Madden NFL 25

    33

    1988 erschien erstmals das Spiel John Madden Football und schon damals wurde es zum Kassenschlager. Kein Wunder also, dass es in den folgenden Jahren zahlreichen Fortsetzungen kam. Nach 25 Jahren später feiert man bei Electronic Arts Jubiläum und veröffentlicht Madden NFL 25. Ob Madden in diesem Jahr wieder überzeugen kann erfahrt ihr in unserem Test.

    Die große Revolution nach 25 Jahren dürfen Football Fans auf den aktuellen Konsolen allerdings leider nicht erwarten. Denn wie bei Fifa wird die neue Ignite Engine exklusiv mit den Versionen für PS4 und Xbox One kommen. Dennoch wurde aber kräftig an der erst im letzten Jahr neu eingeführten Infinity-Engine gearbeitet. Tacklings der Verteidiger wirken deutlich realer und Spieler die den Ball führen können sich jetzt endlich auch effektiv mit Stiff Arms verteidigen. Dabei gibt es allerdings leider auch noch zahlreiche Bugs und es kommt zu Zusammenstöße von Spielern die man so nie im realen Leben sehen würde,  sodass man wieder recht schnell aus dem Spielgeschehen herausgeworfen wird.

    Doch auch am restlichen Gameplay hat sich einiges getan. Passspielzüge gehen deutlich besser von der Hand und man wirft nicht mehr zahllose Interceptions bei denen der Verteidiger aus unmöglichen Positionen den Pass abfängt. Außerdem befinden sich nun auch endlich „Option“ Spielzüge in den verschiedenen Playbooks. Das war spätetestens nach der letzten Saison mit Spielern wie RG3 überfällig.

    Sound: Auf der einen Seite Top, der Rest leider Flop

     In Sachen Sound hat Madden 25 im Gegensatz zum direkten Vorgänger immerhin in einer Sache einiges zu bieten. Der Soundtrack ist gut gewählt und während des Spiels hört man immer wieder Lieder aus den echten NFL Arenen. Umso weniger getan hat sich dafür aber bei den Kommentatoren! EA bekommt es leider einfach nicht hin die englischsprachigen Kommentatoren gut über das Spielgeschehen reden zu lassen. Da wünscht man sich sogar lieber die deutschen Fifa Kommentatoren zurück!

    Multiplayer

    Im Multiplayer auf der Konsole selbst gibt es natürlich weiterhin die Möglichkeit mit bis zu vier Spielern ein Spiel zu spielen. Das ist aber grade bei unerfahren Spielern sehr chaotisch. Bei erfahrenen 1 gegen 1 Spielen ist es allerdings auch weiterhin sehr unvorteilhaft, da man die Spielzüge des Gegners ja bereits weiß. Online hingegen mussten wir immer wieder mit Verbindungsabbrüchen leben!

    FAZIT

    Madden 25 macht einen Schritt in die richtige Richtung! Die Physik Engine wurde stark überarbeitet und das gesamte Gameplay fühlt sich wesentlich besser an als noch im vergangen Jahr. Dennoch konnten die Entwickler auch nach 25 Jahren immer noch keine guten Kommentatoren in das Spiel einbauen und so verliert das ganze doch stark an Atmosphäre. Für Football Fans die noch auf den aktuellen Konsolengenerationen Football spielen gibt es allerdings trotzdem eine klare Kaufempfehlung!

    Seit 2011 bei Game2Gether als Redakteur und großer Fan von Sportspielen und Shootern. Ob Fifa, NHL, NBA oder Madden. Alle Serien verfolge ich mit großer Leidenschaft! Und bei Shootern ist natürlich Battlefield meine große Nummer 1!