ersten Staffel der Fernsehserie. Jeder Fan der Fernsehserie muss die Bücher lesen! Hier bekommt ihr ganz neue Informationen über Westeros. Schnell findet ihr auch heraus, dass sich die Fernsehserie nicht komplett an die Romanvorlage hält.

Deutsche oder englische Version?

Falls ihr die Serie im englischen Original-Ton gesehen habt, empfehle ich euch den Kauf der englischen Bücher. Mit den deutschen Namen werdet ihr kaum zurechtkommen und der Preis der englischen Bücher ist weitaus geringer. Die ersten vier Bücher gibt es bei einigen Internethändlern schon für 17 Euro. Für die deutschen Übersetzungen zahlt ihr 15 Euro pro Band und hier sind die einzelnen Teile auf zwei Bücher aufgeteilt. Der Preis lohnt sich allerdings für die gelungene Übersetzung und wer nicht sehr gut Englisch versteht, sollte von dem englischen Original Abstand nehmen.

Fazit

Auf der Buchrückseite wird Martin als „der amerikanische J.R.R. Tolkien“ beworben. Dies sind frühzeitigen Vorschusslorbeeren, da sich die Serie erst noch beweisen muss. Bisher sind erst fünf der sieben geplanten Bücher erschienen. Doch es zeichnet sich ab, dass Martin einen der größten Fantasy-Epen unserer Zeit schreiben wird. Der Roman hat mich einen Tag lang gefesselt und erst wieder losgelassen, als ich das abrupte Ende erreicht habe. Ich empfehle jedem sich das Buch zu holen und an einem sonnigen Tag draußen zu lesen. Nehmt euch die Zeit um vollständig in die Welt von Westeros einzutauchen. Ihr werdet die Investition nicht bereuen.

Verlag: Blanvalet
Paperback, Klappenbroschur, 576 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-442-26774-3
Empfohlener Verkaufspreis: € 15,00 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,90

Das Lied von Eis und Feuer 01 von George RR Martin


Carsten