ASUS GeForce RTX 3070 Noctua Edition

4
(Bildquelle: Pressemitteilung Noctua)

ASUS und Noctua präsentieren mit der ASUS GeForce RTX 3070 Noctua Edition die erste Grafikkarte, die ab Werk mit Noctua-Lüftern und einem von Noctua mitentwickelten Kühlkörper ausgestattet ist.

Die ASUS GeForce RTX 3070 Noctua Edition im Detail:

Dank der optimierten Kühllösung erreicht die Grafikkarte eine um 15 dBA geringere Geräuschentwicklung und ist somit die leiseste Grafikkarte ihrer Klasse. Somit ist sie die perfekte Karte für Silent-Enthusiasten, die ein hohes Maß an Grafikleistung benötigen.

„Mit unserer jahrelangen Erfahrung in der Entwicklung von Kühllösungen haben wir einen neuen GPU-Kühler auf den Weg gebracht, der maßgeschneidert für die Leistungscharakteristik der bahnbrechenden NF-A12x25 Lüfter ist. Dank unserer Zusammenarbeit können wir lärmsensitiven Gamern und Noctua-Enthusiasten eine einzigartige Grafikkarte anbieten, die neue Maßstäbe in Sachen Wärmeabfuhr pro emittiertem Dezibel Lärm setzt und darüber hinaus perfekt zu anderen Noctua-Produkten in einem DIY PC passt.“ sagt Kent Chien (Corporate Vice President und General Manager der ASUS Multimedia Business Unit)

Leise in allen Situationen:

In den Vergleichsmessungen ergibt sich im Vergleich zur Standard-Edition ein Unterschied von 15 dBA bei mittleren Drehzahlen und 9 dBA bei maximaler Drehzahl der Lüfter. Dennoch ist die Kühlleistung so stark, dass in gut belüfteten Gehäusen und Umgebungstemperaturen unter 24 °C die Lüfter auch bei 100 % GPU-Last noch auf moderaten Drehzahlen laufen. In diesem Szenario beträgt sich der Unterschied in der Geräuschentwicklung auf 5,7 dBA und 12,6 dBA. Solange die GPU-Temperatur unter 50 °C liegt, wird die Karte in einem semi-passiven Modus betrieben und die Lüfter werden deaktiviert (ASUS 0dB Technology). Somit lassen sich Anwendungen mit niedrigen GPU-Lasten in kompletter Stille genießen. Die Grafikkarte eignet sich perfekt zur Kombination mit dem Noctua NH-P1 CPU-Kühler (diesen haben wir bereits getestet), um das semi-passive System zu vervollständigen. Via ASUS GPU Tweak besteht natürlich auch die Möglichkeit eigene Lüfterkurven zu hinterlegen.

„Unsere Kunden haben uns schon seit einiger Zeit nach Kühllösungen für GPUs gefragt, daher ist es uns eine große Freude und Ehre, mit ASUS zu kooperieren, um dieses Projekt umzusetzen. Durch die Verwendung unserer NF-A12x25 Lüfter und eine Feinabstimmung des Kühlkörpers für die Verwendung mit diesen Modellen konnten wir eine erhebliche Effizienzsteigerung im Verhältnis Leistung zu Lautstärke erzielen. Ohne Frage war die GeForce RTX 3070 von ASUS bereits eine hervorragende Karte, aber wir sind zuversichtlich, dass die weiter verbesserte Kühllösung der Noctua Edition für lärmsensitive Anwender das Tüpfelchen auf dem I darstellen wird!“ erklärt Roland Mossig (Noctua CEO)

Die Grafikkarte erscheint in zwei Versionen, einer Standard-Edition und einer OC-Edition. Bei letzterer ist der GPU-Takt ab Werk um 90 MHz höher eingestellt.

Preis und Verfügbarkeit:

Die ASUS GeForce RTX 3070 Noctua Edition ist ab Mitte Oktober erhältlich, die Verkaufspreise sind noch nicht bekannt.

Quelle: Pressemitteilung Noctua

Alexander Schaaf
Seit der Jugend bin ich von PC-Hardware begeistert und habe Systeme in den verschiedensten Hardware-Generationen gebaut. Mit der Zeit kamen dann auch Videokonsolen dazu. Ich schreibe hier vor allem zu den Themen PC-Hardware und Marvel-Comics.