Aukey GH-S4 Headset Test / Review

    Aukey_Test
    Das Mikrofon ist selbst im ausgezogenen Zustand recht kurz, die Verständigung klappte in unserem Test allerdings problemlos.

    RGB-Beleuchtung macht auch vor Gaming Headsets nicht halt. Das hat auch der Hersteller Aukey erkannt und hat mit dem GH-S4 ein neues Headset auf den Markt gebracht, welches neben beleuchteten Ohren auch noch das ein oder andere kleine Highlight bieten soll. So verspricht es 7.1 Klang, satten Sound und zu guter Letzt ein stylisches Design. Wie sich das Aukey GH-S4 in der Praxis schlägt, erfahrt ihr in unserem Test.

    Über die Firma Aukey

    Aukey ist ein chinesisches Unternehmen welches international vorrangig über Amazon Produkte vertreibt. Neben den klassischen Powerbanks bietet Aukey auch Bluetooth Lautsprecher sowie Kopfhörer, allerlei Handyzubehör, Schreibtischlampen, USB Hubs und weitere innovative Produkte an. Aukey denkt hierbei auch an seine Kunden und stattet die Produkte mit einer 2 jährigen Herstellergarantie aus.

    Natürlich besitzen die Produkte darüber hinaus auch das bekannte 30 tägige Rückgaberecht von Amazon. Auch beim Kundenservice braucht sich Aukey nicht hinter den großen Spielern verstecken. Denn Aukey beantwortet jede Anfrage innerhalb von 24 Stunden und bietet somit seinen Kunden auch nach dem Kauf einen Service, welcher so nicht von allen Herstellern zu sehen ist.

    Technische Details

    • Professional Gaming Headset
      Virtueller 7.1 Kanal Surround Sound sorgt für realistisches Live, es wird Sie süchtig machen. Mit der Software „Audio Control“ können Soundeffekte weiter verbessert werden.
      GH-S4 kann die Position des Gegners im Spiel nach dem Klang ihrer Fußstapfen oder des Schießens identifizieren. Wenn das Schießen geht, ist der Klang vom Kopfhörer wie eine Explosion und produziert einen Schock, der dir ein immersives Gefühl gibt.
      Es reduziert Lärm von außen, um jegliche Störung außer Spielwelt zu vermeiden.
    • Bequemes Design
      Ein verstellbares Stirnband kann die Stirnband-Dichtheit professionell modulieren.
      Das halboffene Headset-Design garantiert die Qualität des Klangs, weiche Gedächtnis-Ohrpolster ist ergonomisch gestaltet, um Ihnen ein angenehmes Gefühl zu geben, und die Unannehmlichkeiten durch längeren Gebrauch zu reduzieren.
    • Plug & Play:
      Das Headset wird automatisch mit den Geräten koppeln, 2.4M USB-Kabellänge können Sie Bequemlichkeit geben, so können Sie Aktivitäten rund um Ihre Geräte herum machen, auch Sie tragen dieses Headset.
    • Kompatibilität:
      GH-S4 kann mit dem PC-System kompatibel sein (Windows 10 und andere Windows versions oder Windows Vista / XP, Mac OS). Es ist eine gute Kombination aus Spielen, Videos und Musik hören.
    • 24 Monate Garantie
      Egal ob Sie zum ersten Mal bei AUKEY einkaufen oder ob Sie bereits Stammkunde von uns sind, eines können wir Ihnen garantieren: Auf alle AUKEY-Produkte gewähren wir eine Garantie von 24 Monaten.
    • Spezifikation
      Kabellänge: 2.4m / 7.9ft
      Nenn / Maximale Eingangsleistung: 20mW / 30mW
      Impedanz: 16 Ω (±15%)
      Empfindlichkeit: 97dB (±3)
      Lautsprecher Durchmesser: 50mm
      Richtcharakteristik: Omnidirektional
      Schnittstelle: USB-A
    Volumen Regler und Bass Boost Knopf sind direkt an der Ohrmuschel angebracht und leicht zugänglich.

    Verpackung und Lieferumfang

    Das GH-S4 erreichte uns im schnörkellosen braunen Pappkarton, wie übrigens alle Produkte des Herstellers Aukey. Immerhin war das Headset darin solide verpackt und wackelte nicht beim Transport. Die Liste des Inhalts ist genauso schlicht gestaltet wie die Verpackung selbst, neben dem GH-S4 Headset finden wir noch einen Quick Start Guide und einen Aukey Logo Aufkleber. Hier muss man aber klar sagen, das Aukey gezielt versucht, Kosten an der Verpackung einzusparen. Die hoffentlich den eigentlich Produkt dann zugutekommen.

    Verarbeitung und Design

    Als wir das GH-S4 Headset zum ersten mal aus seiner schlichten Verpackung befreiten, waren wir durchaus überrascht. Die Optik wirkt beim echten Headset noch mal deutlich wertiger, als es uns die Hersteller Screenshots erahnen lassen. Natürlich besteht ein Großteil des GH-S4 aus Kunststoff, dieser ist aber sauber verarbeitet und mit einer schicken Hochglanz Lackierung versehen worden. Die Ohrmuscheln hingegen haben ein dickes und sehr weiches Kunstleder Poster spendiert bekommen. Auch das Kopfband, welches sich mit einer Art Gummizug an die Größe seines Trägers anpasst, kommt aus komfortablen und sehr weichen Material. Zusammengehalten wird das Headset selbst durch die beiden oberen Bügel aus Kunststoff und Metall. Ein echter Hingucker sind hier sicherlich die in Mesh Optik gehaltenen Außenseiten der Ohrmuscheln, welche ja sogar mit einer RGB Beleuchtung ausgestattet wurden.

    Das Aukey GH-S4 beim spielen

    Neben dem schicken Design und der guten Verarbeitung will Aukey mit dem GH-S4 natürlich gerade beim Gaming punkten. Dafür haben wir das Headset bei einigen Spiele Saisons getragen und es unter anderem bei Player Unknows`s Battleground, Call of Duty Black Ops 4 und das erst kürzlich erschienene Fallout 76 auf die Probe gestellt. Möchte man den virtuellen 7.1 Modus des GH-S4 aktivieren, benötigt man die dazugehörige Software, welche man auf der Herstellerseite herunterladen kann. Neben dem 7.1 Effekt kann man damit noch allerlei andere Soundeffekte und Equalizer Einstellungen vornehmen, die meisten davon sind fürs reine Zocken aber eher uninteressant. Will man auf zusätzliche Software verzichten, erkennt Windows das USB Headset problemlos als normales Stereo Headset mit Mikrofon.

    Was uns in unserem Test besonders gut gefiel, war die sehr präzise Gegnerortung. Bei allen drei von uns getestet Titeln konnten wir herannahende Gegner sehr früh hören und die korrekte Richtung bestimmen. Bei Schusswechseln fällt vor allem der sehr dominante Bass auf. Dieser setzt Explosionen richtig gut in Szene, kann aber den ein oder anderen Spieler etwas zu aufdringlich wirken. Etwas abschwächen kann man das Ganze mit der Bass-Boost Taste an der linken Ohrmuschel, einen sehr großen Unterschied merkten wir bei ein beziehungsweise ausgeschalteten Boost Modus aber nicht. Auch sehr praktisch ist ein Volumen Regler, der sich unterhalb des Boost Knopfes befindet und somit die Lautstärke direkt am Headset regeln lässt, ohne das Spiel zu verlassen. Uns hätte es allerdings besser gefallen, wenn man statt des Bass Reglers einen Knopf zur Mikrofon Steuerung angebracht hätte, zum stumm schalten muss man dazu in jeweilige Software wechseln.

    Das eben angesprochene Mikrofon erzielte in unserem Test aber ebenfalls gute Ergebnisse. Als kleines Gimmick kann man dies übrigens fast komplett im Headset verschwinden lassen, zusätzlich bekommt man noch eine blaue LED Beleuchtung an der Mikrofon Spitze spendiert. Obwohl es im herausgezogenen Zustand trotzdem recht kurz ist, konnten uns unsere Teamkollegen über Teamspeak jederzeit gut verstehen. Selbst wenn es in das Headset eingeschoben wurde, war eine Unterhaltung noch problemlos möglich.

    Fazit

    In unserem Test hat uns das Aukey GH-S4 Headset durchaus beeindruckt. Bedenkt man, dass es sich hier um ein Gaming Headset mit einem Straßenpreis für unter 50 Euro handelt, bekommt man verdammt viel dafür geboten. Die Optik und die Verarbeitung konnten uns schon beim Auspacken begeistern, es gefiel uns sogar noch besser, als es auf den Bildern des Herstellers rüberkam. Der Mix aus Hochglanz (Kunststoff) und Metall Elementen ist rundum gelungen. Dazu gibt es noch eine RGB Beleuchtung auf die Ohren, welche man allerdings leider nicht direkt ansteuern kann.

    Das Aukey Headset hat sich bei unserem Test auch nach mehreren Stunden auf dem Kopf noch bequem angefühlt. Das Kopfband ist angenehm weich und die Ohrpolster haben eine ordentliche Dicke, welche zudem die Umgebungsgeräusche gut abgeschirmt haben. Klanglich konnte uns vor allem die präzise Ortung der Gegenspieler überzeugen, lediglich der Bass ist in manchen Situationen etwas zu dominant. Hier empfehlen wir das Headset, über den Software Equalizer dem eigenen Geschmack anzupassen.

    Pro:

    + Tolles Design

    + Saubere Verarbeitung

    + Sehr hoher Tragekomfort

    + Gute Geräuschortung bei Spielen

    + Preis-Leistung sehr gut

    Kontra:

    – RGB Beleuchtung nicht einstellbar

    – Bass etwas zu dominant

    – Keine Mikrofon Stummschaltung am Headset

    Unsere Wertung:

     

    Quelle: Aukey

    Florian Gahn
    Zuständig für PC und Gaming News sowie Hardware Tests.