Code AVA – Trained to kill – Blu-Ray-Review

    Ein Killer, der für eine Untergrundorganisation arbeitet und dabei Ziele auf der ganzen Welt tötet? Kennt man schon? Vielleicht nicht ganz, die Rede ist vom fürs Heimkino erschienenen Film Code AVA – Trained to kill. Wir haben uns den Titel schon einmal angeschaut und berichten euch in dieser Review über die Blu-Ray.

    Trained to kill? – Der Film

    Ava (Jessica Chastain) ist eine eiskalte Profikillerin, die für eine zwielichtige Organisation hochkarätige Zielpersonen auf der ganzen Welt ausschaltet. Doch als einer ihre Jobs aufgrund falscher Informationen schiefläuft, wendet sich für Ava das Blatt. Sie wird in den Zwangsurlaub geschickt, bis Gras über die Sache gewachsen ist. Noch weiß sie nicht, dass ihr Boss Simon (Colin Farrell) selbst Killer auf sie angesetzt hat und Ava ums eigene Überleben kämpfen muss…

    Mit Code AVA – Trained to kill inszeniert Tate Taylor (The Help; Girl on the Train; Ma – Sie sieht alles) einen Actionthriller, bei dem Fans von Atomic Blonde, Anna oder auch Nikita voll auf ihre Kosten kommen. Als Profikillerin Ava stellt die mehrfach ausgezeichnete und zweifach Oscar-nominierte Jessica Chastain erneut ihre Vielseitigkeit unter Beweis. Trainiert um zu töten, folgt sie den Anweisungen ihres zwielichtigen Chefs, der von Brügge sehen und sterben-Star Colin Farrell brillant verkörpert wird. Ergänzt wird das Star-Ensemble durch den US-amerikanischer Rapper und Oscar-Preisträger Common sowie die preisgekrönte Schauspiel-Legende John Malkovich.

    Wenn man sich Code AVA – Trained to kill anschaut, dann ist da so ein vertrautes Gefühl. Ein Gefühl, das sagt: He, das kenne ich doch. Und tatsächlich ist das so. Code AVA – Trained to kill bedient sich vieler bekannter Elemente und erfindet nichts großartig Neues. Das muss nicht zwangsläufig negativ sein, aber bei einer solchen Besetzung hätte mehr aus dem Film gemacht werden können. Das Potential ist vorhanden.
    So ist es „nur“ ein typischer „Killerin wird von der eigenen Organisation gejagt Film“ mit vorhersehbaren Abläufen.
    Die Actionszenen im Film sind aber solide und lassen sich sehen. Hier hätte es auch gerne etwas mehr sein dürfen.

    Technische Daten – Die Blu-Ray

    Code AVA – Trained to kill erscheint bei uns am 22. Oktober auf Blu-Ray und DVD. Die Blu-Ray-Fassung ist dabei in einem normalen HD Keep Case verfügbar und bringt etwas Bonusinhalt mit sich, doch dazu gleich mehr.
    Der Film mit ca. 97 Minuten Laufzeit ist auf der Blu-Ray in deutscher und englischer Sprache in DTS-HD Master Audio 5.1 Qualität vorhanden. Als Untertitel ist nur deutsch für Hörgeschädigte wählbar.
    Als Extras bietet die Blu-Ray den Trailer sowie etwas Behind the scenes-Material mit einer Laufzeit von ca. 15 Minuten.

    Fazit

    Code AVA – Trained to kill ist leider ein Genre-Opfer, das sich versucht mit hochkarätigen Schauspielern über Wasser zu halten. Nur leider fehlt dem Film etwas die Originalität. Die „Killer wird von eigener Organisation zum Abschuss freigegeben“-Geschichte haben wir schon zu oft gesehen und das auch mittlerweile mit einer Frau in der Hauptrolle. Dem Film fehlt hier der richtige Kniff und/oder Twist, um überzeugen zu können. So erhalten wir einen Actionthriller, der uns für knapp 90 Minuten etwas unterhält. An einem einfachen Filmabend kann Code AVA – Trained to kill mal eingelegt werden.

    Gustav Knaub
    Film- und Computerspielbegeisterter, der mit MediaField anfing und damit nun hier im Bereich für Spiele- und Filmtrailer gelandet ist.