Pokémon – Der Film: Schwarz und Weiß – Blu-Ray Review/Kritik

    Schwarz und Weiß
    Quelle: polyband Screenshots

    Pokémon – Der Film: Schwarz und Weiß ist ein Abenteuer-Action Anime aus dem beliebten Pocket Monster Franchise der 1990er. Es beinhaltet die legendären Pokémon der fünften Generation, die mit dem gleichnamigen Titel auf Nintendo DS erschienen sind. Der Film ist bereits auf Blu-ray und DVD erhältlich. Hierzulande ist Polyband für die Veröffentlichung verantwortlich.

    „Schnapp‘ sie Dir alle!“-Kultanime mit Regisseur Kunihiko Yuyama bereits bei Film Nummer 14/15 angekommen.

    Schwarz und Weiß
    Quelle: polyband Screenshots BD Softbox

    Story

    Ein Held muss sich entscheiden: die Kraft seines Wunsches… oder der Mut, der aus der Wirklichkeit erwächst?

    Als Ash und seine Freunde in Eindoak Town an einem Kampfturnier teilnehmen, treffen sie auf das Mysteriöse Pokémon Victini und schließen Freundschaft mit ihm. Aber kurz darauf kommt es zur Katastrophe, als der fehlgeleitete Wanderer Damon das Victini für seine eigenen Zwecke entführt! Kann sich Ash als wahrer Held erweisen und zur Befreiung von Victini und Rettung von Eindoak Town die Unterstützung des Legendären Pokémon Reshiram oder Zekrom gewinnen? Dich erwarten zwei Legenden und zwei Versionen der Geschichte! Erlebe sie beide in Pokémon – Der Film: Schwarz Victini und Reshiram sowie Pokémon – Der Film: Weiß Victini und Zekrom! Bist du bereit für eine doppelte Portion Pokémon Abenteuer?

    Quelle: polyband Screenshots
    Quelle: polyband Screenshots

    Inhalt

    Pokémon – Der Film: Schwarz und Weiß erschien erstmalig 2011 in Japan, bis er im April 2012 auch auf Deutsch erschien. Eine tragende Rolle spielt das Triumph-Pokémon Victini, dessen Name in beiden Filmtiteln steht.

    Für die Synchronsprecher wurde erneut Caroline Combrinck als Ash Ketchum gewählt, die als erste Stimme der Serie und aus den meisten Filmen vertraut ist. Wir haben erneut die Stimmen von Gerhard Acktun, Scarlet Cavadenti und Matthias Klie als teuflisches Trio von Team Rocket und Christoph Jablonka dürfte euch aus der Media Markt Werbung bekannt vorkommen und nicht mehr aus dem Kopf gehen.

    • Verfügbarkeit: 05. Februar 2021
    • Format: DVD/Blu-ray
    • FSK: Ab 12 Jahren
    • Laufzeit: ca. 180 Minuten (2x 90 Minuten)
    • Bild: 16×9 anamorph (1,78:1)
    • Sprache: Deutsch Dolby Digital 2.0 Englisch Dolby Digital 2.0
    • Discs: 1
    • Verpackung: Softbox
    • Extras: Wendecover, Produktkatalog, Trailer zu weiteren Pokémon Filmen

    Über Pokémon – Der Film: Schwarz und Weiß

    Pokémon erzählt eine Geschichte von einer Welt, in der Menschen und Monster, ob groß oder klein, koexistieren. Diese Pokémon lassen sich fangen und weichen fortan nicht mehr von der Seite des Trainers. Es ist üblich, dass mit ihnen Kämpfe ausgetragen werden, aber auch in Dienstleistungen wie bei der Polizei oder im Krankenhaus unterstützen sie die Menschen. Oft leben und arbeiten sie auch auf der Farm oder geben selbst Milch, die als Nahrungsmittel dient. Diese Pokémon sind also das, was bei uns die richtigen Tiere sind.

    Pokémon Schwarz und Weiß gehört zur fünften Generation, einer, in der ich damals bereits raus war. Ich bin damals noch mit den ersten drei Generationen ausgewachsen, aber der Film hat mich dennoch gekitzelt mit der Idee, die Geschichte in zwei Varianten zu erleben. Das Versprechen setzte Kunihiko Yuyama und sein Team auch um, was sich bereits im Prolog bemerkbar macht. Der Film startet mit verschiedenen Ereignissen und Orten. Beide Teile unterscheiden sich sogar mit den Pokémon, die im Team von Damon sind und die Animationen, die deren Attacken verursachen, beweisen, dass sich hier noch viel Mühe und extra Arbeit gemacht wurde. Szenen, die für beide Filme notwendig waren, spiegelte man einfach.

    > Review zur Rom-Com Photo Kano.

    Fazit

    Ohne groß auszuholen, habe ich mir ein paar Punkte gemacht, die mir wichtig bei der Besprechung über den Film sind. Beide Teile haben nach dem Epilog, da es dieselbe Handlung ist, Startschwierigkeiten. Am Anfang kommt er nicht so richtig aus den Pötten, bis die eigentliche Geschichte mit Damon und den zwei legendären Drachen-Pokémon losgeht. Außerdem begegnen wir Team Rocket, die aber so irrelevant und wenig Screentime haben, dass man die auch gleich hätte weglassen können.

    Das war es eigentlich schon, wenn es überhaupt etwas zu bemängeln gäbe. Die Geschichte ist sehr cool mit den Drachen und Ashs Pokémon sind süß wie immer. Es gibt genug zu Lachen und zu Weinen. Besonders eindrucksvoll sind die 3D-Animationen, wenn die Geschichte Eindoak Town mithilfe eines Buches erzählt wird. Wie bereits oben erwähnt schätze ich auch die Mühe, die man sich gemacht hat, in Form von anderen Pokémon im Team, visuellen Effekten und sogar das Outfit von Damon.

    Zuletzt sei gesagt, dass ich ständig an Media Markt denken musste. Mannes wird von Christoph Jablonka gesprochen, der nämlich Stammsprecher der Werbung ist.

    Zwei Filme für den Preis ist verdammt cool und da steht einem Kauf nichts im Weg. Die Handlung in zwei verschiedenen Versionen zu erleben, je nach Pokémon-Wahl, Reshiram oder Zekrom, ist wie eine Starterwahl in den Videospielen.

    Der Doppel-Film Pokémon – Der Film: Schwarz und Weiß ist bereits als Blu-ray für 14,99 Euro (UVP) und als DVD für 11,99 Euro (UVP) erhältlich.

    Wertung 5 Sterne
    Unsere Wertung:
    5 von 5 Sternen

     

    Daniel Plaumann
    Seit 2014 schreibe ich für das tollste Online Magazin in Deutschland. Ich kümmere mich um alles an News von den Microsoft Studios, einigen Releases und Buchkritiken zu Comics sowie Mangas.