Die ASUS Custom-Designs der AMD Radeon RX 6700 XT

(Bildquelle: Pressemitteilung ASUS)

Das taiwanesische Unternehmen ASUS, bekannt für hochwertige Gaming-Hardware, präsentiert drei Custom-Designs auf Basis der AMD Radeon RX 6700 XT. Die neuen Modelle auf Basis der RDNA2-Architektur richten sich insbesondere an Mainstream-Gamer.

ROG Strix Radeon RX 6700 XT OC

Das ROG-Strix-Modell der RX 6700 XT verfügt über einen großzügig dimensionierten Triple-Slot-Kühler mit dichter Anordnung der Kühlrippen und sieben Heatpipes für eine optimale Wärmeableitung. Durch das MaxContact-Verfahren von ASUS wird zusätzlich die Oberfläche der Kontaktfläche zwischen Kühler und GPU vergrößert. Drei Lüfter im Axial-Tech-Design, davon der mittlere gegenläufig, sorgen für einen guten Luftstrom bei einer geringen Lautstärke. Eine verkürzte Platine in Verbindung mit Aussparungen in der Backplate sorgt dafür, dass die Abwärme direkt in den Luftstrom des Gehäuses gelangen kann. Wie bei ASUS üblich, kann man mittels FanConnect-II-Header die Gehäuselüfter mit der Grafikkarte koppeln und so die Leistung an die der GPU anpassen. So können sich diese direkt an den 0-dB-Modus der Grafikkarte im Idle anpassen.

Eine schwarz-graue Farbgebung mit metallischen Akzenten sorgt für ein unverkennbares ROG-Design der Grafikkarte. Über die gesamte Länge der Karte zieht sich dabei ein ARGB-Streifen, der zu AURA Sync kompatibel ist. Die Backplate ist auch Metall ausgeführt und trägt so dazu bei, dass eine Verbiegung der Platine verhindert wird.

TUF Gaming Radeon RX 6700 XT OC

Das TUF-Modell der RX 6700 XT ist im unverkennbaren Industrie-Design der TUF-Serie gehalten. Auch hier wurde ein Triple-Slot-Kühler verbaut. Dieser sitzt unter einer Abdeckung aus einfarbigem, gebürstetem Aluminium. Die vollflächige Backplate ist mit dezenten TUF-Gaming-Grafiken versehen. ARGB-Beleuchtung ist passend zum dezenten Design sparsam integriert worden und findet sich nur im seitlichen Logo. Wie beim Strix-Modell sind auch hier drei Lüfter im neusten Axial-Tech-Design verbaut, von denen der mittlere gegenläufig ausgeführt wurde. Ebenso verfügt die Backplate über Ausschnitte, um für eine effektivere Abfuhr der Wärme in den Gehäuseluftstrom zu sorgen. Im Idle werden die Lüfter in einen 0-dB-Modus geschaltet.

Robuste Kondensatoren und aufwändige Testverfahren stellen eine lange Lebensdauer sicher. Ein Verstärkungsrahmen minimiert das Durchbiegen der Platine im Lauf der Zeit.

ASUS Dual Radeon RX 6700 XT

Das dritte neue Modell der RX 6700 XT ist für etwas kompaktere Systeme ausgelegt. Zwei Lüfter mit Axial-Tech-Design fokussieren den Luftstrom durch den 2,7-Slot-Kühlkörper. Dieser ist mit einer schwarz-weißen Abdeckung versehen, die im oberen Bereich über ein ARGB-Element verfügt. Auch bei diesem Modell ist ein 0-dB-Modus für den Betrieb im Idle integriert. Ebenfalls findet sich hier eine Backplate aus Aluminium.

Quelle: Pressemitteilung ASUS

Alexander Schaaf
Seit der Jugend bin ich von PC-Hardware begeistert und habe Systeme in den verschiedensten Hardware-Generationen gebaut. Mit der Zeit kamen dann auch Videokonsolen dazu. Ich schreibe hier vor allem zu den Themen PC-Hardware und Marvel-Comics.