Doctor Strange – Meister der mystischen Mächte – Comic Review

Passend zum aktuellen Marvel-Blockbuster rund um Doctor Strange präsentiert Panini nun mit dem Untertitel Meister der mystischen Mächte eine Anthologie der wichtigsten Comics. Hier können wir seine Geschichte von den Anfängen bis heute erleben.

Vielen Dank an Panini für die Bereitstellung des Comics.

Allgemeines:

„Dieser Band präsentiert die frühsten und wichtigsten Comics mit dem Marvel-Zauberer, aber auch viele prägende Highlights aus über einem halben Jahrhundert. Obendrein gibt es einsteigerfreundliche Einleitungen zu allen Storys sowie interessante Hintergrundartikel. Ein Zauberbuch für Sammler, Fans der Marvel-Filme und alle, die zum ersten Mal in die Comic-Dimensionen des Meistermagiers eintauchen wollen.
Eine Dr. Strange-Zauberbibel für Sammler und Einsteiger! Best-of-Band mit den wichtigsten Strange-Storys aus fünf Jahrzehnten.
Mit vielen Hintergrundartikeln über die magische Welt von Dr. Strange.
Exklusive Panini-Zusammenstellung.“
Inhaltsangabe zu Doctor Strange – Meister der mystischen Mächte (Panini)

Verlag Panini
Format Hardcover
Marke Marvel
Typ Sammelband
Storys ASM Annual 2, Doctor Strange (2015) 1, Doctor Strange: Damnation 1, Doctor Strange Annual (2015) 1, Dr. Strange (1974) 1, 13-14, 68, Marvel Premiere 3, New Avengers Annual (2014) 1, Strange Tales 110, 115, Tomb of Dracula 44, Doctor Strange: The Oath 1
zentrale Charaktere Doctor Strange
Zeichner Chris Bachalo, Frank Brunner, Gene Colan, Rod Reis, Steve Ditko, u. a.
Autor Donny Cates, Jason Aaron, Roy Thomas, Stan Lee, Steve Englehart, u. a.
Seitenanzahl 324
Preis 29,00 €
Veröffentlichung 22.03.2021

Diese Anthologie umfasst insgesamt fünfzehn Geschichten, beginnend mit der ersten Doctor Strange Geschichte von 1951.

  • Dr. Strange, Meister der schwarzen Magie! (1951)
  • Die Anfänge von Dr. Strange (1951)
  • Die wundersame Welt des Dr. Strange (1964)
  • Und die Welt dreht durch! (1972)
  • Der finstre Kristall (1974)
  • Die Erde ist nicht mehr! (1974)
  • Doctor Strange (1972)
  • Die Gruft von Dr. Strange! (1974)
  • Schwert & Magie (1974)
  • Heißer Zauber: Der Wilde, Teil 4 (1992)
  • Der Eid, Kapitel 1 (2006)
  • Selbstoperation (2014)
  • Fegefeuer der Seltsamkeiten (2015)
  • Auf ewig entzweit! (2015)
  • Verdammnis, Teil 1 (2018)

Eingeleitet werden die einzelnen Kapitel entweder von den Coverarts der Originalausgaben oder von ergänzenden Hintergrundinformationen. Zu Beginn des Sammelbandes gibt es zudem einige Informationen zur Entstehungsgeschichte von Doctor Strange.

Zum Inhalt:

Spoiler-Alarm: Die nächsten Abschnitte können Hinweise auf die Handlung enthalten, auch wenn die Geschichte nur oberflächlich angerissen wird. Allerdings haben wir bewusst einige Details der Handlung ausgelassen. Daher wird die Beschreibung der jeweiligen Storys nach und nach kürzer.

Zu Beginn des Sammelbandes Doctor Strange – Meister der mystischen Mächte wird zunächst die Herkunft und auch die Entstehungsgeschichte von Doctor Strange erzählt. Aber auch welche besonderen Fähigkeiten und Gegenstände er besitzt.

Dr. Strange, Meister der schwarzen Magie:

Die erste Geschichte mit Doctor Strange erschien im Sammelband Strange Tales. Zu Beginn der Geschichte wacht ein unbekannter Mann nach einem Alptraum auf und hat nur einen Namen im Sinn, Doctor Strange. Er sucht in schließlich in Greenwich Village auf, findet er dort die Lösung für seine Probleme?

Die Anfänge von Dr. Strange:

Diese Geschichte erzählt die Herkunft von Doctor Strange. Auch in der bekannten MCU-Verfilmung wird diese ähnlich erzählt. Als Neurochirurg ist er sehr erfolgreich, aber durch seinen Erfolg auch ebenso eingebildet. Nach einem schweren Verkehrsunfall kann er seine Hände nicht mehr richtig benutzen und versinkt so in tiefem Selbstmitleid. Da erfährt er von dem mysteriösen Uralten und hat nun neue Hoffnung auf Heilung…

Die wundersame Welt des Dr. Strange:

Im ersten gemeinsamen Abenteuer von Doctor Strange und Spider-Man stellen sich die beiden einem mächtigen Magier namens Xandu. Dieser hat es auf ein Artefakt abgesehen, das Doctor Strange verwahrt. Schaffen die beiden es gemeinsam diesen mächtigen Gegner aufzuhalten?

Und die Welt dreht durch:

Doctor Strange nimmt eine unbekannte, dunkle Bedrohung war. Um dieser besser nachgehen zu können, begibt er sich in die astrale Dimension. Doch etwas scheint ihn hier plötzlich gefangenzuhalten. Von wem geht diese unbekannte Gefahr aus?

Der finstre Kristall:

Nach tragischen Ereignissen, die zum Tod des Uralten führten, hat Doctor Strange nun mit Clea eine eigene Schülerin, die er in seinem Sanctum unterrichtet. Doch sie ist mehr als nur seine Schülerin, sie ist auch seine Geliebte. Als sie versucht den ständig angestrengt grübelnden Steven etwas abzulenken, ergreift plötzlich ein unbekannter Angreifer die Kontrolle und dringt in das Sanctum ein. Werden alle diesen Angriff überleben können?

Die Erde ist nicht mehr:

Baron Mordo, Doctor Stranges Erzfeind, hat die Erde vollständig zerstört. Doch einem ist dank seiner verlängerten Lebenspanne nichts geschehen, Doctor Strange lebt noch. Aber ihn packt die Entschlossenheit, er möchte die Welt retten. Durch eine Vermutung begibt er sich in die Welt der Alpträume und sucht seinen ständigen Widersacher Nightmare auf. Wie ist dieser in die Zerstörung der Welt verwickelt?

Doctor Strange:

Diesmal erleben wir das Aufeinandertreffen von Doctor Strange und Dracula. Wong fiel dem Vampirfürsten zum Opfer. Doch um ihn zu retten, macht sich Doctor Strange auf die gefährliche Suche nach dem Vampir. Wird er es schaffen, sich gegen Dracula zu behaupten?

Die Gruft von Dr. Strange:

Dracula hat Doctor Strange getötet. Bis dieser in drei Nächten als Vampir neu erwachen wird, verbirgt er seine Leiche in einem Keller. Doch wirklich tot ist Doctor Strange nicht, kurz vor dem Tod seiner sterblichen Hülle hat er seinen Geist in die Astralgestalt gebracht. Allerdings hat diese jetzt keine Gewalt mehr über den vom Vampir getöteten Körper. Wird Doctor Strange ins Leben zurückkehren und schließlich auch noch Wong retten oder zumindest rächen?

Schwert & Magie:

Der Geist von Dane Whitman, der Black Knight der Gegenwart, war durch einen Zauber in das 12. Jahrhundert zurückgeschickt worden. Doch nun ist er zurück in der Gegenwart, aber er ist nicht mehr der Mensch, der er einmal war. Etwas Dunkles hat von ihm Besitz ergriffen und er droht zu einer großen Gefahr zu werden. Kann Doctor Strange ihm helfen, seine Dämonen zu bezwingen?

Heißer Zauber: Der Wilde, Teil 4:

Doctor Strange war in seiner Geschichte Mitglied verschiedener Superhelden-Gemeinschaften, so auch der Defenders. Diese Geschichte handelt vom Kampf der Defenders gegen den Wilden, ein mächtiges Wesen aus einer fernen Dimension. Der Wilde wurde jedoch wieder erweckt und treibt nun sein dämonisches Unheil auf Hawaii…

Der Eid, Kapitel 1:

Diese Geschichte ist Teil einer Mini-Comic-Serie und es kommt zu einem Auftritt der Night Nurse bei Doctor Strange. Wong bringt seinen Meister schwer verwundet in die Praxis der Night Nurse, einer hervorragenden Ärztin, die ihr Leben der Versorgung der Superhelden verschrieben hat. Jedoch ist Wong in Wahrheit schwer krank und die Verwundung von Steven steht damit im Zusammenhang…

Selbstoperation:

Dieses Mal erleben wir eine Geschichte aus Doctor Stranges Vergangenheit als Arzt parallel zur eigentlichen Geschichte. Die Mönche eines Klosters rufen ihn zur Hilfe, da sie bei der Erforschung anderer Dimensionen versehentlich einen Dämonen befreit haben. Dieser hat schließlich ein ganzes Dorf vernichtet und sich nun als Parasit in ihrer Prinzessin eingenistet. Kann Strange den Dämon bannen?

Fegefeuer der Seltsamkeiten:

Doctor Strange hilft einer jungen Familie, deren Kind von dämonischen Wesen besessen ist.  Ihm gelingt es, das Kind zu heilen, doch er trifft auf immer weitere Seltsamkeiten…

Auf ewig entzweit:

Nach dem Kampf gegen den Imperator ist das Sanctum Sanctorum zerstört und auch die Erde hat viel an Magie verloren. So plagen sich Wong und Doctor Strange mit Handwerkern und dem Wiederaufbau des Sanctum Sanctorum herum. Doch wie immer ist auch hier nicht alles so, wie es zu sein scheint…

Verdammnis, Teil 1:

Nach dem Secret Empire Crossover liegt Las Vegas zerstört am Boden. Doch Doctor Strange hat eine Idee, er will versuchen Las Vegas und alle Bewohner wieder zum Leben zu erwecken. Doch wie immer hat die Magie ihren Preis…

Charaktere und Erzähler:

Die zentrale Figur der Anthologie ist natürlich Doctor Strange selber. Daneben lernen wir diverse Widersacher, aber auch Weggefährten kennen. Dies nicht nur in den Geschichten selber, sondern auch über all die hilfreichen Hintergrundinformationen.

Der Sammelband Doctor Strange – Meister der mystischen Mächte ist auch stilistisch eine Reise durch die Jahrzehnte, denn wir erleben hier den Zeichen- und Erzählstil von den Anfängen der Doctor-Strange-Comics bis heute.

Fazit:

Doctor Strange – Meister der mystischen Mächte ist eine wundervolle Anthologie und das perfekte Werk, um sich zum Doctor-Strange-Experten weiterzubilden. Denn man kann nicht nur viele der wichtigsten Geschichten lesen, sondern erhält durch die Hintergrundinformationen auch vieles an zusätzlichem Wissen. Zum einen über wichtige Ereignisse, die über die Geschichten in dieser Anthologie hinausgehen und zum anderen über die Historie von Marvel. Perfekt für alle, die besonders durch die MCU-Filme auf Doctor Strange aufmerksam geworden sind und nun seinen Werdegang in den Marvel-Comics kennenlernen möchten.

Wertung 5 Sterne
Unsere Wertung:
5 von 5 Sternen

Der Comic wurde Game2Gether von Panini für den Test zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme des Herstellers oder Händlers auf den Testbericht hat nicht stattgefunden.

Quellen: Panini ↗

Seit der Jugend bin ich von PC-Hardware begeistert und habe Systeme in den verschiedensten Hardware-Generationen gebaut. Mit der Zeit kamen dann auch Videokonsolen dazu. Ich schreibe hier vor allem zu den Themen PC-Hardware und Marvel-Comics.