9th Edition Release Date und mehr Infos!

Nun hat das warten (fast) ein Ende. Der 25. Juli wird der Tag der Tage sein! Am 25ten werden die Regelwerke der 8th Edition geschlossen und es öffnen sich die Seiten des neuen Grundregelwerkes. Das Release Date der 9th Edition ist jedoch nicht alles, was uns diese Woche verraten wurde.

Update: Grundregeln veröffentlicht.

Nicht das ihr denkt ich hätte es nicht gesehen: Die Grundregeln wurden heute veröffentlicht! Natürlich wieder kostenlos. Dafür werde ich auch nochmal einen Beitrag schreiben, aber hier schon mal der Link zu den Regeln auf Englisch und Deutsch.

 

Das kommende Live Event

Twitch scheint uns jetzt doch häufiger als Plattform für die Info-Streuung angeboten zu werden. Denn auch diesen Samstag wird es ein Live Stream geben, bei dem wir ein paar Beispielkämpfe mit Einheiten aus der neuen Box erleben werden. Dabei dürfen wir neue Profile, Sonderfähigkeiten und eine Einbindung der neuen Regeln erwarten, so meine Vermutung.

 

Beispielkampf zwischen Space Marines und Necrons

Ein Beispiel für Samstag haben sie uns schon gegeben und das lässt mich auch über einige  Sachen nachdenken. Aber zuerst: Wer kämpft?

Die Eradicator der Space Marines werden hier mit Melta Rifles präsentiert und dienen so offensichtlich der Vernichtung von Fahrzeugen oder anderen Hochwertzielen mit wenig Modellen, aber guten Werten und Multi-wounds. T5 mit W3 lässt vermuten, dass 3 Modelle auch die maximale Anzahl Modelle im Trupp darstellen. Ob dieser Trupp noch andere Waffen nutzen könnte bleibt abzuwarten, würde aber irgendwo Sinn ergeben. Damit wären sie der Primaris Ersatz für die Devastoren im Heavy Support Slot. Auch hier nochmal eine Anmerkung: In der Starterbox wird es NUR die Waffenoptionen geben, die auch in der Box vorgesehen sind. NICHT, welche es für den Trupp geben könnte! Achtung, sehr großer Unterschied und sollte beim Kauf nicht vergessen werden.

Die „Total Obliteration“ Regel ist abartig. Letztlich verdoppelt es eure Schusszahl womit ihr anstelle 3 nun 6 Schuss gegen das Ziel habt, solange es nur eines für den Trupp ist. Gerade gegen Fahrzeuge oder Charaktere sehr wahrscheinlich. Führt aber dazu, dass ihr euch „kostenlos“ einen Trupp erkaufen könnt oder einen 6 man Trupp mit 9 Wunden spielt. Natürlich nur drei Realmodelle, aber vom Waffenkonzept her. Im Vergleich dazu:

Ein Devastator Trupp mit Combi-Melta und 4x Multi Melta kostet aktuell 168 Punkte, hat T4 und W1 pro Modell (5 gesamt) für 168 pts oder 6 PL. Dafür habt ihr 24″ Reichweite bei den Multis und 12″ mit dem Combi. Aufgrund des PL Unterschiedes ist davon auszugehen, dass auch die Punkte leicht drunter liegen dürften. Ein enormer Unterschied, den man nicht unterschätzen sollte, denn ihr könnt bei dem Devastator Trupp nicht mehr Meltas in den Trupp bekommen, ergo seid ihr auf 5 limitiert, bei 12″ Reichweite und das mit nur 5 Wunden und T4!

Cryptothralls stellen eine Art Leibgarde für die Crypteks dar. Ganz klar aufgrund der Sonderregeln zu erkennen, wie „Protectors„. Sehr wichtig: Wir heben die Sonderregel von Snipern aus, solange sie sich innerhalb von 3“ zu dem betroffenen Modell befinden. Noch nicht zu 100% sicher, aber würde ich auf den ersten Blick so interpretieren.

Ob die Einheit wirklich auf 2 Modelle limitiert ist, wird sich noch zeigen. Ich vermute aber, dass dies Auszüge aus dem Codex sind und damit sollten wir vorerst davon ausgehen. Da wir aber zukünftig verschiedene Cryptekversionen haben werden und diese Modelle „kostenlos“ hinzufügen dürfen, soll es mir egal sein. Wichtiger sind die T5 und W2 in dem Zusammenhang, denn wir werden einige Modelle davon brauchen, um sie in den Nahkampf zu bekommen, wenn sie auch etwas bewirken sollen. 3 Angriffe wirken dann doch etwas mager auf den ersten Blick, auch wenn sie mit S5 -1AP und D1 daherkommen. Zum Glück haben sie ja noch ihre Sonderregel „Systematic Vigour„, was mal kurz ihre Angriffe verdoppelt und auch noch ihren BS/WS auf 3+ erhöht, sobald sie einen Cryptek innerhalb von 6“ zu sich haben. Das ganze ergänzt sich wieder sehr symbiotisch und unterstreicht die Gedanken, welche ich hier bezüglich der Bedeutung von Synergien geäußert habe.

Kampfverlauf

Auf den Kampfverlauf den man uns als Beispiel gegeben hat, gehe ich nicht näher ein. Ja, die Eredicator gewinnen auf Distanz und im Nahkampf die Cryptothralls. Wer das nicht hat kommen sehen, sollte noch mal an seinem taktischen Verständnis arbeiten. Sorry für die direkte Wortwahl, aber das ist nun wirklich keine große Überraschung. Die wichtigere Frage ist: Wie bekomme ich meine Nahkämpfer in den Nahkampf. Und genau diese Frage wird die 9th Edition dominieren. Beziehungsweise umgekehrt: Wie halte ich meine Fernkämpfer auf Distanz. Und hier kommen wieder Stratagems zum Tragen, ebenso wie Psyfähigkeiten oder Sonderregeln der Einheiten. Chargende Trupps nach einem Advance werden vermutlich die große Ausnahme bleiben, was uns also wieder in der Menge der Nahkampfeinheiten limitieren wird, wenn die Primär-/Sekundärmissionen uns nicht zwingen den Nahkampf zu suchen. (Oder der Gegner es einfach auch will.)

 

Passend zum 9th Edition Release…

…gibt es aber mehr als nur eine Box! Ja, GW lässt sich hier nicht lumpen und hat auch direkt neue Open War Cards für lustige Spielrunden angekündigt, mit denen ihr eure normalen Spiele etwas aufpeppen könnt. Was ihr damit bezwecken könnt? Im Grunde generiert ihr euch kleine Minimissionen ohne großen Aufwand betreiben zu müssen. Ihr bekommt ein Layout, eine Sonderregel und eine kleine Einschränkung und schon könnt ihr euer Spiel starten. Gerade für Spieler die noch nicht so Fit in den Regeln sind, aber auch keine Lust auf 0815 haben sehr interessant. Auch gut um eine Alternative zu „zu viel“ zu haben. Denn je weiter wir uns von dem „Open War“ Spielen entfernen, desto tiefer müsst ihr in die Materie einsteigen. Das ist für den einen halt total nervig, der andere sieht genau da den Reiz.

Doch wartet, dass ist noch nicht alles! Unser heiß geliebtes Chapter Approved, welches uns einmal in Jahr ein Update der Punkte, Missionen und Regeln beschert, bekommt ebenfalls ein Update! Nur…ist das wirklich etwas gutes für uns?

Zukünftig wird es zwei Bände geben. Eines mit Missionen und eines mit Veränderungen im System. Und jetzt die große Frage: Muss ich beide Kaufen? Für jeden Matched Play Spieler wird die Antwort „Ja“ lauten. Bisher konnte man dies in ein Buch packen. Warum dies in der 9th Edition nicht mehr funktioniert, werden wir spätestens mit dem ersten Buch sehen. Fakt ist: Zwei Bücher mehr für die Spiele zum mitschleppen. Zwei Bücher mehr, in denen ich Seiten markieren oder während des Spieles blättern darf. Ein Buch mehr, für welches ich Geld ausgeben MUSS.

Zum Inhalt: Das rote Mission Pack wird neue Missionen, Turnierregeln und Tips, sowie Sekundärziele und mehr enthalten. Das blaue Büchlein dahingegen enthält die Punkteänderungen und vermutlich veränderte / ergänzende Stratagems und Co. Narrative Spieler bekommen übrigens ein Tolles „Crusade Journal“, mit dem sie dann die Entwicklung ihrer Modelle für die Kampagnen festhalten können.

1
2
Eric
Moin moin, ich bin der Neue in der Runde bei Game2Gether! Komme ursprünglich aus dem Bereich PC- und Videogaming, bin aber aktuell irgendwie bei den analogen Spielen gelandet und widme mich diesen mit Herz und Leidenschaft. Für Game2Gether geh ich den Tabletop Bereich an und wir schauen mal, wie wir den für euch möglichst interessant gestalten können!