Battlefield 2042 und was wir bisher darüber wissen

3

Dieses Jahr ist es wieder soweit: DICE und EA rufen zu den Waffen und locken uns Spieler auf die digitalen Schlachtfelder. Nach dem 2018 erschienen Battlefield V (hier geht es zu unserer Review) mit seinen sechs Zusatzinhalten, das uns wieder in den zweiten Weltkrieg führte, schlägt uns Battlefield 2042 jetzt die nahe Zukunft um die Ohren!

Rückkehr von Battlefield-Moments, Levolution und Co

Der Reveal-Trailer bot Fanservice vom Feinsten: zu sehen gab es viele der sogenannten Battlefield-Moments. Beispielsweise das Herausspringen aus einem fliegenden Jet, den feindlichen Verfolger-Jet mit einem Raketenwerfer in der Luft ausschalten und wieder in den eigenen Jet einzusteigen und weiterfliegen. Aber auch bekannte Features wie Levolution scheinen nach einer längeren Zeit der Abwesenheit wiederbelebt zu werden. Diesmal in Form von Naturkatastrophen.

Die Reaktionen auf den Reveal-Trailer gingen zum Teil durch die Decke vor Euphorie. Aktuell hat der Trailer auch über 16 Millionen Aufrufe auf YouTube. Laut der Website postPerspective hat die Produktion des Reveal-Trailers ca. zehn Monate in Anspruch genommen. Dabei war auch eine Menge Render-Zeit untergebracht.

Mit dabei ist natürlich auch der altbekannte Conquest-Modus, der aber diesmal mit bis zu 128 Spielern aufschlägt. Dies gilt allerdings nur für die Current-Gen Konsolen und den PC.
Auch ein erster Gameplay-Trailer ist erschienen und gibt den ein oder anderen Hinweis auf weitere Features. So scheint es möglich zu sein, auf dem Schlachtfeld sein Loadout zu verändern. Damit ist es möglich schneller und dynamisch auf neue Situationen zu reagieren. Doch seht selbst:

Mit dem neuen Gameplay-Trailer wurde der Hype-Train nochmals angefeuert und so erlebt das mittlerweile acht Jahre alte Battlefield 4 ein Revival. Viele Fans sind wohl auf Battlefield 4 aufgesprungen, um die Zeit bis zum Release von Battlefield 2042 zu überbrücken. Laut EA sollen deswegen auch Serverkapazitäten erhöht worden sein.

Was ist neu?

Neben dem „neuen“ Setting und der Anzahl der Spieler gibt es natürlich neue Karten und Spezialisten. Außerdem gibt es diesmal keine Kampagne, sondern ein komplettes Mehrspielererlebnis.

Die bisher bekannten Karten sind in den Trailern zu sehen und es handelt sich um insgesamt sieben an der Zahl.
Bei den Spezialisten sieht es dagegen anders aus: hier sind bisher vier bekannt und sechs „GESCHWÄRZT“. Bis zum Release werden wohl nach und nach alle Spezialisten mit ihren Fähigkeiten bekannt gegeben. Oder sind diese etwa Teil des Jahr 1-Passes? Dazu gleich mehr.
Dagegen gibt es bei den noch unbekannten Modi viele Gerüchte: so soll es wohl einen Modus mit Elementen aus den verschiedensten Battlefield-Spielen und somit Epochen geben…

Wann geht es los?

Der offizielle Release-Termin ist der 22. Oktober 2021. Vorbesteller der Gold oder Ultimate Edition erhalten einen verfrühten Zugang zum Spiel ab dem 15. Oktober 2021 sowie einen Beta-Zugang.
Weitere Zusatzinhalte sind der Jahr 1-Pass, der kommende Inhalte sowie Skins und neue Spezialisten enthält.
Weitere Inhalte der Sondereditionen sind nachfolgend aufgelistet:

Vorbestellerbonus:

  • Early Access zur Offenen Beta
  • Nahkampfmesser Baku ACB-90
  • Epischer Waffen-Talisman „Mr. Chompy“
  • Spielerkarten-Hintergrund „Landung“ und Erkennungsmarke „Alte Wache“

Battlefield 2042 Gold Edition:

  • Early Access für Spiel
  • Jahr 1-Pass: 4 neue Spezialisten (1 pro Saison), 4 Battle Passes (1 pro Saison) und 3 epische Skin-Bundles („Verglühte Erde“, „Sturm“ und „Kaltblütig“)

Battlefield 2042 Ultimate Edition:

  • Early Access für Spiel
  • Jahr 1-Pass: 4 neue Spezialisten, 4 Battle Passes und 3 epische Skin-Bundles („Verglühte Erde“, „Sturm“ und „Kaltblütig“)
  • Midnight Ultimate Bundle (legendäres Outfit „Schattenschleicher“, legendäre Waffen-Skin „Obsidian“, legendäre Fahrzeug-Skin „Onyx“)
  • Offizielles digitales Artbook
  • Exklusiver digitaler Soundtrack

Weitere Neuigkeiten wird es dann zunächst auf der EA Play am 22. Juli 2021 geben.

Quelle: Battlefield 2042; YouTube; EA; EA Answers; postPerspective