VPN fürs Gaming: Warum du eines brauchst und wie du das Beste findest

Während wir heute die beliebtesten Videospiele online spielen, sind virtuelle private Netzwerke (VPN) zu einem Must-have der Spieler geworden. Dafür gibt es drei Gründe: Ein
VPN
sorgt für stabile Verbindungen, macht Schluss mit geografischer Benachteiligung und schützt dich vor bösartigen Spielern.

Gaming-Abenteuer mit rasanten VPN-Geschwindigkeiten

Lag während des Spiels ist nervig. Wenn es dazu kommt, kann ein VPN dich vor der Bandbreitendrosselung schützen und dabei den Lag reduzieren. Bandbreitendrosselung bedeutet, dass deine Bandbreite zu bestimmten Zeiten (meist an Wochenenden) für bestimmte Datentypen, Webseiten oder Plattformen durch den Internetanbieter künstlich begrenzt werden kann. Dazu gehören unter anderem Video-Streaming, P2P-Aktivitäten und
Spiele.

Internetanbieter
können sehen, was wir online tun. Wenn sie also merken, dass du viel Zeit
auf
Spielservern verbringst, drosseln sie möglicherweise deine Bandbreite. Offiziell tun sie das, um stabile Geschwindigkeiten für alle Nutzer zu gewährleisten. Das Problem ist, dass du selbst für deine Spiele keine stabilen Geschwindigkeiten mehr bekommst. Und wenn du häufige Unterbrechungen erlebst, wenn du mitten in einem Spiel bist, kann das dazu führen,
dass du dir einen teureren Tarif zulegst. Zumindest hoffen die Internetanbieter das.
Aber du kannst diese Probleme vermeiden, indem du ein VPN benutzt. Ein zuverlässiges VPN verschlüsselt deinen Datenverkehr und verbirgt ihn sogar vor deinem Internetanbieter. Wenn er nicht weiß, was du online tust, hat er keinen Grund, deine Verbindung zu drosseln.

VPN macht Schluss mit geografischer Benachteiligung

Viele Unternehmen errichten bestimmte regionsspezifische Restriktionen, um zu kontrollieren, welche Regionen wann auf ihre Inhalte zugreifen können. Aber mit einem VPN kannst du alle das verhindern. Es gibt zwei Gründe, warum das eine gute Nachricht für
Gamer ist:

Früher Zugang zu Spielen. Einige der beliebtesten Spiele werden in den
verschiedenen
Teilen der Welt zu unterschiedlichen Terminen veröffentlicht. Es kann ein paar Tage bis Wochen dauern, bis der neue Titel in deinem Land erscheint. Aber wenn du ein VPN benutzt, kannst du dich mit einem Server eines Landes verbinden, in dem das Spiel bereits erschienen ist und es von dort aus kaufen.

Spiele Multiplayer-Spiele von überall aus. Wenn du schon einmal mit deinen Freunden am anderen Ende der Welt spielen wolltest, bist du vielleicht blockiert worden, aufgrund geografischer Beschränkungen. Das kann passieren, wenn das Spiel in deinem Land noch nicht verfügbar ist, und manchmal sind die Spieleserver nur für Menschen aus bestimmten Ländern zugänglich. Aber wenn du ein VPN benutzt, kannst du dich mit einem beliebigen Server verbinden und dort spielen, wo du willst.


VPN-Schutz vor DDoS-Angriffen

Distributed-Denial-of-Service-Angriffe (DDoS) sind etwas, das Online-Spieler vielleicht schon selbst erlebt haben. Manche Spieler würden alles tun, um sich beim Gaming einen
Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

Sie führen z. B. einen DDoS-Angriff auf andere Spieler durch, um deren Verbindung zu überlasten, wodurch diese langsamer wird und du vielleicht sogar vom Spiel getrennt wirst. Wenn das in einem kritischen Moment des Spiels passiert, verlierst du es. Der Angreifer benötigt deine IP-Adresse, um einen DDoS-Angriff zu starten. Wenn du also ein VPN verwendest, während du online spielst, verbirgt es deine echte IP und ersetzt sie durch die IP des Servers. Wenn jemand versucht, einen DDoS-Angriff auf den Server zu starten, erkennen die Systeme des VPN-Anbieters die ungewöhnliche Menge an Datenverkehr und leiten ihn weiter. Auf diese Weise werden die Nutzer auf dem Server nicht beeinträchtigt.

So findest du den besten VPN-Anbieter

Das Wichtigste, worauf du bei der Auswahl eines VPN-Anbieters für Spiele achten solltest, ist die Anzahl der Server und die Geschwindigkeit, die er bietet. Diese beiden Faktoren hängen zusammen mehr Server bedeuten in der Regel auch höhere Geschwindigkeiten. Wenn ein VPN-Anbieter viele Server hat, kannst du dich mit einem verbinden, der näher an deinem tatsächlichen Standort ist. Die räumliche Entfernung spielt bei VPNs eine Rolle je näher ein Server ist, desto schneller ist deine Verbindung.

Welchen Server solltest du also wählen? NordVPN ist eine gute Wahl das Unternehmen hat mehr als 5000 Server in 60 Ländern. Außerdem wird NordVPN ständig unter den schnellsten VPN-Anbietern gelistet, sodass du nicht unter Latenzzeiten leiden musst. Eine weitere großartige Sache ist, dass sie ihr Netzwerk ständig erweitern und ihre Software aktualisieren. NordVPN bietet zudem weitere Sicherheitsfunktionen wie den Bedrohungsschutz, der Viren, Werbung und Tracker für dich blockiert. Mit der Meshnet-Funktion kannst du zudem ganz einfach virtuelle LAN-Partys mit deinen Freunden veranstalten und Multiplayer-Spiele zocken.

Alles in allem ist NordVPN eine gute Option es ist schnell, erschwinglich und sicher in der Nutzung.

Fazit

Ein VPN ist für jeden Gamer unverzichtbar, aber es ist nicht nur nützlich, wenn du online
gegen
 Bosse kämpfst.“ Es
schützt auch deine Verbindungen, wann immer du dich mit dem Internet verbindest. Für ultimative Freiheit und Rundumschutz installierst du es auf deinem Router so bist du immer sicher, egal ob du auf deiner Konsole, deinem PC oder deinem
Smartphone spielst.

Bildquelle: Pixabay