Random Article


 
Neues
 

 

Cougar Attack X3 – Test / Review

 
 
Overview
 

Produktname:
 
Hersteller:
 
Erscheinungsdatum:
 
Preis:
 
Plattform:
 


0
Posted 25. Juli 2016 by

„Cougar Attack X3 – Mechanische Gamingtastatur“

Cougar bringt mit der Attack X3 eine weitere mechanische Tastatur für die Spieler auf den extrem umkämpften Markt. Der Hersteller verspricht hier, dass die Attack X3 zu den Premium-Tastaturen gehört. Cougar wirbt mit hochwertigen Materialen wie der Aluminiumplatte und mit einer sehr hohen Langlebigkeit der Cherry MX Schalter (Brown). Wir schauen uns die Attack X3 nun genauer an, um festzustellen ob sie das hält, was sie verspricht. Viel Spaß beim Lesen der Cougar Attack X3 Review.

Vielen Dank für die Bereitstellung der Cougar Attack X3 (Cherry MX Brown)

Verpackung / Lieferumfang:

Der Hersteller Cougar liefert die neue Attack X3 in einem schicken schwarzen Karton, welcher mit roten und silbernen Farbakzenten verziert ist. Auf der Front wurde die Tastatur in Hochglanz abgedruckt und es wurden die wichtigsten Kernfeatures unterhalb der Tastaturabbildung abgedruckt.

Auf der Rückseite befinden sich alle wichtigen Informationen. So sieht man eine kleine Abbildung der Attack X3 samt Tastenerklärung der Doppelbelegung durch Nutzung der FN-Taste. Rechts daneben sind 8 Abbildungen mit den wichtigsten Kernfeatures abgebildet. So sieht der Käufer direkt, dass er hier eine mechanische Tastatur mit Cherry MX Switches erhält. Darüber hinaus wird auf weitere Features hingewiesen wie zum Beispiel N-Key Rollover, 1000HZ Polling Rate, 1ms Response Time, On-Board Speicher, Aluminiumoberfläche, Multimediatasten, Cougar UIX System-Software und Anti-Slip Rubber Foot.

Diese Informationen sind auch in Textform in 12 Sprachen im unteren Teil der Rückseite aufgelistet. Hier kann man sich als Kaufinteressent sicherlich nicht beklagen, denn Infos gibt es massig.

Neben der Cougar Attack X3 selbst befindet sich noch eine kleine Bedienungsanleitung zum Aufklappen. Eine Software liegt nicht dabei, dies sollte allerdings kein Problem darstellen, denn die Attack X3 wird problemlos von Windows erkannt und die UIX Software kann man sich ganz einfach und bequem auf der Herstellerseite herunterladen. Einfach oben auf Downloads klicken, dort könnt ihr dann die UIX Software in verschiedenen Sprachen direkt laden.

Verarbeitung / Komfort:

Bei der Attack X3 setzt der Hersteller Cougar komplett auf matte Tasten, dies sieht natürlich sehr hübsch und hochwertig aus. Unterstrichen wird der Eindruck durch die komplett verschraubte Aluminiumoberfläche. Beides fühlt sich auch sehr hochwertig an, man merkt direkt, dass hier keine 0815-Billigmaterialien verwendet wurden.

Die Aluminiumplatte ist recht gut verarbeitet, doch wenn man sich die Kanten genauer anschaut und leicht mit dem Finger drüber streift, wird man sehr schnell feststellen, dass man sich hier eventuell schneiden könnte. Hier sollte Cougar sicherlich noch einmal nachbessern und solche Flächen nach innen abrunden. Dies scheint allerdings auch nur ein Montagefehler zu sein, denn dies ist nur auf der linken Seite der Alufläche der Fall, auf der rechten Seite sitzt es perfekt und man kann sich nicht aus Versehen schneiden. Somit kann man davon ausgehen, dass die Aluminiumabdeckung nicht mittig sitzt oder 1mm zu breit produziert wurde.

Die LED-Beleuchtung ist sehr gut umgesetzt worden, diese kommt zwar ganz ohne RGB Farkspektrum daher, aber das macht sie nicht weniger interessant. Die Attack X3 wird mit einer knalligen roten LED-Beleuchtung ausgeliefert, welche über verschiedene Helligkeitsstufen angepasst werden kann, auch kann man einen sanften pulsierenden Effekt einstellen. Da die Tasten im Vergleich zu herkömmlichen Tastaturen offen liegen und da die Attack X3 eine Aluminiumplatte hat, wird der Leuchteffekt optisch gut verstärkt. Ein kleines Manko hat die Beleuchtung allerdings und dies umfasst exakt drei Tasten, nämlich die Capslock, Rollen und Numlocktaste, denn diese werden nur im aktivierten Zustand beleuchtet. Dies hat einen einfachen Grund, denn normalerweise befinden sich oben Rechts auf dem Tastaturlayout Status-LEDs, doch diese wurden hier durch drei Multimediatasten ersetzt um Platz zu sparen. Eigentlich ist dies keine große Sache, man gewöhnt sich sehr schnell dran.

Das USB-Kabel ist mit einem Gewebe umflochten, um so das Kabel noch mal extra zu schützen. Auf eine Handballenauflage muss man leider verzichten, denn die Attack X3 gibt es nur ohne Handballenauflage. Dies liegt aber wie immer im Auge des Betrachters, viele schwören auf solch ein Feature und andere sind froh, wenn man keine hat. Auf der Unterseite der Attack X3 befinden sich vier Gummiflächen, dies klingt nach ziemlich wenig, aber hier können wir euch beruhigen, denn die Gummiflächen sind so groß ausgefallen, dass hier vier Stück völlig ausreichend sind, um die Tastatur im Eifer des Gefechts nicht einfach mal so zu verschieben.

 

Switches / Anschlag / Technik:

Früher waren es noch die Rubberdomes und ihre elektronischen Folien, die das Gamerherz höher schlagen ließen, doch irgendwann kamen die mechanischen Tasten aus dem alltäglichen Büroleben auch in die Gamer Hochburgen. Seitdem die ersten mechanischen Gamertastaturen auf den Markt gekommen sind, steigt ihre Fanbase täglich.

Wir haben das Attack X3 Modell mit den braunen Cherry-MX-Schaltern. Cougar hat hier noch den Tastenhub halbiert auf kurze und knappe zwei Millimeter. Dem Spieler soll durch den halbierten Tastenhub eine niedrigere Reaktionszeit ermöglich werden. Der Tastendruck, der aufzuwenden ist um die braunen Cherry-MX der Attack X3 zu betätigen liegt bei sehr niedrigen 45 Gramm und damit liegt man doch deutlich unter dem Durchschnitt anderer mechanischen Tastaturen. In der Regel werden hier 60 bis knapp 80 Gramm benötigt, um die Tasten zu betätigen. Die einzelnen Tasten sollen eine Lebensdauer von Runde 50 Millionen Anschlägen haben. Die Tastenmatrix der Attack X3 ist so konstruiert, dass Ghosting-Effekte komplett unterbunden werden und unendlich viele Tasten gleichzeitig gedrückt werden können.

Doch erst mal genug Daten und Statistiken, kommen wir zum alltäglichen Test. Hier musste sich die Attack X3 nicht nur beim Schreiben sinnloser und langer Texte behaupten, sondern musste auch beweisen, wie gut man mit dieser spielen kann.

Beim Schreiben von langen Texten schlägt sich die Tastatur sehr gut, denn sie ist dank der braunen Cherry-MX-Schaltern und verkürzten Tastenhub, schnell und leise. Gerade wenn man den ganzen Tag im Büro sitzt und z.B. Reviews schreibt, kann einen eine mechanische Tastatur sehr schnell nerven, da diese oft sehr laut sind, doch nicht die Attack X3. Eine sehr schöne Lösung für Menschen, die viel Schreiben müssen.

Doch wie sieht das Ganze beim Spielen aus? Auch im Gameralltag gibt es kaum etwas zu bemängeln, denn die Tasten machen das was sie sollen, im richtigen Moment auslösen. Auch der verkürzte Tastenanschlag konnte überzeugen. Doch für Spieler, die sich ordentlich Feedback einer mechanischen Tastatur wünschen, sollten in dem Fall nicht zu den braunen Cherry-MX-Schaltern der Attack X3 greifen, denn das Feedback ist relativ gering. Auch hier ist es wieder Geschmackssache, für welche Switches man sich entscheidet.

Die braunen Cherry-MX-Schalter sind nicht umsonst die Allrounder unter den MX-Schaltern. Eine gute Kombination aus leichten Feedback und präziser Tastenauslösung. Sie sind somit ideal für Spieler und Vielschreiber geeignet.

Softwareumfang:

Theoretisch kommt man auch ohne die Software aus, doch um das volle Potenzial nutzen zu können, sollte man sich die UIX-Software durchaus installieren.

Der Aufbau der UIX-Software ist für alle Produkte aus dem Hause Cougar gleich vom Aufbau. Man muss zwar für jedes Produkt einen Treiber installieren, kann dieses Produkt aber dann über die UIX-Software steuern.

Was man nun alles in der UIX-Software bei der Attack X3 einstellen kann, zeigen wir euch nun anhand von einigen Bildern und erläutern diese ein wenig.

Gehen wir nun die einzelnen Reiter/Bereich durch: (Die jeweiligen Einstellungsbereiche wurden Rot gekennzeichnet)

Leistung: Hier kann der Nutzer alle Einstellungen vornehmen, die etwas mit der Leistung zu tun haben. Unter anderem lässt sich die Pollingrate zwischen 125, 250, 500 und 1000 Hz variieren. Zum anderen kann man Wiederholungsverzögerung zwischen lang und kurz einstellen und das in vier Stufen. Natürlich darf der Wechsel zwischen dem Key-Rollover nicht fehlen, so kann der Nutzer zwischen 6-Tasten Rollover und der N-Rolloverfunktion wählen. Auch steht dem Nutzer ein kleines Schreibfeld zur Verfügung, wo er die Wiederholungsrate der Tasten testen kann.

Cougar Attack X3 Software_02

Tastenbelegung: Dies ist genau so schnell erklärt, wie simpel es eben auch klingt. Hier kann der Nutzer die Belegung der einzelnen Tasten ändern und auch Makros aufzeichnen. Die angefertigten Makros lassen sich exportieren, kopieren und löschen. Auch kann man zum Beispiel von Freunden anfertigte Makros importieren.

Cougar Attack X3 Software_03

Lichtkontrolle: Kommen wir zu einem eher unspektakulären Part der Software. Dass die Attack X3 nicht über eine RGB-Beleuchtung verfügt, sollte bereits klar sein, doch trotzdem kann man die LED-Beleuchtung ein wenig einstellen. Allerdings fällt die Auswahl recht klein aus und dem Nutzer steht auch nur die Option an/aus zur Verfügung. So kann man zwischen 100%, Atmen, 0%, 33% und 66% sich seine persönlichen Settings zusammenstellen. Über die FN-Taste plus die Taste F4 kann man dann zwischen diesen Optionen hin und herschalten.

Cougar Attack X3 Software_04

Cougar Attack X3 Software_05

Spielprofil-Managment: Hier kann der Nutzer noch alle Veränderungen in verschiedenen Profilen abspeichern. Ganze drei Profile stehen euch dafür zur Verfügung. In dieser Funktion könnt ihr auch die schon erwähnten Funktionen rund um Importieren, Exportieren, Kopieren etc. pp vorfinden.

Technische Daten:

Product name COUGAR ATTACK X3 Gaming Keyboard
Key switch Cherry MX mechanical switch
N-key rollover Yes (USB mode support)
Full key backlight Yes
Game type FPS / MMORPG / MOBA / RTS
On-board memory Yes
Polling rate 1000Hz / 1ms
Material Aluminum / Plastic
Software COUGAR UIX™ SYSTEM
PROGRAMMABLE KEYS 10
Interface USB plug
Cable length 1.8m
Dimension 170(L) X 467(W) X 40(H) mm
Weight 0.9kg (1.98 lb)

Fazit:

Cougar hat mit der Attack X3 ein sehr gute mechanische Tastatur für anspruchsvolle Zocker und Vielschreiber auf den Markt gebracht, soviel steht fest. Neben der recht guten Verarbeitung, welche allerdings ein paar Abstriche bekommt durch die scharfen Kanten am Aluminium, bekommt man eine sehr schicke Beleuchtung und sehr hochwertige Cherry-MX-Brown-Schalter. Ein paar Extras wie zum Beispiel eine zusätzliche Handballenauflage würde der Attack X3 alles andere als schaden. Auch ein USB-Hub ist heute schon fast Standard und würde der Attack X3 auch sehr gut zu Gesicht bekommen. Auch muss man auf dedizierte Makrotasten verzichten, was nun nicht zwingend negativ betrachtet werden sollte.

Für knapp 100€ bekommt man also eine günstige Alternative zu den Flagschiffen aus dem Hause Cougar, aber auch gegenüber der Konkurrenz kann sich die Attack X3 durchaus zeigen. Ein grundsolides Produkt mit kleinen Schwächen.

Pro`s
+ angemessener Preis
+ solides Design
+ sehr gute Ausleuchtung (100%)
+ übersichtliche Software
+ Kompakt
+ Standfest
+ Anti-Ghosting

Kontra`s
– Aluminiumverarbeitung stellenweise nicht gut
– Dadurch auch leichte Spaltmaße erkennbar
– Keine Handballenauflage

Wer nun auf dedizierte Makros und RGB Beleuchtung verzichten kann, der sollte sich vor dem Kauf einer neuen Tastatur die Cougar Attack X3 doch einmal genauer anschauen. Gutes Preis/Leistungsprodukt.

award_83_07_2016.png

Unsere Wertung: „Deutliche 4 von 5 Sternen“


Patrick Heinemann

 
Patrick Heinemann
Nun bin ich knapp ein Jahr bei Game2Gether als Redakteur tätig und berichte über aktuelle Spiele und teste diese auch. Doch nun hat sich mein Aufgabenspektrum erweitert und somit leite ich mit meinen Kollegen Christian und Kathrin das Projekt. Des Weiteren kümmere ich mich auch um PR-Angelegenheiten. Zukünftig werde ich noch die Hardware-Redaktion leiten. Hoffen wir auf ein schönes Jahr 2017. Online treibe ich mein Unwesen unter dem Pseudonym "[DDoS]Dr. Radical oder eXilitY"


0 Comments



Be the first to comment!


Leave a Response


(required)