Kolink Continuum 850W Test / Review

    156

    Einleitung:

    Computer Netzteile in den Klassen Gold bis Platin rücken immer weiter in Richtung Mainstream vor und lösen damit günstigere aber auch ineffizientere PSUs im Bereich Bronze und Silber ab. Letzteres findet man bei hiesigen Online Händler fast gar nicht mehr in den Regalen. Lediglich die Titanium Klasse genießt noch den Status eines Luxus-Netzteils die meisten Gamer greifen mittlerweile zur Klasse Gold oder aufwärts. So trifft Kolink mit dem Continuum 850 Watt mit Platin Zertifizierung also genau ins Schwarze, zumindest wenn man sich die technischen Daten betrachtet. Ob es auch in der Praxis ein Volltreffer ist, erfahrt ihr wie immer in unserem Test.

    Über die Firma Kolink:

    Kolink ist ein in Ungarn angesiedelter Hersteller, der sich auf PC-Gehäuse, Netzteile und Computer-Zubehör spezialisiert hat. Dabei kann der Hersteller eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass „Preiswert“ nicht mit „Billig“ gleichgestellt werden kann. Die hohe Verarbeitungsqualität der Kolink-Produkte steht im starken Kontrast zu den günstigen Preisen, für die der Hersteller seine Waren anbietet.

    Kolink bietet eine Reihe von PC-Gehäusen an und deckt neben den gängigen Formfaktoren auch mehrere Design-Ausrichtungen an. Das Einsteiger-Segment im Gehäusebereich wird von Kolink dabei besonders stark fokussiert. Vom Midi-Tower mit RGB-Lüftern bis hin zum Mini-ITX-Case im Retro-Look bieten die Ungarn eine große Auswahl für jeden Geschmack an.

    Kolink bietet zudem eine Reihe von Netzteilen in verschiedensten Watt-Klassen und mit 80-Plus-Zertifizierung bis hoch zum Platinum-Standard an. Neben dem ATX-Formfaktor bietet Kolink auch Netzteile im SFX-Formfaktor an. Einige Kolink-PSUs sind teil-modular und die Herstellergarantie wird bei einigen Modellen bis zu 5 Jahre gewährt.

    Das Aushängeschild unter den Netzteilen ist das Continuum 80 Plus Platinum, ein modulares Netzteil mit einer Nennleistung von gigantischen 1.200 Watt! Das Continuum 80 Plus Platinum verfügt über OVP/UVP-, SCP-, OPP- und OCP-Schutzschaltungen mit einer Herstellergarantie von 5 Jahren.

    Neben PC-Gehäusen mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis und hochwertigen Netzteilen bietet Kolink eine Reihe von PC-Zubehörteilen an. Hierzu gehören Kabel, Adapter, Laufwerkshalterungen und Cardreader. Zusätzlich hat Kolink eine Reihe von Monitorhalterungen im Angebot, die bis zu sechs Monitore für ein Multi-Display-Setup tragen können.

    Technische Daten:

    • Vollmodulares 850 W Netzteil
    • Platinum Plus Zertifizierung
    • 70,9 A und 850 W auf der + 12-Volt-Schiene
    • 8x PCIe- und 6x Molex-Anschlüsse
    • Herstellergarantie: 5 Jahre

    Betrachten wir uns das Datenblatt des Continuum 850W etwas genauer, so fallen uns zuerst die 6 PCIe-Anschlüsse für Grafikkarten sowie die beiden EPS Anschlüsse für leistungsstarke CPUs auf.

    Dabei bietet uns die Kolink PSU primär eine Double Forward Schaltung sowie eine DC-DC Technik im Sekundarbereich, welche unabhängig die Spannung regulieren kann, Grundvoraussetzung für ein Platinum Effizienz zertifiziertes Netzteil. Abgerundet wird das Ganze durch japanische 105 Grad Elkos sowie Polymer-Feststoffkondensatoren.

    Die satten 850 Watt die das Netzteil bietet, möchten natürlich auch gekühlt werden. Dabei setzt der Hersteller Kolink beim Continuum 850W auf einen 140 Millimeter Lüfter. Dieser ist mit einer Golfball-Muster Oberfläche ausgestattet und besitzt ein doppeltes Kugellager. Letzteres ist Grundvoraussetzung für Stabilität und Langlebigkeit, sind dafür im Einsatz aber in der Regel hörbar, was uns leider auch bei unserem Test aufgefallen ist.

    Ein weiterer wichtiger Aspekt bei einem modernen Netzteil in der Platinum Klasse ist natürlich die nötige Sicherheit. Hier sorgen die Schutzschaltungen OVP, UVP, SCP, OPP, OCP für bestmögliche Ergebnisse.

    Lieferumfang und Verpackung:

    Das Kolink Continuum sendete uns Caseking in einem schlichten aber stabil wirkenden Karton, welcher neben einem Abbild des Netzteils auch noch alle wichtigen technischen Daten enthält. Im inneren fanden wir eine sauber und sehr gut in Schaumstoff gepolsterte PSU samt Kabelpaket und Betriebsanleitung.

    Besonderes Augenmerk legen wir hier auf das Zubehör, welches in einer praktischen Klettverschluss Tasche beiliegt. So kann man nicht benötigte Kabel und andere Kleinteile nach dem Einbau wieder sicher und sortiert verstauen.

    Verarbeitung und Qualität:

    Schon beim Auspacken fällt einem das recht hohe Gewicht des Kolink Continuum auf. Wirft man einen Blick, auf das Innere wird einem schnell klar, hier wurde geklotzt und nicht gekleckert was die verbauten Teile angeht. Auch das Gehäuse selbst ich durchwegs sauber und ordentlich verarbeitet, Kanten oder Kratzer konnten wir bei unserem Testmuster keine feststellen. Lediglich die beiden Aufkleber, welche sich jeweils über eine gesamte Gehäuseseite erstrecken wirken etwas mindere Qualität und sich auch sonst nicht besonders hübsch designt worden. Für Gamer die ein Case benutzen, welches die PSU offen zeigt, empfiehlt es sich hier etwas selbst nachzubessern.

    Die beigelegten Kabel des Koolink Continuum wir ebenfalls sauber verarbeitet und hochwertig. Durch die recht komfortable Länge der einzelnen Kabelstränge sind auch etwas komplexere aufbauten kein Problem und eine saubere Anordnung auf der Rückseite des Gehäuses möglich. Positiv überrascht hat uns auch die hohe Flexibilität, die trotz ordentlicher Gummi Ummantelung vorhanden ist.

    Test Equipment:

    Für unseren Test vom Kolink Continnum 850 Watt verwendete wir folgende Hardware Komponenten:

    • CPU: Intel Core i5 9600K
    • Mainboard: Asus ROG Strix Z390F-Gaming
    • RAM: 2x G.Skill Trident Z RGB 8 GB DDR4 3200 MHz CL 16
    • GPU: KFA2 GeForce RTX 2070 EX OC
    • Case: Fractal Design Define S2
    • Enermax Liqfusion 240 mm AiO
    • 3x Noiseblocker eLoop 140 mm PWM Lüfter
    • Crucial MX 500 SSD
    • Windows 10 Professional 64 Bit

    Alle Komponenten wurden einmal auf den default Taktraten sowie auch Übertaktet getestet (CPU auf 5 GHz all Cores, GPU auf Memory Takt + 1000 MHz Core Takt + 180 MHz).

    Einbau und Inbetriebnahme:

    Für unseren Test bauten wir das Kolink Continuum in ein Fractal Define 2 Gehäuse ein, welches eine komplett geschlossene PSU Shroud bietet. Durch die voll modulare Bauart lassen sich sämtliche Kabel vom Netzteil entfernen, was den Einbau natürlich um einiges vereinfacht.

    Die modularen Kabelstränge konnten wir nach erfolgreichen Einbau des Continuum 850W bequem verlegen und Stück für Stück an die PSU anstecken. Die einzelnen Kabel Module glänzten dabei durch eine angenehme Flexibilität und guten Länge der Kabel.

    Nachdem alles sauber in unseren Testrechner verbaut und angeschlossen war, nahmen wir das Continuum zum ersten Mal in Betrieb. Hier fiel uns dann leider auch das größte Manko des Netzteils auf. Der 140 mm Lüfter mit Golfball Musterung ist zwar nicht zu laut aber trotzdem unter Last deutlich hörbar.

    Fazit:

    Das Kolink Continuum 850W hat es uns im Test wirklich nicht leicht gemacht. Zu einem findet man hier ein Platinum zertifiziertes Netzteil mit satten 850 Watt Leistung, sowie sehr ordentlich Verarbeitungs- Qualität vor. Auch der aktuellen Straßenpreis von ca. 129,90 Euro wirkt sehr ansprechend. Auf der anderen Seite finden wir ein nicht sehr ansprechendes Design, sowie einen leider unter Last wahrnehmbaren Netzteil Lüfter.

    So kann man die Kolink PSU nicht uneingeschränkt empfehlen. Ist einem das Design egal oder verbaut es gar in einem Case mit voller PSU Shroud, mag der erste Negativpunkt schon einmal flach fallen. Der nicht unbedingt leise 140 mm Golfball Lüfter ist aber, zumindest wenn man den Rechner auf dem Schreibtisch stehen hat nicht wegzudiskutieren. Kann man damit aber leben, so findet man ein starkes Netzteil mit hervorragendem Preis Leistungs- Verhältnis vor.

    Für die Bereitstellung des Testmusters bedanken wir uns bei unserem Hardware-Partner Caseking.de

    Pro:

    • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 140 mm Lüfter mit Doppel-Kugellager
    • hochwertig verarbeitet
    • lange voll modulare Kabel
    • 5 Jahre Hersteller Garantie

    Kontra:

    • Lüfter unter Last hörbar
    • nicht sehr ansprechendes Design