Die neuen Warhammer 40k Features!

33

Im großen Twitch Live Stream hatte Games Workshop neue Warhammer 40k Features angekündigt, welche diese Edition noch interessanter machen sollen. Nur kurze Zeit später präsentieren sie uns die ersten genaueren Informationen, um uns hungrig zu machen!

Das neue Narrativ System

Crusade nennt sich der „neue“ Modus und schaut man sich die ersten Fakten an, erkennt man alte, bekannte Elemente. Das verwundert nicht, sagen sie ja, dass man Vigilus und Co nicht umsonst veröffentlich hat.

Der Crusade Kampagnenmodus soll eine alternative Option darstellen, die neue Edition zu erleben. Dabei erstellt man nicht mittels Punkten seine Liste, sondern via dem Power Level. Dieses wird jedoch zu Begin bereits auf ein Maximum limitiert und der Spieler soll sich während der Kampagne weiterentwickeln. So baut er seine Armee auf, entwickelt, kauft neue Einheiten und Relikte. Die Entwicklung ist damit sowohl im Spiel, als auch im echten Leben nachzuvollziehen und perfekt für Anfänger, wie Veteranen geeignet.

Denn während der eine so seine Armee nach und nach aufbauen kann und nicht gezwungen ist mit einem Haufen Plastik überfordert zu werden, kann der andere seinen Taktiken und Spielweisen verändern, wenn sein Lieblingsheld auf einmal mit veränderten Stats aufwartet oder ermordet wird und dann wiedergeboren werden muss – zum Beispiel als Dreadnought. Die Armee entwickelt sich dann also durch eure Einheiten, welche überleben, wie auch durch Ergänzungen. Diese schaltet ihr frei, indem ihr Kampagnenpunkte nach den Missionen erkämpft.

Auch interessant: Nicht nur Kampagnenmitspieler können in die Spiele integriert werden. Auch jemand mit einer „normalen“ Liste, kann durch einfaches Ablesen seiner Powerlevels mitspielen und er bekommt einige Modifikatoren, die sein „Startlevel“ in der der Kampagne, buffen.

 

Schauen wir uns als nächstes das Matched Play System an, denn das wird auch überarbeitet werden – und nicht gerade knapp!

1
2
Moin moin, ich bin der Eric und seit 2019 bei Game2Gether für den Tabletop Bereich zuständig. Dabei habe ich einen klaren Schwerpunkt, versuche aber auch Einblicke in andere Bereiche des Hobbies zu geben.