Fallout 4: Detaillierte Fakten zum kommenden Hit!

Vor etwa einem Jahr meldete sich bei Reddit eine vermeintliche Entwicklerin von Bethesda zu Wort. „Ich habe Fallout 4 gespielt.“ – so Sandra Reeds, ihres Zeichens ehemalige Mitarbeiterin der Spieleschmiede. Ihr Post erntete damals nur Spott und Hohn, wurde als Hoax gebrandmarkt. Doch mittlerweile steht eines fest: Sie schreibt die Wahrheit.

Bevor ihr mich alle als Troll oder Lügnerin bezeichnet, könnt ihr gerne bei Beth nachfragen – die Mitarbeiter kennen mich unter meinem echten Namen, welcher hier auch Username ist.“ – große Worte, mutig ins Internet gespuckt. Ihr Post wurde nur mit diffamierenden Kommentaren und negativen Bewertungen belohnt. Doch eine im Post vorhandene Roadmap und einige aufgezählte Punkte beweisen, dass an ihren Worten was dran ist.

War… War never changes.

Reed wurde nach eigenen Angaben im Hause Bethesda gekündigt, da sie versehentlich Informationen durchsickern ließ. Aus Rache, da sie nun „mit ihren zwei Kindern auf der Straße sitzt“ veröffentlichte sie die nachfolgenden Fakten rund um Fallout 4. Alle Informationen sind natürlich ohne Gewähr und sollten trotz ihrer Authentizität mit Vorsicht genossen werden.

Da der Post an der breiten Masse still vorüberzog (zweifelsohne Dank der Diffamierung), fassen wir hier für euch alle Informationen zum kommenden Abenteuer rund um nuklearer Verwüstung, Abnormalitäten und derbem Humor zusammen.

Wichtiger Hinweis: Die nachfolgenden Informationen können durchaus als Spoiler gewertet werden!

Zu Beginn die Roadmap mit Release, DLC und weiteren Terminen:

  • Juni 2015 – Erster Trailer, Reveal auf der E3
  • Juli 2015 – Erste Trailer mit Gameplay-Szenen
  • August 2015 – Weitere Informationen
  • Oktober 2015 – Release der PC, PS4 und Xbox One Fassung
  • November 2015 – Das erste DLC
  • Dezember 2015 – Zweites DLC, sowie Release der PS3 und Xbox 360 Fassungen
  • Januar 2016 – Drittes DLC
  • März 2016 – Viertes DLC
  • April 2016 – Fünftes und letztes DLC
  • Juni 2016 – Reveal eines Spinoffs
  • Oktober 2016 – Release des Spinoffs

Fraktionen in Fallout 4:

  • Die Fraktion namens „The Railroad“ aus Fallout 3 kehrt zurück. Sie ist weitaus größer, als man im Vorgänger während der Quest „Der vervielfältigte Mensch“ überhaupt erahnen konnte. Der Sitz der BoS wird der Logan Flughafen sein.
  • Die Brotherhood of Steel wird selbstverständlich erneut mit von der Partie sein, sich jedoch im Vergleich zu Fallout 3 nur um den Fortbestand der Technologie scheren und diesen wenn nötig mit Gewalt verteidigen.
  • Ein Mann namens Thomas Littleton wird „Das Institut“ anführen, welches die Haupt-Bösewichte in Fallout 4 darstellen wird. Die Fraktion kontrolliert den größten Teil von Boston Downtown und ihre Patrouillen werden das Gegenstück zu den Supermutanten aus Teil 3 sein.
  • Raiders und die Talon Gewerkschaft kehren ebenfalls zurück, wobei Letztere nur noch eine Nebenrolle spielen wird.

Anzutreffende Kreaturen:

  • Super-Mutanten werden euch an der Ost-Küste erneut das Leben schwer machen.
  • Wilde Ghule spuken erneut in den Untergründen herum, bissige Hunde jagen durch die Landschaft.
  • (SPOILER) In einer Vault wird euch eine Schar von bösartigen Katzen attackieren.
  • Sporenträger aus New Vegas kehren zurück, hauptsächlich in der Kanalisation

Wiederkehrende Charaktere:

  • Madison Li aus Washington DC (Fallout 3) zog nach Boston, nachdem sie ihren Mann James verlor und den einsamen Wanderer nie wieder sah. (O-Ton Voiceactor: Jennifer Massey)
  • Three Dog wird selbstverständlich für wohlige Klänge im Ödland sorgen; jedoch wird vermutet, dass es sich 10 Jahre später wohl um eine Tonbandaufnahme handelt, da man ihn im Vorgänger töten konnte. (O-Ton Voiceactor: Erik Todd Dellums)
  • Der kleine Bryan Wilks, den ihr in Fallout 3 in Grayditch vor den riesigen Feuerameisen retten konntet, kehrt als Söldner der Talon Gewerkschaft zurück. Seine Entscheidung, diesen Berufsweg zu wählen, basiert auf den Wunsch wie der einsame Wanderer zu sein. (O-Ton Voiceactor: Jerry Jewell)
  • Weitere Charaktere werden aus den Vorgängern wiederkehren, jedoch nur durch einen Transfer der alten Spielstände.

Technische Fakten:

  • Gegen der allgemeinen Annahme nach dem Reveal-Trailer, wird Fallout 4 für die NextGen-Plattformen auf Basis einer brandneuen Engine entwickelt. Alles soll neu sein, keine Assets oder Skripts aus der alten Creation Engine wurden übernommen.
  • Die Fassungen für Xbox 360 sowie Playstation 3 entsteht mit der Creation Engine (genutzt in Skyrim), um flüssiges Spielen auf der veralteten Hardware zu gewährleisten.
  • Speicherstände der Vorgänger können (beispielsweise aus der Xbox Cloud) eingelesen werden und nehmen Einfluss auf die Spielwelt von Fallout 4

Gameplay- und Story-DetailsSPOILERWARNUNG!

  • Fallout 4 wird sich mehr auf eine intensive Haupt-Handlung konzentrieren als je zuvor.
  • Um mit der Haupthandlung konform zu laufen, wird man bis zum Abschluss der Hauptkampagne nur als Mann spielen können.
  • Dieser wird voll vertont sein und somit aktiv an den Gesprächen mit NPCs teilhaben.
  • Das Spiel beginnt mit einer gigantischen Explosion nach der Erstellung eures Charakters, welcher nach kurzer Bewusstlosigkeit, neben seiner toten Frau, aufwacht.
  • Roboter und Androiden strömen nach der Explosion herbei und töten alle übrigen Überlebenden (aus eurer Vault?) – ihr flieht und schwört euch Rache.
  • Die Spielwelt wird 3-mal so groß wie jene aus Skyrim sein – so will der Entwickler gewährleisten, dass ihr noch nach Jahren des Weiterspielens immer wieder etwas zu entdecken habt.
  • Zu den gewohnten Ego- und Third Person-Ansichten wird eine optionale „Classic“-Perspektive hinzukommen: getreu den ersten Teilen der Fallout-Serie steuern wir unseren (Anti-?)Helden aus der Vogelperspektive.

Hype? HYPE!

Was haltet ihr davon? Ein vertonter Charakter, eine größere Spielwelt und so viele interessante Dinge, die in Fallout 4 auf uns warten… da könnte der Hype und die Vorfreude kaum geringer sein. Schreibt in den Kommentaren, was ihr euch sonst noch wünscht und worauf ihr euch am meisten freut.


Das Kleingedruckte in eigenem Interesse

Man kann sich durchaus sicher sein, dass es sich bei all den Informationen nicht mehr nur um ein Gerücht handelt. Viele erwähnte Punkte stellten sich schon jetzt als wahr heraus – so kann man davon ausgehen, dass der Rest ebenfalls zutrifft. Wir als Game2Gether-Redaktion möchten euch dennoch ans Herz legen, alle „Fakten“ der Sandra Reed dennoch mit Vorsicht zu genießen. Des Weiteren übernehmen wir keinerlei Haftung für etwaige Spoiler, die ihr euch mit eurer Neugier angetan habt – alle relevanten Abschnitte wurden mit einer entsprechenden Warnung versehen.


Quelle: Reddit

Dominik Waltz
Egal ob Games, Hard- oder Software ich bin einfach für alles Technische zu begeistern. In der Game2Gether Redaktion habe ich einen Weg gefunden diese Leidenschaft mit der Welt zu teilen. Als eingefleischter PC-Gamer bin ich für alles zu begeistern was sich auch nur im Geringsten mit einem Computer befasst. Des Weiteren habe ich ein starkes Interesse gefunden was Handys und Gadgets rund ums Smartphone betrifft. Mein neustes Hobby habe ich in der Konsole entdeckt und befasse mich nun mit der PS4.