Battlefield 5 – Ärger wegen Chat-Zensur

64

Kaum steht Battlefield 5 für das breite Publikum in der derzeit noch laufenden offenen Beta zum Spielen parat, da macht sich bereits erster Ärger breit. Im Fokus steht dabei der Chat, der durch Zensur einiger Begriffe auf sich aufmerksam macht.

Bevor Battlefield 5 von DICE und EA in den finalen Verkauf startet, lassen die Macher den Shooter in Form einer Beta von Spielern weltweit testen und auf Bugs untersuchen. Aus dem Feedback verspricht sich der Hersteller, einen letzten Feinschliff anlegen zu können.

Der Chat des Spiels unterliegt dabei schon seit langer Zeit einer Zensur, die Beschimpfungen und ähnliche Eskapaden von Spielern unterbinden soll. Für Aufregung sorgt allerdings der Filter in Battlefield 5, der zumindest fragwürdig erscheint.

So wird beispielsweise „white man“ gefiltert, während „asian man“ oder „brown man“ durchgewunken werden. Auch das Wort „DLC“ unterliegt der Filterung, während es mit dem Beiwort „free“, also kostenloser DLC, angezeigt wird. Weitere Wörter sind z.B. „Titanfall“ und „Lag“.

Den Shitstorm, den dieser Chat-Filter am Wochenende auslöste, ist mittlerweile auch zu den Verantwortlichen durchgedrungen. Diese gaben auch schon ein offizielles Statement von sich, in dem darauf verwiesen wird, dass dieser Filter noch fehlerhaft sei.

Die Diskussion rund um den Filter startete auf reddit, wo ihr nicht nur diverse Nutzerkommentare, sondern auch ein Video findet: Reddit