Alpenföhn® Dolomit Premium – Test/Review

    175

    Lautstärke:

    Um auch einen quantitativen Vergleich bieten zu können haben wir den Schallpegel des Alpenföhn® Dolomit Premium mit einem Schallpegelmessgerät (Voltcraft SL-200 SE) im Abstand von 1 m gemessen. Dabei waren die Gehäuselüfter deaktiviert. Der Schallpegel bei 530 RPM liegt dabei in etwa auf der gleichen Höhe wie der Hintergrundschallpegel des Raums.

    Drehzahl Schallpegel Case geschlossen
    530 RPM 34,1 dBA
    870 RPM 34,1 dBA
    1.000 RPM 34,2 dBA
    1.230 RPM 34,5 dBA
    1.650 RPM 36,1 dBA

    Mit Blick auf die Lautstärke kann der CPU-Kühler voll überzeugen. In weiten Bereichen bis knapp über 1.000 RPM ist er unhörbar und auch darüber ist er nur geringfügig wahrnehmbar und bietet ein für die Baugröße sehr angenehmes Laufgeräusch. Somit ist er auch mit voller Drehzahl nicht störend. Bei den Temperaturtests hatte sich schon gezeigt, dass man bei 125 W TDP durchaus etwas die Drehzahl drosseln kann, somit ist hier ein Silent-Betrieb problemlos möglich. Selbst 200 W Spitzen könnte man hier (nahezu) unhörbar kühlen, lediglich bei lang anliegender sehr hoher Leistung würde man in einen geringfügigen Hörbereich kommen.

    Fazit:

    Der Alpenföhn® Dolomit Premium bietet neben einer ordentlichen Kühlleistung auch einen leisen Betrieb, verbunden mit einer schönen ARGB-Optik. Es gibt zwar vergleichbare Kühler mit einer etwas höheren Kühlleistung, allerdings bieten diese oft entweder keine ARGB-Beleuchtung, sind nicht vollständig in Schwarz gehalten oder sind tendenziell etwas lauter. Die Kühlleistung ist auch für CPUs die kurzzeitig über 125 W Dauerleistung boosten ausreichend, sodass man ihn für alle üblichen AMD oder Intel-Desktop-CPUs einsetzen kann. Optisch wirkt der Kühler, insbesondere durch die schwarze Farbgebung und die Abdeckkappen der Heatpipes sehr elegant. Die ARGB-Beleuchtung ist effektvoll, aber nicht übertrieben.

    Möchte man den Kühler in einem (nahezu) unhörbaren Betrieb laufen lassen und muss unter 200 W TDP kühlen, kann man die Lüfterdrehzahl auf 1.000-1.200 RPM reduzieren und hat nur eine minimal höhere Temperatur. Tiefer zu drosseln lohnt sich kaum.

    Laut geizhals.de ist der Kühler aktuell (Stand: 11.10.2021) ab 59,90 €, zzgl. Porto, erhältlich. Im Hinblick auf Verarbeitungsqualität, Lieferumfang (Thermal Grizzly Wärmeleitpaste), Leistung und den enthaltenen ARGB-Lüfter ein angemessener Preis. Bei der Konkurrenz kosten die vollständig schwarzen Modelle in der Regel auch immer etwas mehr.

    Der Alpenföhn® Dolomit Premium ist der ideale CPU-Kühler für alle, die zum einen Wert auf Optik legen und die Kombination eines eleganten, schwarzen Kühlers in Verbindung mit effektvoller ARGB-Beleuchtung suchen. Zum anderen aber auch Wert auf geringe Lautstärke bei einer angemessenen Kühlleistung legen. Da hier ein normaler Wing Boost 3 ARGB-Lüfter zum Einsatz kommt, fügt sich der Kühler perfekt in ein entsprechend ausgestattetes Case ein.

    Der Dolomit Premium wurde Game2Gether von Alpenföhn® für den Test zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme des Herstellers oder Händlers auf den Testbericht hat nicht stattgefunden.

    Quellen: Alpenföhn Produktseite

    1
    2
    3
    4
    Seit der Jugend bin ich von PC-Hardware begeistert und habe Systeme in den verschiedensten Hardware-Generationen gebaut. Mit der Zeit kamen dann auch Videokonsolen dazu. Ich schreibe hier vor allem zu den Themen PC-Hardware und Marvel-Comics.