Random Article


 
Neues
 

 

Dynasty Warriors 8 Empires

 

 
Zusammenfassung
 

Spielname:
 
Publisher:
 
Developer:
 
Plattform: ,
 
Genre: ,
 
Altersfreigabe:
 
Release:
 
Gameplay
68%


 
Story
55%


 
Sound
67%


 
Grafik
58%


 
Spielzeit
81%


 
Multiplayer
0%


 
Total
65%


 
Total Score
56%


User Rating
1 total rating

 

Positives


Spielzeit, Editor

Negatives


Grafik, Keine Lokalisierung, Kaum Erneuerungen


0
Posted 1. Mai 2015 by

 
Full Article
 
 

Mit Dynasty Warriors 8 Empire kommt die bekannte Reihe von Tecmo Koei endlich wieder auf die Xbox One. Wir haben uns das Spiel für euch näher angesehen und verraten euch in unserer Kritik ob sich ein Kauf lohnt.

Dynasty Warriors 8 Empire 1

Der Kampf um China

Im typischen Stil der Empires-Reihe ist es euer Ziel das gesamte Reich unter eurem Banner zu vereinen. Ihr habt hierfür 50 Jahre á 12 Monate Zeit um euer Geschick als Reichsleiter unter Beweis zu stellen. Durch Allianzen, Heirat oder weitere unzählige Möglichkeiten könnt ihr auch abseits der Kämpfe euren Einfluss weiter ausbauen. Durch Steuern, Handel und Spenden habt ihr einen Einfluss auf eure Ressourcen um zum Beispiel Soldaten auszubilden. Außerdem könnt ihr Gebäude bauen um weitere Ressourcen zu bekommen oder taktische Vorteile im Kampf zu erhalten.

Dynasty Warriors 8 Empire 2

Personalisierte Weiterentwicklung

Der Spieler hat die Möglichkeit seinen ganz eigenen Kämpfer zu kreieren und diesen mit eigenen Moves auszustatten. Abseits der Hauptaufgaben auf den Schlachtfeldern gibt es noch optionale Ziele die euch zusätzliche Erfahrungspunkte spendieren. Dadurch könnt ihr schneller den Stufenaufstieg erreichen. Auch Schlachtrösser, Gefolgsleute und Szenarien können im neuen Editor selber erstellt werden.

Dynasty Warriors 8 Empire 3

Kampf um Leben und Tod

Die Kämpfe auf dem Schlachtfeld laufen immer nach dem selben Prinzip ab. Ihr metzelt euch durch hunderte von angreifenden Klonkriegern die euch selbst auf dem höchsten der fünf Schwierigkeitsgrade kaum etwas anhaben können. Ziel ist es den gegnerischen Oberbefehlshaber auszuschalten oder bei einer Verteidigung reicht es aus, abzuwarten bis die Zeit abgelaufen ist. Ihr kommt nur wirklich unter Zugzwang wenn ihr auf einen anderen Offizier trefft. Diesen müsst ihr meistens mit der richtigen Waffe attackieren, da es diesmal riesige Schadensboni gibt. Aber mit der richtigen Wahl und schnellem Umschalten sind die Offiziere dann meistens auch nur Kanonenfutter. Ihr habt des Weiteren die Möglichkeit euren Einheiten Befehle zu geben und damit den Kampfverlauf zu beeinflussen. Im Notfall kann euch auch ein menschlicher Kollege zur Seite stehen und im Kampf unterstützen. Leider ist es hierbei weiterhin nicht möglich gegeneinander zu kämpfen.

Dynasty Warriors 8 Empire 4

Altbackene Grafik

Grafisch hat sich leider nichts Großes verbessert. Das Spiel sieht immer noch so klobig aus wie wir es aus dem siebten Teil gewohnt sind und nur die Massen an Klonkriegern sind größer geworden. Eine grafische Aufarbeitung wäre aufgrund der höheren Rechenleistung der neuen Konsolengeneration auf jeden Fall drin gewesen. Wieso hieran nicht gearbeitet wurde können wir nicht nachvollziehen. Die musikalische Untermalung der Kämpfe wird fast ausschließlich von massiver Gitarrenmusik übernommen. Dies dürfte nicht jedem Spieler gefallen, aber sie ist doch recht passend zu der massiven Action auf dem Bildschirm. Die Sprachausgabe ist weiterhin nur auf Japanisch vorhanden und die Texte sind nur auf Englisch abrufbar.

Dynasty Warriors 8 Empire 5

Fazit

Dynasty Warriors 8 Empire ist leider nur eine kleine Aufpolierung der siebten Version, sodass wir allen Besitzer der Vorgängerversion nicht zu einem Kauf raten können. Das Spiel ist zwar extrem umfangreich und kann euch unzählige Stunden an den Bildschirm fesseln, aber das kann die Vorgängerversion auch zu einem viel günstigeren Preis. Die Entwickler haben hier nicht im Entferntesten die Möglichkeiten der neuen Konsolengeneration ausgereizt und so hoffen wir auf ein viel besseres Dynasty Warriors Empire in der nächsten Auflage.


Carsten

 


0 Comments



Be the first to comment!


Leave a Response


(required)