Die furchtlosen X-Men 23 – Comic Review

Weiter geht es mit Die furchtlosen X-Men, nun mit Band 23, dieser trägt den Untertitel „Pogg Ur-Pogg greift an!. In unserer Review-Reihe schauen wir uns die neuen Abenteuer der Beschützer des Planeten an.

Vielen Dank an Panini für die Bereitstellung des Comics.

Allgemeines:

„Sein Ruf als Söldner eilt ihm voraus. Kein Job ist unter seiner Würde, solange die Kohle stimmt. Im Turnier der Schwerter lehrte er die X-Men das Fürchten. Nun ist Pogg Ur-Pogg zurück! Und er hat seine Sippe im Schlepptau!“
Inhaltsangabe zu Die furchtlosen X-Men 23 (Panini)

Verlag Panini
Format Heft
Marke X-Men
Storyline X-Men Heftserie (2022)
Storys Free Comic Book Day: Uncanny Avengers 2023 (I, II), X-Men (2021) 24
Zeichner Joshua Cassara
Autor Gerry Duggan
Seitenanzahl 52
Preis 5,99 €
Veröffentlichung 23.01.2024

Die furchtlosen X-Men 23 besteht wieder aus zwei Storys, die eine gemeinsame Ausgabe bilden und der originalen X-Men Heftserie entstammt. Wie üblich finden sich im Comic auch allerlei ergänzende Informationen und zu Beginn eine kurze Zusammenfassung der letzten Ereignisse. Den Abschluss bilden alternative Cover-Entwürfe.

Zum Inhalt:

Spoiler-Alarm: Die nächsten Abschnitte können Hinweise auf die Handlung enthalten, auch wenn die Geschichte nur oberflächlich angerissen wird.

Nachdem es ihnen gelungen war, die Brood zu besiegen, hatten die X-Men gewiss keine Verschnaufpause. Denn Orchis hatte neue Pläne entwickelt und versuchte den Mutanten auf breiter Front zu schaden. Nicht nur, dass sie sich anschickten, die Medizin von Krakoa für ihre Zwecke zu nutzen, auch die Iron-Man-Technologie, die durch die Übernahme von Stark Industries in ihre Hände gefallen war, wollten sie gegen die X-Men einsetzen. So schickten sie einen ersten Iron-Man-Sentinel, um die X-Men in eine Falle zu locken.

Die nächste Hellfire-Gala steht kurz bevor und Cable manipuliert die Zeitlinie, um Orchis noch vor der Gala zu vernichten. Wie stehen seine Erfolgschancen und was sagt die TVA dazu? Auch Destiny sieht gravierende Ereignisse rund um die Gala voraus, doch ihre Visionen sind nicht sehr aufschlussreich und konkret. Darüber hinaus stehen die X-Men auf Gameworld noch Pogg Ur-Pogg im Kampf gegenüber, was führt er im Schilde?

Die Katastrophen für die Mutanten nehmen weiter zu. Ein geheimnisvoller Soldat dringt in das Baumhaus ein und ihm gelingt es, die Rüstung von Captain Krakoa zu erbeuten, selbst Scott Summers schafft es nicht ihn zu stoppen. Doch was führt er mit der Rüstung im Schilde?

Charaktere und Erzähler:

Auch, wenn beide Storys etwas getrennt voneinander sind, so gibt es mit Destiny, Rogue  und Cyclops doch drei zentrale Charaktere, die beide Geschichten miteinander verbinden. Daneben spielen natürlich auch noch die restlichen X-Men eine wichtige Rolle. Auf gegnerischer Seite steht in der ersten Story ganz klar Pogg Ur-Pogg im Zentrum und in der zweiten Story ist es der unbekannte Soldat.

Eine Erzählerperspektive findet sich insbesondere in der zweiten Story, da hier der Erzähler durch einen Großteil der Geschichte führt.

Fazit:

Auch, wenn der Band Die furchtlosen X-Men 23 zunächst etwas verwirrt, so nimmt er doch eine wichtige Stellung in der Geschichte ein. Denn hier werden so manche Hinweise zu kommenden Hellfire-Gala gestreut, die vermutlich die wichtigste von allen sein wird. Darüber hinaus wird in der zweiten Story auch eine neue Comic-Serie angeteasert.
Wir sind gespannt, wie sich die Abenteuer der X-Men weiter entwickeln werden.

Wertung 5 Sterne
Unsere Wertung: 5 von 5 Sternen

Der Comic wurde Game2Gether von Panini für den Test zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme des Herstellers oder Händlers auf den Testbericht hat nicht stattgefunden.

Quellen: Panini ↗

Seit der Jugend bin ich von PC-Hardware begeistert und habe Systeme in den verschiedensten Hardware-Generationen gebaut. Mit der Zeit kamen dann auch Videokonsolen dazu. Ich bin hier eigentlich in allen Bereich aktiv. Mit einem Schwerpunkt auf Hardware.