Tt eSports Nemesis Switch Optical RGB Test / Review

    Nemesis_Test

    Mit der Nemesis Switch Optical stellen die Jungs von der Thermaltake eSports Abteilung ihren neusten Nager vor. Neben dem Standardrepertoire wie einer RGB Beleuchtung und einem gesleevten Kabel, will uns die Nemesis vor allem mit völlig neuartigen Zusatztasten System überzeugen. Diese lassen sich frei konfigurieren und bieten eine clevere Mechanik um deren Anzahl einzustellen. Durch dieses System wird die Nemesis zu etwas Besonderem auf dem Markt für Gaming Mäuse. Ob uns das Ganze auch in der Praxis überzeugen konnte, erfahrt ihr wie immer in unserem Test.

    Über die Firma Thermaltake:

    Thermaltake_Logo

    Thermaltake Technology Co. Ltd. wurde im Jahre 1999 in Taiwan gegründet. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt weltweit Kühlungslösungen (Prozessorkühler), Netzteile sowie Gehäuse für Personal Computer. Die Unternehmenszentrale befindet sich in Shen Keng Hsiang im Taipei County in Taiwan, die Produktion befindet sich in Guangdong in der Volksrepublik China. Die Europazentrale befindet sich in den Norderstedt bei Hamburg, weitere Niederlassungen befinden sich in den Vereinigten Staaten, Japan, China und Australien. Das Unternehmen betreibt Forschung und Entwicklung im Bereich der Personal Computer, insbesondere zur Stromversorgung, zur Überwachung und Abführung der im Computer entstehenden Abwärme durch Luft und flüssige Kühlmittel. Darüber hinaus werden auch die PC-Gehäuse weiterentwickelt. Das mit diesen Aufgaben befasste R&D Team umfasst etwa 60 Ingenieure und IT-Experten.

    Technische Daten:

    • 32-bit Microcontroller mit 64Kb-Speicher
    • On-the-fly-Regulierung zwischen 100 und 12000 DPI
    • 16 belegbare Tasten
    • RGB-Beleuchtung mit 9 anpassbaren Lichteffekten
    • OMRON-Tasten mit einer Lebensdauer von bis zu 50 Millionen Klicks
    • Anzahl an Makrotasten: 80
    • Anzahl an Profilen: 5
    • Knöpfe: 16 Stück
    • Kabellänge: 1,8m
    • Omron Switches: Lebensdauer von 50 Millionen Klicks
    • Pixart PMW-3360 Optical Sensor
    • Bis zu 12000 DPI im Overdrive-Modus
    • Standard-DPI: 400, 800, 1600, 3200, 5000
    • IPS: 250
    • LED-Farbe: 16.8 Millionen RGB Farben
    • Abmessungen: 111 x 88.5 x 38.9mm

    Verpackung und Inhalt

    Die Tt eSports Nemesis Switch Optical erreichte uns in einer schicken Umverpackung mit aufklappbaren Front Cover, welches die Maus im Retail Geschäft sicher gut in Szene setzten soll. Der Inhalt des mit Hochglanz Lack versehenen Kartons beschränkt sich dann allerdings auf das Wesentliche. Neben der Nemesis Maus selbst befindet sicher noch ein aufklappbarer Quick-Start Guide sowie ein Garantie Heftchen in der Packung. Oben darauf spendiert uns Tt eSports noch zwei relativ große Sticker mit dem Nemesis Logo. Zusatzteile wie extra Tasten, Gewichte oder eine Software gibt es hier nicht, zumindest zweites braucht man durch die neue Mechanik aber auch nicht direkt.

    Design und Verarbeitung

    Betrachten wir uns die Nemesis Switch Optical genauer, fallen uns natürlich als aller erstes die zusätzlichen Seitentasten ins Auge. Diese bilden ja auch das Kernstück der neuen Tt eSports Maus. Durch eine Drehmechanik kann man hier schnell die Anzahl von 4 auf bis zu 8 Tasten erhöhen oder vice versa. Die Tasten sind wie die Maus selbst aus Matt schwarzen Kunststoff Teilen gefertigt, welche sauber verarbeitet wirken und eine gute Haptik bieten. Besonders gut gefiel uns hier die breite Daumenablage, welche es uns ermöglicht die vielen Seitentasten bequem zu bedienen. Auch das Mausrad konnte uns begeistern, das hat von Thermaltake eine Gummierung mit extra griffigen Profil bekommen und rastet beim Drehen sehr exakt ein.

    Natürlich darf bei einer waschechten Gaming Maus die Option der Beleuchtung nicht fehlen. Auch hier bietet die Nemesis Switch Optical uns sehr viele Möglichkeiten, der individuellen Anpassung an unser restliches Setup. So sind neben Logo und Mausrad auch die wechselbaren Seitentasten mit einer echten RGB Beleuchtung mit 16 Millionen Farbvarianten versehen worden. Diese können wir über die Tt Commander Software nach Belieben anpassen und mit diversen Effekten versehen.

    Switch Tasten als Highlight

    Das absolute Augenmerk der Nemesis Gaming Maus sind natürlich die zusätzlichen Daumen Tasten und ihr Namensgebende Switch Mechanik. Die Tasten kann man durch einen Hebel an der Unterseite drehen und somit die Anzahl zwischen 4 bis 8 nach Belieben frei einstellen und auch jeweils einzeln belegen. Da man dabei die Maus aber eben anheben muss und sich die Tasten auch relativ „schwer“ drehen lassen, ist diese Option zumindest im laufenden Spiel nicht wirklich zu gebrauchen. Auch viel uns dabei auf das der Hebel auf der Unterseite nicht immer ganz Plan im Gehäuse verschwindet, so das man etwas rumprobieren muss, bis die Maus wieder sauber über das Mauspad gleitet. So bieten die Switch Tasten zwar ein Enormes Einstellung und Anpassungs-Potenzial, einen Vorteil im Spiel kann man davon allerdings nicht erwarten.

    Die Tt Command-Center Software

    Mit der Command Center Software, bietet Tt-eSports ein Programm zum freien konfigurieren der Nemesis Switch Optical Maus. Wer sich für den Kauf einer Maus mit extra vielen Zusatztasten entscheidet, wird genau darauf auch großen Wert legen. Das Programm selbst ist in den Kategorien Mouse, Macros und Statistics unterteilt, für letzteres benötigt man ein registriertes Tt-eSports Konto. Im Maus Bereich können wir uns bis zu 5 Profile anlegen und frei Konfigurieren. Neben der Steuerung für die RGB-Beleuchtung können wir hier noch die DPI Zahl bestimmen (bis zu 12000 DPI) und die Nemesis für das jeweils verwendete Mauspad kalibrieren. Als Highlight kann man aber auch hier natürlich wieder die Seitentasten nennen, diese kann man frei belegen und bei Bedarf auch mit vorher abgespeicherten Marcos versehen. Die Software selbst ist dabei einfach und übersichtlich zu bedienen und muss nach dem Einstellen dank internen Speicher, nicht im Hintergrund mitlaufen.

    Fazit:

    Tt-eSports bietet mit der Nemesis Switch Optical eine durchaus Interessante Gaming Maus, für Spieler die gerne eine große Anzahl an Zusatztasten nutzen. Durch die clevere Switch Mechanik kann man sich hier auch nach Herzenslust austoben. So nutzten wir in unserem Test 4 Tasten unter Windows und wechselten beim Spielen von World of Warcraft mit einem einzigen Dreh auf 8 Tasten. Aber grade diese Dreh Mechanik, bietet auch einen entscheidenden Nachteil, da man die Maus eben auf den Rücken legen muss. Zudem rastete der Hebel bei unserem Testmuster nicht immer sauber ein. So ist das ganze zumindest im laufenden Spiel natürlich nicht zu gebrauchen, was aber die schier endlosen Einstellungsmöglichkeiten wieder wettmachen.

    Neben der ansprechenden Optik hat uns auch die Verarbeitung der Tasten und vor allem das Mausrad sehr gut gefallen. Alle Tasten liefern ein sauberes Feedback und lassen sich bequem erreichen. Durch die breite Daumenablage war auch nach längerer Nutzungsdauer bequemes Spielen noch möglich. Die RGB-Beleuchtung unterstreicht die Optik der Nemesis Switch Optical nochmals. Hier mussten wir leider aber auch feststellen, dass sie nicht durchgehen homogene Beleuchtung bietet. Grade an den Seitentasten scheinen die LEDs etwas zu hell durch.

    Unterm Strich kann man die Nemesis aber jedem Spieler ans Herz legen, der gerne viele und frei Konfigurierbare Tasten an seiner Maus nutzt. Für einen Straßenpreis für um die 59 Euro bietet Tt eSports hier jedenfalls eine ordentliche Gaming Maus mit sehr viel Einstellungspotenzial und einer sauberen Verarbeitung.

    Pro:

    + Gutes Feedback der Omron Switches

    + Zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten via Software

    + Sehr gute Verarbeitung von Tasten und Mausrad

    + Tolle RGB Beleuchtungsmöglichkeiten

    Kontra:

    – Nur für Rechtshänder geeignet

    – Beleuchtung der Daumentasten nicht ganz homogen

    – Mechanik an der Unterseite schließt nicht immer sauber

    Quelle: Tt-eSports