Fractal Design Meshify 2 Test / Review

    Fractal Design Meshify 2 Computer Case
    Das Meshify 2 von Fractal Design wurde auf maximalen Airflow ausgerichtet.

    Fractal Design – die Gehäuse Spezialisten aus Schweden haben ein neues Mesh-Case auf den Markt gebracht. Direkt aus der Meshify Linie stammend will das „Meshify 2“ alle Fans von High Air-Flow Gehäusen überzeugen. Der Hersteller verspricht die gewohnt hohe Qualität der Fractal Computergehäuse in einer luftigen, auf Kühlung optimierten Variante zu liefern.

    Über Fractal Design:

    Fractal_Logo_2020Das Konzept von Fractal Design basiert darauf, dem Kunden Produkte mit einem außergewöhnlichen Maß an Design zu bieten, ohne dabei die wichtigsten Faktoren wie Qualität, Funktionalität und Preisgestaltung aus den Augen zu verlieren. Alle Fractal Design Produkte werden mit höchster Sorgfalt im schwedischen Headquarter entwickelt und getestet, um den höchsten Qualitätsansprüchen gerecht zu werden. Die bekannten Elemente des „Scandinavian Design“ finden sich dabei in allen Produktlinien wieder – ein minimalistisches und doch elegantes Design getreu dem Motto „weniger ist mehr“. Zu den wichtigsten Produktbereichen gehören Computer-Gehäuse, Netzteile, Kühlung und Zubehör.

    Lieferumfang:

    Fractal packt neben dem Meshify 2 Gehäuses selbst noch einiges mit ins Paket. So befinden sich bereits drei Dynamics GP-14 140 mm Lüfter vorinstalliert im Case. Diese sollen im Zusammenhang mit dem neu designten Innenraum einen besseren Airflow bieten und somit die Kühlleistung erhöhen. Außerdem finden wir noch das Accessoire-Pack mit im Paket, dieses gehört seit geraumer Zeit zum „Standard“ der neueren Gehäuse Serien.

    In diesem Zusatzpaket befinden sich noch allerlei nützliche Schrauben und Befestigungen, die beim Zusammenbau des neuen Rechner benötigt werden. Auch zusätzliche Rahmenteile für weitere Festplatten sind mit dabei, das Meshify 2 kann man bei Bedarf in den „Server Modus“ transferieren.

    Ein weiteres Highlight ist die voll Modulare Bauweise, mit der man den die Front, den Deckel sowie beide Seitenteile samt Staubfilter komplett ohne Werkzeug ab und wieder anbauen kann. Da das Meshify 2 voll auf Air Flow ausgelegt ist, kommt dieses Case nicht mit unterschiedlichen Top Covern, sondern nur in der Gitter Variante inklusive Staubfilter.

    Auch das rechte Seitenteil hat beim Meshify 2 keinen zusätzlichen Lärmschutz enthalten. Das ist unserer Meinung nach auch nicht notwendig, denn wählt man so ein Gehäuse für sein Build aus, geht es einen normalerweise voll um die Senkung der Temperatur im Innenraum.

    Technische Daten:

    Mainboard-Typen

    E-ATX (max 285 mm)/ ATX /mATX/ Mini-ITX

    Einschübe (3,5″ / 5,25″)

    Universalhalterung für 3,5 Zoll/ 2,5 Zoll Laufwerke: 6 enthalten, 11 Positionen gesamt + 1 Multibracket

    Halterung für 2,5 Zoll Laufwerke: 2 enthalten, 4 Positionen gesamt

    5,25″ Schacht: 0

    Erweiterungsslots

    7 + 2

    Kühlung

    Front: 3x 120/140mm Lüfter ((2x Dynamic X2 GP-14 enthalten)

    Rückseite: 1x 120/140 mm (1x Dynamic X2 GP-14 enthalten)

    Oben: 3x 120/140mm

    Unten: 2x 120/140mm

    Seite:

    Wasserkühlung

    Radiator – Front: Bis 360/280mm

    Radiator – Oberseite: Bis 360/420mm

    Radiator – Rückseite: 120mm

    Ports

    1x USB 3.1 Gen 2 Typ-C, 2 x USB 3.0, Audio I/O, Power Button, Reset Button

    Front – LED’s

    k. A.

    Front – Switches

    Power, Reset

    Abmessungen

    542 x 240 x 474 mm

    Gewicht 10,1 kg

    Lieferumfang

    Meshify 2 Gehäuse

    Bedienungsanleitung

    Große Accessory Box – HDD Trays

    Kleine Accessory Box

    Sonstiges

    Grafikkarten bis 315 mm Länge

    CPU Kühler bis zu eine Bauhöhe von 185 mm

    Garantie über Hersteller 2 Jahre

    Design und Verarbeitung des Meshify 2

    Der Hersteller versucht das Meshify 2 auf maximalen Air Flow zu trimmen. Stylisch und kantig wirkt auf uns die schwarze Mesh Front des neuen Gehäuses, als wie es das erste Mal aus der Packung genommen haben. In unserer Dark TG Variante sind auch alle inneren Teile in schwarz gehalten und natürlich ist auch das Glas in dieser Version stark abgedunkelt.

    Die eingedellte Front in Diamant Form fällt natürlich besonders stark auf, auch das Herstellerlogo ist beim Meshify 2 besonders groß geworden. Dieses dient außerdem als Griff zum Öffnen der gesamten Front. Hier geht Fractal Design einmal wieder neue Wege, welche eine ganz klare Formsprache haben und sich vom Standard- Design der unzähligen Gaming Cases abhebt. An der Vorderseite befindet sich außerdem ein I/O Panel mit USB C Anschluss, beleuchtet wird das ganze nur durch einen dezenten weißen Lichtstreifen hinter dem Mesh.

    Die Verarbeitung ist, wie vom Hersteller Fractal Design gewohnt auch beim Meshify 2 wieder sehr gut gelungen. Beim Auspacken und Aufbau des Gehäuses konnten wir keine scharfen Kanten oder Ecken feststellen. Alles fühlt sich hochwertig und stabil an, was bei einem Gewicht von 11,28 kg auch kein Wunder ist. Auch die Lackierung ist homogen und ohne Fehler gelungen.

    Blick in den Innenraum

    Werfen wir einen Blick in den Innenraum des neuen Meshify 2, so fällt uns als erstes das sehr clean wirkende Design auf, eben typisch für den Hersteller. Dies ist der „Zero-Obstruction-Formel“ geschuldet. Laufwerkkäfige sind optional, um den Air-Flow zu verbessern und eine maximale Kühlleistung zu bieten.

    Wer dennoch auf viele Festplatten angewiesen ist, kann das Case in den „Server-Mode“ umbauen. Die Laufwerke lassen sich dann durch den Innendeckel verdecken und man erzielt damit trotzdem einen sehr aufgeräumten Look. Der zweite große Vorteil, den diese Bauweise bietet, ist die Möglichkeit, auch Grafikkarten in Überlänge problemlos zu verbauen.

    Auch ein Front Radiator findet hier genug Platz. Für ausreichend Luft sollen die drei ab Werk verbauten schwarzen Dynamic GP-14 Ventilatoren sorgen, welche mit maximal 1000 U/min ihre Arbeit verrichten. Außerdem finden wir im Meshify 2 genau wie schon im Define S2 und dem Vector RS einen komplett geschlossenes PSU Shroud, sowie entnehmbare Staubfilter an der Unterseite in der Front und auf Wunsch auch im Deckel.

    Zusammenbau des Meshify 2 Gehäuses

    Wir wollten das Case natürlich nicht nur auspacken und bestaunen, sondern auch dessen Aufbau und Verarbeitung testen. Dafür haben wir kurzer Hand unser aktuelles Testsystem aus dem Vector RS wieder ausgebaut und in das neue Mesh Gehäuse geschraubt.

    Dazu haben wir die drei bereits ab Werk verbauten und recht leise arbeitenden 140 mm Lüfter durch unsere Referenz Lüfter von Blacknoise getauscht. Diese stecken am von Haus aus vorinstallierten Nexus PWM Controller Hub. Die Celsius+ S36 All in One Wasserkühlung, welche ebenfalls von Fractal Design stammt, samt 3x 120 mm Lüfter wanderte an die Oberseite. Diese bietet eine extra eingeschobene Halterung für einen vereinfachten Einbau.

    Was uns sofort positiv aufgefallen ist, Meshify 2 bietet wirklich enorm viel Platz! Der Einbau der verwendeten Hardware Komponenten erfolgte dadurch absolut mühelos. Beim Zusammenbau konnten wir im Innenbereich auch absolut keine scharfen Kanten oder Übergänge feststellen, die Verarbeitung erfolgte hier wirklich sauber und akkurat. Eine Wasserkühlung ist hier schon alleine durch das Platzangebot fast Pflicht.

    Die von uns im Test verbaute Hardware:

    CPU: Intel Core i9 9900K
    MoBo: Aorus Z390 Pro
    RAM: 32 GB G.Skill Trident Z
    GPU: ASUS ROG Strix RTX 3080 OC
    SSD: ADATA Gammix S11 Pro M.2
    AiO: Fractal Design Celsius+ S36 Prisma
    Case: Fractal Design Meshify 2

    Das fertig aufgebaute Meshify 2 bietet auch für High-End Komponenten ausreichend Platz
    Das fertig aufgebaute Meshify 2 bietet auch für High-End Komponenten ausreichend Platz

    Fazit:

    Mit dem Meshify 2 bietet Fractal Design ein Computergehäuse im modularen Layout an, welches durch eine auf Air-Flow optimierte Mesh Front sowie einen cleanen Innenraum auffällt. Das Ganze wird durch die beiden Schraublos montierbaren Seitenteilen unterstrichen sowie die Wahl zwischen dem Server Mode mit verdeckten Laufwerken, oder mehr Platz für Costume Wasserkühlungen.

    Für den Einsatz einer Wasserkühlung bietet das Meshify 2 großzügigen Spielraum, nur der etwas geringe Abstand zwischen Gehäusedeckel und Mainboard kann zu Problemen führen.

    Ausreichend Platz bietet auch die Rückseite des Fractal Design Cases, dort können Kabel sauber verlegt und versteckt werden. Die Rückseite wurde nochmals überarbeitet und bietet nun noch mehr Optionen für sauberes Kabelmanagment. Das beigelegte Zubehör sowie der Adapter für eine vertikale Installation der Grafikkarte ist vorbildlich.

    Bei der Verarbeitung und Lackierung konnten wir bei unserem Testmuster keine Mängel feststellen, alles wurde sehr sauber und hochwertig verarbeitet. Mit dem Meshify 2 bietet Fractal Design ein zeitgemäßes Update des beliebten Vorgängers an, welche wir vollkommen Empfehlen können.

    Pro:

    • Hochwertige Mesh-Optik
    • Leise Lüfter mit guter Kühlleistung
    • Viele Kühlungsmöglichkeiten dank optionalen Laufwerkkäfig
    • PWM Lüfter Hub vorinstalliert
    • Frontpanel leicht zu öffnen, kann im Betrieb den Air-Flow nochmal maximieren

    Kontra:

    • Große Radiatoren auf der Oberseite überlappen mit dem Mainboard (Arbeitsspeicher)
    • Kunststoffrahmen der Front wirkt im Vergleich zum restlichen Case etwas billig

    Quelle(n): Fractal Design, Game2Gether