XPG PRECOG – Test / Review

    XPG, die Gaming-Tochter von ADATA, bietet mit dem PRECOG ein kabelgebundenes Gaming-Headset mit variablen Anschlussmöglichkeiten und einigen Besonderheiten im Hinblick auf die Audiolösung.

    Vielen Dank an XPG für die Bereitstellung des Testmusters.

    Über XPG:

    Xtreme Performance Gear, kurz XPG, wurde 2008 mit dem Ziel hochwertige Gaming-Produkte anzubieten gegründet. Die Produkte von XPG werden in enger Zusammenarbeit mit der Gaming- und E-Sport-Industrie entwickelt, um besonders leistungsfähige und angepasste Produkte anbieten zu können. Darüber hinaus übertrifft jedes XPG-Produkt die strenge A+ Testmethode von ADATA, um höchste Standards in Bezug auf Stabilität und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Neben RAM, SSDs zählen Peripherie wie Gaming-Tastaturen, -Mäuse und -Headsets zum Portfolio von XPG. Aber auch AiOs, Gehäuse, Netzteile und Lüfter finden sich im Sortiment.

    Technische Daten:

    Beim XPG PRECOG handelt es um ein kabelgebundenes Gaming-Headset. Im Hinblick auf die Anschlussmöglichkeiten hat man die Wahl zwischen 3,5 mm Klinke und USB-A oder USB-C. In allen Anschlussvarianten ist in das Kabel eine Fernbedienung integriert, mit der sich z. B. die Lautstärke regeln und das Mikrofon (de-)aktivieren lässt.

    Frequenzgang (Kopfhörer) 5 Hz – 50.000 Hz
    Impedanz (Kopfhörer) 32 Ω ± 15 %
    Empfindlichkeit (Kopfhörer) 102 ± 3 dB/mW bei 1 kHz
    Frequenzgang (Mikrofon) 20 Hz – 20.000 Hz
    Empfindlichkeit (Mikrofon) -38 dB ± 1,5 dB
    Richtung des Mikrofons Unidirektional
    Geräuschreduzierende Technologie ENC (Environmental Noise Cancellation)
    Beleuchtung rote Beleuchtung der Ohrmuscheln
    Schnittstellen USB-C oder 3,5 mm Klinke
    Audiomodi Musikmodus / Virtual-7.1-Modus / FPS-Modus
    Kabellänge
    • USB-C: 1,3 m
    • 3,5 mm Kombi-Klinke: 1,25 m
    • USB-C auf USB-A Kabel: 1,25 m
    • 3,5 mm Klinke Y-Splitter: 1,36 m
    Masse 362 g
    Garantie 2 Jahre

    Beim Aufbau der Treiber verfügt das XPG PRECOG über eine Besonderheit. Hier kommt nicht der in vielen Headsets verbaute 50 mm messende dynamische Treiber zum Einsatz, sondern eine Kombination aus einem kleineren dynamischen Treiber und einem elektrostatischen Treiber für eine bessere Darstellung der Höhen. Die obere Grenze des Frequenzgangs liegt mit bis zu 50.000 Hz deutlich oberhalb des Hörbereichs des Menschen (< 20.000 Hz).

    Das Mikrofon hat eine unidirektionale Ausrichtung und einen Frequenzgang von bis zu 20.000 Hz. Die menschliche Stimme bewegt sich zwischen 80 Hz und 12.000 Hz, für die Sprache in der Regel sogar unterhalb von 4.000 Hz. Auch hier wird ein größerer Bereich abgedeckt als erforderlich wäre. Mittels ENC sollen sich Hintergrundgeräusche herausfiltern lassen. Zur Dämpfung von Atemgeräuschen verfügt das Mikrofon über einen Überzug aus Schaumstoff.

    Verpackung und Lieferumfang:

    Das XPG PRECOG wird direkt in einer Aufbewahrungstasche geliefert. Eine mit Produktabbildungen und technischen Daten bedruckte Banderole aus Kartonage, die durch Schaumstoffelemente stramm um die Tasche sitzt, umhüllt die Tasche. Darüber hinaus ist alles in Folie eingeschweißt.

    Neben dem Headset befindet sich im Lieferumfang die bereits erwähnte Aufbewahrungstasche, das ansteckbare Mikrofon, ein USB-C-Controller mit DSP-Soundkarte, ein USB-C auf USB-A Adapterkabel, ein 3,5 Kombi-Klinke Anschlusskabel, ein 3,5 mm Klinke Y-Splitter-Kabel, Aufkleber und die Bedienungsanleitung.

    1
    2
    3
    4
    Alexander Schaaf
    Seit der Jugend bin ich von PC-Hardware begeistert und habe Systeme in den verschiedensten Hardware-Generationen gebaut. Mit der Zeit kamen dann auch Videokonsolen dazu. Ich schreibe hier vor allem zu den Themen PC-Hardware und PlayStation.