First Class Trouble – Multiplayer-Game im Early Access

First Class Trouble

Das unabhängige Entwicklerstudio Invisible Walls gibt gemeinsam mit dem Indie-Publisher Versus Evil bekannt, dass das Multiplayer-Social-Deduktions-Game First Class Trouble ab sofort im Steam Early Access verfügbar ist.

First Class Trouble spielt in einem alternativen Universum der 1950er Jahre an Bord der ISS Alithea. Bei diesem handelt es sich um ein Passagierkreuzfahrtschiff, das sich auf seiner 20-jährigen Jungfernfahrt durch das Sonnensystem befindet. Es ist ein soziales Deduktionsspiel für mehrere Spieler. Dabei müssen sechs Spieler zusammenarbeiten, um C.A.I.N. auszuschalten, die abtrünnige KI an Bord des luxuriösen Kreuzfahrtschiffs. Außerdem spielen zwei der sechs Spieler heimlich als „Personoiden“. Das sind Killer-Humanoide, die C.A.I.N. aussendet, um die anderen Residents zu infiltrieren und schließlich zu verraten.

Die Zusammenarbeit untermauert das Spielprinzip von First Class Trouble. Denn das Spiel benutzt den eingebauten, auf Nähe basierenden Voice-Chat, um die soziale Dynamik tatsächlicher Unterhaltungen zu erhöhen. Wenn sich Freunde von der Gruppe abspalten, hören sie die Hilferufe eines Opfers nicht, wenn es zu weit von ihnen entfernt ist. Die Bewohner müssen Teamwork einsetzen, um verschiedene kooperative Aufgaben zu erfüllen. Des Weiteren navigieren sie durch verschiedene Karten, während die Personoiden lügen, stören und täuschen, um sie zu töten. Die Spieler können auf verschiedene Arten sterben. Zum Beispiel indem sie aus Luftschleusen geworfen werden, in Whirlpools ertrinken, sich gegenseitig einen Stromschlag verpassen, und vieles mehr.

„First Class Trouble verbindet all das Chaos, Wahnsinn und Spaß, den man von einem Social-Deduktions-Spiel mit Freunden zusammen erwartet. Das Ganze ist genauso urkomisch anzuschauen, wie es unglaublich spaßig zu spielen ist und die Mischung aus verschiedenen Persönlichkeiten und dem realen Sozialaspekt des zusammen Spielens schafft eine Pause von all dem, was im Moment so in unseren Leben los ist. Ohne jeden Zweifel hat das Team von Invisible Walls einen echten Meilenstein für das beliebte Social-Deduktion-Genre geschaffen“, so Steve Escalante, General Manager von Versus Evil.

Weitere Details zu den Updates während der Early Access Phase findet ihr auf der Steam-Page von First Class Trouble hier.

Kathrin
Hallo, ich heiße Kathrin und bin 27 Jahre alt. Zu Game2Gether brachte mich sowohl mein Interesse am Schreiben, als auch Begeisterung fürs Gaming. Ich bin offen für alle möglichen Spielegenres, besonders gerne spiele ich aber (Fantasy)RPGs, Puzzle-Games, Survivalspiele und Sidescroller.