gamescom 2022 – Online und wieder vor Ort

Hybrid-Event

Ein kleiner Hoffnungsschimmer in Zeiten der Corona-Pandemie: Die gamescom 2022 findet in diesem Jahr nicht nur online, sondern auch wieder live vor Ort in Köln statt. Als Termin gaben die Veranstalter der Kölnmesse den 24. bis 28. August 2022 bekannt.

Zur Hybrid-Veranstaltung heißt es:

„Für die gamescom 2022 kommt ein durch die Koelnmesse vielfach erprobtes Hygiene- und Sicherheitskonzept zum Einsatz, das stets im Einklang mit allen aktuell geltenden, gesetzlichen Regelungen ist und das gleichzeitig für Sicherheit und eine hohe Aufenthaltsqualität sorgen wird. Dabei werden Maßnahmen umgesetzt wie ein verbessertes Einlassmanagement, digitales Warteschlangenmanagement, extrabreite Gänge oder limitierte Ticketkontingente.“

Die opening night findet allerdings rein digital statt. Innerhalb der gamescom erwarten uns alle dann wieder unterschiedliche Bereiche, etwa die Entertainment Area und die Buisness Area, von der wir dann hoffentlich auch wieder selbst berichten dürfen. Zusätzlich dazu soll es auch wieder einen Bereich speziell für Cosplayer und Retrofreunde geben.

Ferner legt man ein gesteigertes Interesse in Sachen Klimaschutz an den Tag. Unter dem Label gamescom goes green wurde hierzu auch ein eigener Übersichtsbereich geschaffen.

Dazu schreiben die Veranstalter:

Aufbauend auf bereits bestehenden Maßnahmen – wie kostenfreien ÖPNV-Tickets oder dem gamescom forest – wollen Koelnmesse und game-Verband mittel- und langfristig die gamescom als Ganzes durch Reduzierung, Vermeidung und Ausgleich von CO2-Emissionen klimaneutral gestalten. Kurzfristig und als Pilotprojekt wird bereits die gamescom 2022 entlang dreier Säulen noch klimafreundlicher werden:

  • Das Kern-Event mit allen von Koelnmesse und game-Verband verantworteten Bereichen (u.a. Messegelände-Infrastruktur, Themen-Areas, Personal und Mobilität) wird in Kooperation mit ClimatePartner klimaneutral. Die berechneten CO2-Emissionen gleichen Koelnmesse und game-Verband über zwei zertifizierte Klimaschutzprojekte aus: ein Windenergieprojekt im Nordosten Brasiliens und saubere Kochöfen in Abuja, Nigeria.
  • Besucherinnen und Besucher können über eine Spende oder den Kauf eines „green ticket“ einen freiwilligen Klimaschutzbeitrag leisten. Die Einnahmen kommen dem 2020 gestarteten und bereits auf fast 20.000m² gewachsenen gamescom forest in der Nähe von Bayreuth zugute.
  • Aussteller können einen je nach Standgröße empfohlenen Klimaschutzbeitrag leisten. Auch dieser unterstützt die von gamescom und ClimatePartner gemeinsam ausgewählten Klimaschutzprojekte.

Alle weiteren News zur gamescom findet ihr hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden