Random Article


 
Neues
 

 

Hyper Bounce Blast – Test / Review

 

 
Zusammenfassung
 

Spielname:
 
Publisher:
 
Developer:
 
Plattform:
 
Genre: , ,
 
Release:
 


0
Posted 21. Juni 2016 by

Hyper Bounce Blast ist ein Crossover aus Retro-Shooter und Plattformer. Der Entwickler Flump Studios bringt auch ein bisschen Erfahrung auf dem Gebiet der „not only shooting“ Spiele mit sich. Hat man in Super Killer Hornet Mathematik machen müssen, hatte man in Horizon Shift gespiegelte Bildschirme. (Auch mit guten Reviews) Wie man direkt merkt, erinnert allein der Name schon an alte Zeiten.

Jump or Die! [Gameplay]

Die Steuerung ist simpel, genauso wie die Spielidee, schießen und springen. Am Anfang ist es etwas schwierig beides parallel zu machen, mit der Zeit gewöhnt man sich aber dran. Während man in der Luft ist, ist man unbesiegbar, saugt sogar alle Kugeln auf und kriegt Bonuspunkte. Je weiter man kommt, desto wichtiger ist diese Mechanik, denn der Spieler verkraftet nur einen Treffer. Es heißt also ganz klar, Jump or Die! Auch scheint das Spiel am Anfang etwas unübersichtlich, aber wenn man sich klarmacht: Gegner sind rot, alles was dich töten kann ist gelb, und alles wo du drauf springen kannst blau, dann ist es gar nicht so schwierig hereinzufinden. Die Bosskämpfe sind allesamt hart, und werden auch ganz oldschool treu mit fallendem Leben des Bosses härter, je nach Fortschritt kann es dann schonmal ein paar Leben kosten einen zu legen. Das Spiel ist wie die meisten Retro Games highscorebasiert; wer einmal in einer Spielhalle war, weiß wie es ist nochmal in lvl 1 zu starten, nur um durch Bonuspunkte/Level einen höheren Highscore zu bekommen als der beste Freund. Trotzdem gibt es je nach Spielmodus Checkpoints, sodass man auch in höheren Leveln starten kann. Es gibt insgesamt 6 verschieden Spielmodi, unter anderem Arcade, Time Rush und Tournament.

hyper bounce blast 3

Einfach und gut [Technik]

Die Grafik ist simpel gehalten, erinnert an alte Vektorgrafik-Spielautomaten, nur mit mehr Leuchten und cooleren Effekten. Alle Animationen sind einfach, aber liebevoll gemacht und gut umgesetzt. Der Soundtrack ist ein echtes Highlight und ändert sich im Classic Mode nach jedem Boss-Kampf. Die Tracks sind im 8-Bit Style, eingängig, simpel und gut gemacht. Durch die Kombination aus Retro Musik und Retro Grafik kommt man in ein echtes Retro Feeling, das man genießen kann. Als nettes Gimmick ist hier noch zu erwähnen, dass man verschiedene Grafik Modi hat, die Effekte alter Bildschirme simulieren, ist ab und zu ganz cool um noch mehr Retro Feeling zu bekommen.

hyper bounce blast 2

Retro Feeling Pur [Fazit]

Hyper Bounce Blast ist sehr simpel, das nimmt aber keinesfalls den Spielspaß. Nach nur wenigen Runden erkennt man die hinter der einfach Steuerung versteckte Spieltiefe, wie man sie von alten Spielautomaten kennt. Jede Runde ist anders, und die Bosskämpfe werden immer härter. Auch wenn es kein Spiel für 1000+ Spielstunden ist, macht es doch sehr viel Spaß, der auch bei längerem Spielen nicht verloren geht. Das liegt auch daran, dass es kein anderes Spiel mit einem ähnlichen Konzept gibt, sodass auf jeden Fall ein einzigartiger Character vorhanden ist. Für knapp 5€ kann man mit Hyper Bounce Blast nicht viel falsch machen. Das Spiel macht auf jeden Fall Spaß, doch man muss auch für dieses spezielle Spiel „anfällig sein“. Könnt ihr mit Retro-Games etwas anfangen, dann werdet ihr aber mit Hyper Bounce Blast viel Freude haben.

Wertung 5 stern


Johannes Zimmer

 


0 Comments



Be the first to comment!


Leave a Response


(required)