Auf zur fröhlichen Monsterhatz in der Orcs Must Die! – Game of the Year-Edition

Orks, Oger und Höllenfledermäuse haben es wahrlich nicht leicht: Überall werden sie gejagt, gehetzt, getrieben – und jetzt erwischt es sie auch noch im Retail-Handel, ein letztes Rückzugsgebiet, in dem sich die wilden Monster-Horden bisher einigermaßen sicher glaubten.

Doch der Mönchengladbacher Games-Publisher rondomedia räumt ab Anfang Juli dieses Jahres konsequent nun auch mit diesem Schlupfwinkel auf und ruft alle Fans schneller Action- und Tower Defense -Games mit der GAME OF THE YEAR-Edition von Orcs Must Die! zur fröhlichen Ork-Hatz.

In der Rolle eines mächtigen Kriegsmagiers obliegt dem Spieler bei Orcs Must Die! die erfolgreiche Verteidigung von 24 Festungen gegen die tobenden Fantasy-Horden, bestehend aus Ogern, Orks und Höllenfledermäusen. Hierfür stehen ihm verschiedenste Zauber, Waffen und vor allem Fallen zur Verfügung, mit denen er seine Gegner von der Erstürmung der Burgen abhalten kann.

Ob mit Armbrust, Klingenstab oder der magischen Kraft der Elemente, die taktischen Möglichkeiten sich den Orks geschickt in den Weg zu stellen sind überaus vielfältig. Zu den wahrlich einfallsreichen Abwehrmechanismen zählen Lavagruben, in denen man Orks rösten kann, Deckenfallen mit denen sich die Monster zu Pfannkuchen verarbeiten lassen, oder auch Gefrierfallen, mit denen man die Gegner tiefkühlen kann, um sie anschließend mit einem gezielten Treffer auszuschalten. Nicht zuletzt stehen dem mutigen Krieger auch die eigenen Untertanen bei, um sich bei Bedarf an der Verteidigung der bedrängten Mauern zu beteiligen.

Die überaus spaßige wie herausfordernde Kampagne, die sich in drei Spielabschnitt unterteilt, kann in verschiedenen Schwierigkeitsgraden gespielt werden – einschließlich des ultra-schweren Alptraum-Modus.

Je weiter ein Spieler in der Kampagne vorankommt, umso mehr Waffen und Fallen stehen ihm zur Verfügung. Schließlich wollen auch die wildesten Horden und die cleversten Gegner in den späteren Level-Abschnitten noch bezwungen werden.

Für einen hohen Wiederspielwert sorgen bei Orcs Must Die! nicht nur die abwechslungsreichen Level und der positive Suchtfaktor des mitreißenden Gameplays, sondern zugleich auch das ausgefeilte Punkte- und Ranglistensystem, dank dem man stets sehen kann, wie erfolgreich man sich im Vergleich zu seinen Freunden geschlagen hat.

Und in der GAME OF THE YEAR-Edition des von Robot Entertainment entwickelten Orcs Must Die! steckt noch viel mehr Spielspaß, beinhaltet diese neben dem Hauptspiel auch noch die beiden Erweiterungen Lost Adventures und Artifacts of Power.

In Lost Adventures kehrt der Held in die tote Welt hinter den Tälern zurück und stellt sich dort in fünf neuen Level zwei neuen Gegnertypen. Hinzu kommen neue Ranglisten, Schädel-Belohnungen für noch mehr kreative Fallen und der Magie-Brunnen als Bonus-Falle.

Die Erweiterung Artifacts of Power macht ihrem Namen alle Ehre und stattet den Spieler unter anderem mit zwei neuen Waffen und zwei neuen Fallen mit noch größerer Zerstörungskraft aus.

Die Orcs Must Die! GAME OF THE YEAR-Edition wird ab dem 03.07.2012 zum Preis von 19,99 € im gesamten deutschsprachigen Raum im Retail-Handel erhältlich sein.

pm

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here