The Boys: Spielverderber – Buch Review

„Mit seiner abgedrehten Comic-Saga über eine geheime CIA-Task Force, die verhindern soll, dass Superhelden aus der Reihe tanzen, hat Autor & Mastermind Garth Ennis mehr als nur einen Achtungserfolg gelandet. Er hat für immer die Art und Weise verändert, wie wir die strahlenden „Supes“ in ihren Capes betrachten. The Boys: Spielverderber fasst die erste Story der kultigen Comic- Saga zu einem explosiven Roman zusammen, der seiner Vorlage in nichts nachsteht und den Leser noch tiefer in die groteske Welt der narzisstischen Metawesen eintauchen lässt.“ – Panini Shop.

Autor: Dan Wickline
Format: Buch
Typ: Roman
Seiten: 256
Storys: The Boys 1-6

Danke an Panini Books für die Bereitstellung des Comics.

Preis: 15,00€
Release: Bereits erschienen

Zum Buch

The Boys: Spielverderber ist ein Roman, welcher auf die ersten 6 Episoden der gefeierten Comicserie von Garth Ennis (Punisher) und Darick Robertson basiert. Sie diente auch als Vorlage für die brutale Superheldenserie auf Amazon Prime. Das Buch behält Handlung und Charaktere. Kenner der Serie werden rasch merken, dass dieses Stück die Geschichte viel tiefer, wenig abgeändert und weitflächiger präsentiert und Schauplätze einiger Szenen sich von jene aus der Serie unterscheiden.

Story

Hughie Campbell hatte es nicht leicht in seinem Leben. Ein Bandwurm, komische Freunde, Außenseiter und unbeliebt bei den Mädchen in der Schule. Doch schon bald trifft er auf seine zukünftige Freundin Robin. Nun ist alles perfekt, bis zu diesem schicksalhaften Tag, an dem seine Freundin Robin in einen Kampf zwischen einem Superhelden und Schurken geriet und zermatscht wurde. Eine Tragödie, mit der er nur schwer zurechtkommt, bis er Butcher kennenlernt, der ebenfalls sein Laster mit den Helden trägt.

Billy Butscher ist ein Riese und ein riesen Arsch. Er arbeitet im Auftrag der CIA die „Supies“ in Schach zu halten. Denen kümmern nämlich menschliche und sachliche Verluste recht wenig. Um sein altes Team „The Boys“ wieder zusammenzubringen, ist Ersatz für ein ehemaliges Mitglied notwendig. Das ist der Punkt, wo Butcher auf Wee Hughie trifft. Er zeigt ihm die dunkle Seite der Superhelden und das es Leute geben muss, welche sie in ihre Schranken weisen.

Ebenfalls spielt Starlight bei den Seven eine tragende Rolle, die erst kürzlich zum Team dazustieß. Sie selbst musste am eigenen Leibe die Schattenseite kennenlernen und dass der Laden viel mehr auf PR aufgebaut ist. Anscheinend sind die Helden gar nicht so Super, wie sie nach außen hin erscheinen.

Fazit

The Boys: Spielverderber ist ein Comic-Erlebnis in reine Schriftform. Die Geschichte und Charaktere wirken dank des Autors sehr lebendig. Vielleicht ist sogar die Kenntnis von Comic und der Prime Serie hilfreich, um sich ein visuelles Bild zu machen. Persönlich machte das Buch mir große Freude, da es sogar noch derber wurde, als die mir bekannte Serie.

Interessierte Leser könnten meinen, dass das Buch bestimmt nicht die Brutalität und Absurdität der Serie nur annähernd beschreiben könnte. Mit der Meinung liegen sie letztlich völlig falsch. Dan Wickline geizt nicht gerade mit Details, wenn es um die unschönen Momente geht, bei denen sich Zuschauer sonst wegdrehen. Was wir sonst im Comic gezeigt bekommen, beschreibt der Autor mit einer Finesse, die seines Gleichen sucht. Der Roman darf definitiv nicht in Kinderhände fallen und muss trotz des Comic-Covers in der richtigen Abteilung für Erwachsene landen.

Ich bin nicht unbedingt ein Fan von dicken Büchern und endlos vielen Seiten. Von daher war ich ziemlich froh, dass sich das Stück ziemlich flott durchliest. Mag vielleicht aber auch an der packenden Erzählung liegen. Sie schwenkt auch immer wieder zwischen extrem lustig und schockierend schrecklich. Da ist es schwer, das Buch mal beiseitezulegen.

Letzten Endes ist dies eine andere Art Superhelden Zeug. An der Stelle, wo gute PR aufhört, fängt es erst an, schmutzig zu werden. Fans, die Spaß haben an Garth Ennis werken und Action Fans allgemein kann ich das Buch ausnahmslos empfehlen.

> Review zu Must-Have Punisher – Frank ist zurück! von Garth Ennis.

Trailer zur gleichnamigen erfolgreichen Amazon Prime Video Serie.

Wertung 5 Sterne
Unsere Wertung:
5 von 5 Sternen

Preis-Leistung-Award