Soul Eater Massiv Band 1 – Manga Review

„Einmal Seele zum Mitnehmen, bitte! Maka ist eine Waffenschmiedin in spezieller Ausbildung. Ihre Sense namens „Soul Eater“ hat ein Eigenleben und nimmt außerhalb des Kampfes die Gestalt eines ultracoolen Jungen an. Um eine „Waffe des Todesgottes“ zu erschaffen, muss sich Soul Eater exakt 99 böse Seelen und eine Hexenseele einverleiben, nur so kann Maka ihre Ausbildung abschließen. Die nötigen Seelen wurden nach einigem Aufwand „zubereitet“ und verschlungen, doch an der Seele einer Hexe beißen sich die beiden die Zähne aus. Müssen sie nun vielleicht sogar wieder ganz von vorne beginnen…? Eine rasante Fressorgie beginnt, auch zwischen den Mahlzeiten genießbar!“

– Carlsen Inhalt.

Manga: Atsushi Ōkubo
Veröffentlichung: Band 1 bereits erhältlich, Band 2 am 1. Dezember 2020
Preis: 5,00 Euro
Übersetzung: Claudia Peter

Über Soul Eater Massiv

Soul Eater Massiv ist der neue Schinken, den Carlsen als kompakte Gesamtausgabe veröffentlicht. Der gefeierte Horror/Action/Comedy Manga stammt vom Mangaka Atsushi Ōkubo und feierte sein Debüt im Juni 2003 im „Monthly Shonen Gangan“. Insgesamt kommt die Reihe auf 25 Ausgaben. Der Massiv Band 1 beinhaltet die ersten drei von ihnen. Ab dem zweiten Band dann jeweils zwei der Reihe.

Soul Eater Massiv

Inhalt

Soul Eater Massiv 1 erzählt von einer Welt, in der Waffenmeister, Waffen, Shinigami und Hexen leben. Die Waffenmeister Maka, Black Star und Death the Kid sind auf Seelenjagd mit ihren Waffen Soul, Tsubaki und Thompson Sisters, die menschliche Gestalten annehmen können und Seelen essen. Alle drei bestreben die Aufgabe aus ihrer jetzigen Waffe eine „Death Scythe“, eine Todessense, für Shinigami zu erstellen. Dazu benötigt es 99 normale Seelen und die Seele einer Hexe. Die aktuelle Death Scythe ist sogar der Vater von Maka, ein echter Frauenheld. Er ist ziemlich labil, wenn es darum geht, um die Aufmerksamkeit seiner Tochter zu buhlen.

Alle sechs Hauptprotagonisten sind sehr speziell und haben ihre ganz besondere Persönlichkeit. Dies wird auch in der Story aufgegriffen, da es die Seele ist, zwischen Waffe und Meister, die ein gutes Team ausmachen. Die Erschaffung einer „Death Scythe“ steht nicht an oberster Stelle. Die Schule Shibusen von Shinigami lehrt die Schüler auf Hexenjagd zu gehen und nur die bösen Seelen zu jagen. Da aber viele miteinander in Verbindung stehen und der Gegner sich manchmal in den eigenen Reihen befindet, macht es den ein oder anderen Kampf schwieriger.

Im Detail des Abschnitts davor heben sich die Persönlichkeiten von Black Star und Death the Kid sehr hervor. Der Junge aus dem Star-Clan ist total von sich überzeugt und sieht sich als eine Art Gott. Death the Kid hat ein psychisches Problem. Für ihn muss alles symmetrisch sein und perfekt gerade. Ansonsten verfällt er in einer starken Depression mit Todeswunsch.

Zuletzt bietet der Manga durch seine charmanten Figuren eine tolle und abwechslungsreiche Geschichte. Manchmal sogar mit sehr interessanten und lustigen Team-Konstellationen. Außerdem gibt es einige heiße Szenen und nackte Haut. Keine Angst, nichts Intimes. Aber die typischen Nasenbluten-Gags und den Slapstick-Humor müsst ihr hier nicht missen.

Soul Eater Massiv

Das Massiv besteht aus den ersten drei Soul Eater Mangas. Es beinhaltet drei Prologe und neun Kapitel auf rund 576 Seiten. Der zweite Massiv Band erwartet uns am 1. Dezember 2020 im Buchhandel eures Vertrauens.

> Review zu Yakuza goes Hausmann.

Fazit

Wow, 576 Seiten Seelenjagd. Ein spannender Manga der perspektivisch aus drei Team-Rollen erzählt, die teilweise gegeneinander sowie miteinander ihre Abenteuer bestreiten. Die Waffen Tsubaki und Thompson Sisters bieten den nötigen Sexappeal und kommende Schlüsselfiguren einen interessanten Twist für die Handlung. Der Zeichenstil erinnert mich persönlich stark an den von Shamen King (Hiroyuki Takei). Beeindruckend sind vor allem die Fights bei Regen oder in dem Raum der Seelenbesetzung. Preis/Leistung ist natürlich super. So viel Inhalt für 5 Euro, da stellt man keine Fragen und greift zu! Es ist natürlich ein typischer Einstiegspreis, der neue Leser ködern soll.

Soul Eater Massiv Band 1 vom Carlsen Manga! Verlag ist bereits erhältlich und kostet 5,00 Euro. Jede weitere Ausgabe kostet dann 8,00 Euro!

Vielen Dank an Carlsen für die Bereitstellung des Mangas.

Wertung 4 Sterne

Preis-Leistung-Award

Bildquelle: © Atsushi Ōkubo / Carlsen Manga / Square Enix