beyerdynamic DT 990 Pro 250 Ohm – Test / Review

    Einleitung:..

    Jeder der viel Wert auf einen guten Klang legt, dem wird die Firma beyerdynamic sicher nicht Fremd sein. Höchste Qualität und Ansprüche der Marktführer zu sein sind nur zwei Dinge die beyerdynamic auszeichnen. Bei beyerdynamic gibt es für jedermann das Passende, egal ob High-End Hifi Kopfhörer, Gaming Headset oder Kopfhörer und Mikrofone für Mixing und Studiomonitoring. Wir haben nun aktuell gleich zwei Modelle im Test und werden diese auch miteinander vergleichen. In dieser Review testen wir das beyerdynamic DT 990 Pro im Gamingbereich. Mit diesem Test wollen wir schauen, ob es sich lohnt einen Kopfhörer zu testen, welcher für Mixing und Monitoring ausgelegt ist. Der Vergleich zwischen dem DT 990 Pro und dem MMX300 der zweiten Generation wird es dann in einem kleinen extra Artikel geben

    Vielen Dank an beyerdynamic für die Bereitstellung der Testmuster um diesen Vergleich zu ermöglichen.

    Über beyerdynamic:..

    Mit dem Tonfilm fing alles an: 1924 gründete der Elektroingenieur Eugen Beyer in Berlin sein eigenes Unternehmen – um Kinolautsprecher zu bauen. Die damals üblichen Grammophone genügten nur bescheidenen akustischen Ansprüchen und der Audiopionier sah eine Chance, den aufkommenden Tonfilm auch klanglich zum Erlebnis zu machen. Seine „Elektrotechnische Fabrik Eugen Beyer“ legte den Grundstein für einen der weltweit führenden Hersteller von Kopfhörern, Mikrofonen und Konferenzsystemen – und für die heutige beyerdynamic GmbH & Co. KG.

    Das Unternehmen entwickelte sich vom Start weg prächtig, denn Töne spielten im Deutschland der 1920er- und 1930er-Jahre eine zunehmend wichtigere Rolle. Der öffentliche Rundfunkbetrieb hatte begonnen und preiswerte Empfänger machten Radios für viele Menschen erschwinglich. So blieb es nicht lange bei den Lautsprechern: 1937 erschien der Urvater aller beyerdynamic-Kopfhörer, der DT 48. Als erster dynamischer Kopfhörer – die Typenbezeichnung DT steht für „Dynamisches Telefon“ – begleitete er Generationen von Toningenieuren und Reportern. Die DT 48-Serie wurde bis 2013 fast unverändert gebaut und dürfte zu den am längsten erhältlichen Produkten in der Geschichte der Unterhaltungselektronik gehören. 1939 folgte mit dem ersten studioreifen dynamischen Mikrofon M 19 das Gegenstück zur Tonaufnahme und ein Meilenstein der Elektroakustik. Die Übertragungskette war geschlossen und ist es bis heute geblieben: Millionen Kunden vertrauen bei der Aufnahme und Wiedergabe von Audiosignalen auf die hohe Qualität von beyerdynamic-Produkten.

    Datenblatt:..

    • Bauart: Kopfhörer (Over-Ear)
    • Bauform: Kopfbügel
    • Wandlerprinzip: Dynamisch
    • Arbeitsprinzip: offen
    • Schnittstelle: Vergoldeter Klinkenstecker (3.5mm)
    • Frequenzbereich: 5Hz-35kHz
    • Impedanz: 250Ω
    • Kennschalldruck: 96 dB
    • Klirrfaktor: < 0,2%
    • Kabel: 3m, einseitig (Wendelkabel)
    • Farbe: schwarz
    • Besonderheiten: Lautstärkeregler
    • Gewicht: 250 Gramm
    • Materialien: Aluminium, Kunstoff

    Verpackung, Unboxing und Lieferumfang:..

    Bilder oder besser gesagt, ein Video sagt mehr aus wie Tausend Worte. Gibt es an dieser Stelle nun ein Unboxingvideo anstelle einer ewig langen Wall of Text. Viel Spaß mit dem Video.

    Design und Verarbeitung:..

    Schauen wir uns nun endlich das beyerdynamic DT 990 Pro 250 Ohm genauer an um begeben uns auf eine himmlische Reise. Beginnen wir mit den großen Velourpolstern, welche einen tadellose Material- und Verarbeitungsqualität haben. Die Velourpolster fühlen sich wolkenweich an und ermöglichen so einen sehr hohen Tragekomfort. Man könnte sagen, die Velourpolster vom DT 990 Pro sind wie Engelsflügel nur für den Gamerkopf. Die gleiche und hochwertige Material- und Verarbeitungsqualität gilt auch für die Ohrmuscheln, welche zwar aus Kunststoff gefertigt sind, aber keine Wünsche übrig lassen. Das Kabel befindet sich typischerweise wie bei fast allen Kopfhörer/Headset auf der links Seite. Bei dem DT 990 Pro gibt es leider noch kein abnehmbares Kabel.

    Der Kopfbügel ist sehr leichtem Federstahl gefertigt und ermöglicht so eine nahezu perfekte Flexibilität. Selbst wenn ihr einen eher großen Kopfumfang habt, sollte es hier mit dem DT 990 Pro keinerlei Probleme geben, denn es passt sich perfekt dem Kopf an. Im Vergleich zum MMX300 der zweiten Generation fühlt sich der Anpressdruck vom DT 990 Pro wesentlich angenehmer an und ist dabei nicht zu locker. Selbst bei einer Zockersession von fast 10 Stunden hat man das DT 990 Pro nicht wirklich gespürt. Denn auch der Kopfbügel ist bezogen, zwar mit Kunstleder, aber dennoch ist dank der Polsterung unter dem Kunstleder auch dieser Bereich vom DT 990 Pro sehr angenehm zu tragen.

    Verstellen lässt sich das DT 990 direkt zwischen Kopfbügel und Haltegabel der Ohrmuscheln in neun Stufen, da sollte also für jeden die richtige Einstellung machbar sein.

    Kommen wir noch zum Kabel und dem Stecker. Das Kabel ist nicht typisch wie andere, denn wir haben hier zum einen ein Kabel mit stolzen 3,5 Meter länge und zum anderen handelt es sich hierbei um ein Wendelkabel. Der größte Vorteil dürfte hier für Gamer der Aspekt sein, dass das Kabel nicht den Tisch runterbaumeln kann und man früher oder später mal mit dem Gamingchair drüberrollt. Der 3,5-mm Klinkenstecker ist vergoldet und es liegt noch ein 6,35-mm Adapter mit dabei, welcher ebenfalls vergoldet wurde. Der Adapter kann ganz einfach aufgeschraubt werden. Gerade wenn ihr die Kopfhörer an einem HiFi-Verstärker nutzen wollt, benötigt ihr diesen Adapter. Aber wenn ihr zum Beispiel eine hochwertige Soundkarte wie die Crative Sound Blaster ZxR euer eigen nennt, könnt ihr dort auch mit dem 6,35-mm Adapter arbeiten.

    Tragekomfort:..

    Das DT 990 Pro 250 Ohm ist mit seinen 250 Gramm ein richtiges Fliegengewicht und das merkt man auch beim Tragekomfort. Denn wenn Engel Kopfhörer sein könnten, dann wären sie vermutlich ein DT 990 Pro und würden eine extra Portion Wolken mitbringen. Spaß beiseite, auch wenn diese Worte nun etwas kitschig wirken, treffen diese aber schon ziemlich passend zu, denn das Tragegefühl ist auch nach Stunden noch mehr wie exzellent. Man hat oft das Gefühl gar keine Kopfhörer aufzuhaben, nur wenn man dann aufsteht und man merkt, wie man am Kabel zieht, wird man daran erinnert. Der weitere Vorteil der offenen Bauweise von DT 990 Pro ist der Luftaustausch, was dazu beiträgt, dass man nicht so sehr unter den Kopfhörern anfängt zu schwitzen.

    Wer nun also auf der Suche nach einem ultrabequemen Kopfhörer sein sollte, der muss sich in jedem Fall den DT 990 Pro auf die Liste setzen. Ich habe schon einige Headsets und Kopfhörer testen dürfen, aber keiner, wirklich keiner war so unbeschreiblich bequem zu tragen.

    Soundqualität:..

    Hinweis: Es sollte euch bewusst sein, dass unser Test auf rein subjektiver Basis geschieht und ihr das berücksichtigen solltet. Jeder von uns und auch euch nimmt Geräusche unterschiedlich wahr und bestimmt, was für einen selbst als angenehm oder unangenehm gilt.

    Wir haben ja bereits das MMX300 der zweiten Generation getestet und werden das DT 990 Pro durch den gleichen Testparkour schicken, da wir gerne herausfinden wollen, wo die Unterschiede liegen und ob sich ein HiFi Kopfhörer genauso gut oder besser zum Zocken eignet. Mit dem DT 990 Pro 250 Ohm haben wir die aktuelle Alpha von Battlefield V, die Beta von Call of Duty Black Ops 4, Call of Duty World War II, Fortnite, Islands of Nyne, PUBG, Quake Champions, Rainbow Six Siege, The Crew 2 und The Division gezockt um ein breites Spektrum an Games zum Beurteilen des Klangbildes zu haben.

    Wenn man Ego-Shooter auf einem hohen Niveau spielt, dann darf ein gutes Headset oder gute Kopfhörer nicht fehlen, denn nur so wird sichergestellt, dass man die Gegner perfekt orten kann. Daher sind wir nun sehr gespannt, wie sich das DT 990 Pro schlagen wird.

    Gerade in Shootern wie Islands of Nyne, PUBG, Quake oder Rainbow Six ist es enorm wichtig die perfekte Balance zwischen Höhen, mittleren Tönen und dem Bass zu haben, denn man möchte seine Gegner als Erstes hören. Was direkt aufgrund der offenen Bauweise auffällt, ist, dass der Bass doch durchaus weniger spürbar ist, denn der Bass kann sich nicht nur in eine Richtung entfalten. Da ich persönlich viel Wert auf Höhen und Mitten lege, finde ich dies nun im Nachhinein sogar besser mit weniger Bass zu zocken. Und dies soll nun auch nicht bedeuten, dass das DT 990 Pro nicht in der Lage ist, einen guten Bass abzuliefern, aber man merkt einfach den Unterschied zum geschlossenen MMX300. Da liegen stellenweise schon kleine Welten zwischen.

    Dank den perfekt eingestellten Höhen und Mitten wird zocken mit dem DT 990 Pro ein Genuss. Es war für mich noch nie so leicht, die Gegner zu orten, um diese auszuspielen und für Fragezeichen über deren Köpfen zu sorgen. Mit dem DT 990 Pro nimmt man jeden noch so kleine Bewegung wahr und das ist gerade im Competitive sehr wichtig. Wer bei einem so exzellenten Kopfhörer noch zu sogenannten „Gaming Surround Drölf Punkt Eins Headset“ greift ist selbst schuld. Eine gute Soundkarte und ein perfektes Stereo Headset sind noch immer das Maß aller Dinge. Allerdings kann dies durchaus etwas kostenspielig werden. Auch wenn das DT 990 Pro nicht wirklich teuer ist, benötigt man in den meisten Fällen eine extra Soundkarte, gerade bei der 250 Ohm Version vom DT 990 Pro.

    Fazit:..

    Kommen wir also noch zum Fazit des beyerdynamic DT 990 PRO mit 250 Ohm. Bei der Verarbeitung gibt es hier wirklich nichts zu kritisieren, die verwendeten Materialien sind sehr hochwertig und keinesfalls billig. Auch gibt es keine scharfen Kanten an den Metallteilen. Das Wendelkabel ist ausreichend lang dimensioniert und liegt stabil auf dem Tisch. Einer der wohl wichtigsten Kriterien bei einem Headset/Kopfhörer ist der Tragekomfort und hier bekommt man mit dem DT 990 PRO ein wirklich extrem angenehmes Gerät, welches auch nach 8 Stunden einfach nicht zu spüren ist. Es ist leicht, perfekt gepolstert, einfach himmlisch.

    Eine subjektive Meinung zum Klang muss an dieser Stelle auch noch sein. Eine allgemeine Aussage kann man hier in jedem Fall treffen, auch wenn es wie gesagt sehr subjektiv ist, denn jeder nimmt Töne und Klänge anders wahr. Für das DT 990 PRO empfiehlt es sich in erster Linie eine extra Soundkarte zu verwenden, damit man das volle Potenzial herauskitzeln kann.

    Hat man nun also eine Soundkarte, die ein 250 Ohm Kopfhörer befeuern kann, so hat man garantiert einen sehr guten, schon fast perfekten, wenn nicht sogar einen exzellenten HiFi-Kopfhörer, der auch für Gaming geeignet ist. Am Ende ist es eher eine Frage, ob man offene Kopfhörer mag oder nicht, denn man nimmt durchaus seine Umgebung wahr, was einem bei geschlossenen Kopfhörern eher nicht passieren kann.

    Der größte Vorteil bei offenen Kopfhörern, wie die DT 990 Pro ist in jedem Fall der nicht ganz so extreme Bass. Denn der Bass kann sich auch ein bisschen in die andere Richtung entfalten und so mit kommen die Höhen und Mitten noch besser zur Geltung.

    Wir hatten sehr viel Spaß mit dem DT 990 Pro und sprechen eine klare Kaufempfehlung aus.

    Patrick
    Nun bin ich knapp 5 Jahre bei game2gether als Redakteur tätig und berichte über aktuelle Spiele und teste diese auch. Die Projektleitung teile ich mir mit meiner Kollegin Kathrin. Mein Hauptaufgabenbereich ist hier die Hardware-Redaktion und das PR-Managment. Online erkennt man mich unter dem Pseudonym "eXilitY" oder RaketenJohnny.