Apacer Commando DDR4 – 2800 – 16GB Kit – Test/Review

    930

    Verpackung und Lieferumfang:..

    Der Hersteller Apacer liefert auch den neuen Commando DDR4 Arbeitsspeicher, wie schon beim Blade-Kit in einer sehr schicken und dezenten Verpackung aus, welche mit einem Blistersichtfenster ausgestattet ist. Mittig ziert auch hier wieder ein großer Schriftzug mit dem Produktnamen die Verpackung. Unten rechts befindet sich noch der Hinweis, dass es sich hier um ein Dual Channel Memory Kit handelt und unten in der linken Ecke, befinden sich dann je die Aufkleber mit den Informationen, um welche Ausführung es sich hierbei handelt. Bei diesem Test heute haben wir von Apacer ein 16GB DDR4-2800 CL17 Kit zur Verfügung gestellt bekommen.

    Auch beim neuen Commando DDR4-Kit gibt es keine technischen Details zum Arbeitsspeicher auf der Rückseite. Hier gibt es also, wie schon bei dem Blade keine wichtigen Informationen zum Arbeitsspeicher selbst. Hier sind wieder ein paar Hinweise zum Haupteinsatzgebiet der Commando Riegel abgedruckt, welche nun aber wirklich schon fast selbsterklärend -und verständlich sein sollten. Zum einen handelt es sich hier umübertakteten DDR Arbeitsspeicher und zum anderen wird mit einer high frequency, low voltage und einer low latency geworben. Ein Aspekt, der für viele durchaus wichtig sein dürfte, ist die Garantie. Diese beläuft sich auch nur auf 3 Jahre. Dies ist zwar ein Wert, der noch ganz okay ist, aber es gibt eben auch Hersteller die deutlich mehr Garantie auf ihre Arbeitsspeicherriegel geben. Hier ist dann am Ende immer nur noch die Frage, wie lange verwendet man solch ein Arbeitsspeicher-Kit überhaupt. Wenn ihr eh zu jeder neuen CPU Generation aufrüstet und auch neuen Speicher kauft, sollten diese 3 Jahre mehr als ausreichend sein.

    Kommen wir abschließend noch zum Lieferumfang, auch wenn dieser wie gewohnt bei Arbeitsspeicher ziemlich klein ausfallen wird. Wenn man nun die Verpackung öffnet, kann man das Blisterinlay herausziehen und sieht zum ersten Mal die Apacer Commando in voller Pracht. Neben den jeweils zwei Speichermodulen befindet sich nichts im Lieferumfang. Auch hier wäre wie schon beim Blade Arbeitsspeicher-Kit ein kleines Heft oder ein Flyer interessant gewesen, wo auch weitere Spezifikationen zum Arbeitsspeicher abgedruckt sind und eventuell noch eine Anleitung, was man beim Einbau beachten sollte. Denn es kommt immer mal der Zeitpunkt, an dem ein Neuling das erste Mal im Leben den Arbeitsspeicher im PC austauschen wird. Dies wird zwar im Handbuch vom Mainboard stehen, doch dieses müsste man dann erst einmal suchen.

    Bei den aktuellen Designs von Apacer, könnten wir uns auch vorstellen, dass man in Zukunft kleine Decals oder Aufkleber beilegt, welche man sich nach Bedarf hinkleben kann.

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    Nun bin ich knapp 6 Jahre bei game2gether als Redakteur tätig und berichte über aktuelle Spiele und teste diese auch. Die Projektleitung teile ich mir mit meiner Kollegin Kathrin. Mein Hauptaufgabenbereich ist hier die Hardware-Redaktion und das PR-Management. Online erkennt man mich unter dem Pseudonym "eXilitY" oder RaketenJohnny.