Psychic Awakening Pariah – das Ende der 8ten

„Psychic Awakening – Pariah“ steht in den Startlöchern und nun kommen auch schon die ersten Infos. Doch man sollte nie vergessen, dass es das Ende der achten Edition und den Startschuss zur 9th Edition darstellt. Zeitgleich bietet uns Games Workshop (GW) neue Fraktionsübersichten passend zur 9th Edition für 40k an und was für kommende Änderungen und Vorteile wir für unsere Armeen erwarten dürfen.

Inhaltsverzeichnis für Pariah

Inhalt für Pariah

Auf den ersten Blick fällt direkt eines auf: Keine Necrons. Na ja, dass ist nun nicht ganz richtig, wird doch immerhin der gute Illuminor Szeras mit seinem Datasheet erwähnt. Tatsächlich fehlen aber die erhofften Übersichten für das Update der Necrons und die neuen Einheiten. Dafür gibt es zwei mögliche Antworten:

  • GW wird die Necrons als ersten Codex in der 9th Edition veröffentlichen
  • Es gibt mehr als 80 Seiten in diesem Psychic Awakening Buch

Was nun wahrscheinlicher ist, wird sich zeigen, doch rein vom Bauchgefühl her würde ich auf Ersteres tippen. Sehr schade, aber es wäre auch seltsam gewesen, wenn man sich die bisherigen Veröffentlichungstaktiken von GW anschaut.

 

Schlachtfeldeinflüsse

Dafür gibt es für euch ein paar neue Optionen, wie ihr etwas mehr Pepp auf euer Schlachtfeld zaubern könnt, ohne große Veränderungen machen zu müssen. Theaters of War nennt sich dieses Feature und wird hier mit acht Optionen angeboten. Darunter Optionen, wie dass die Stärke aller Einheiten um +1 erhöht wird. Das harmoniert natürlich ganz hervorragend mit Nahkämpfern und gerade Dämonen dürften sich sehr darüber freuen. Kein Wunder also, dass wir diesen Trait auf einer Daemon World finden werden.

Aber Achtung, dass war es noch nicht! Wir bekommen zusätzlich noch +1 auf unsere Angriffe, wenn wir uns innerhalb von 3″ zu einem Objective Marker befinden und die Moral aller Einheiten, ausgenommen Grey Knights und Daemons, wird um -1 verringert. Daemonen kämpfen mit Heimvorteil natürlich extra tapfer und bekommen +1 auf den ihrigen. Zusammen mit einer Erhöhung der CP kosten von 2 auf 3 für das beliebte Moral-Stratagem, sind das drei sehr feine Kombinationen, die für ein „narrative Play“ einen sehr feinen Mix bieten und dem Spiel auf einfachste Weise einen netteren Touch verleihen.

An dieser Stelle sei angemerkt, dass es nicht zu hundert Prozent aus den News ableitbar ist, ob und wie viele Bonuseffekte es pro Theater geben wird. Pro Welt sind zwei Seiten veranschlagt und ich tippe auf einen generellen Effekt, sowie zusätzliche Optionen für spezielle Bereiche. So könnte es einen generellen Effekt geben, Effekte für Missionsziele und für bestimmte Einheiten oder Situationen geben (Nahkampf, Psychictests, rundenabhängige Ereignisse).

 

Die Inquisition in Psychic Awakening Pariah

Die Inquisiton wird eine neue Subfraktion für das Imperium. Wie man sehen kann, wird sich die Anzahl der Modelle jedoch sehr überschaubar halten. Daher dürfte sie eher eine unterstützende Rolle in einer anderen Armee wahrnehmen, denn als eigenständige betrachtet zu werden.

Kyria Draxus wird als eine neue HQ ihren Auftritt haben. Wir hatten sie das erste mal im online Preview gesehen. Mit der Vorschau für Psychic Awakening Pariah haben wir nun einige neue Informationen zu ihr erhalten, wie ihre Profilwerte und einige ihrer Traits.

Gute Angriffswerte (WS2+, BS3+) kann man von einem Character erwarten und sind wenig überraschend. T3 dahingegen werden sich bemerkbar machen. Da helfen auch die 5 Wunden mit einem 3+ Save nur bedingt.

Während sich jeder Asuryani Spieler (Craftworld Eldar) bestens mit Shuriken Waffen auskennt und sie lieben und hassen gelernt hat, bekommen nun auch Imperiumsspieler diese Chance. Denn Draxus kommt mit eben einer solchen daher! Paralysis Grenades sind keine echten Granaten sondern ein Trait, welcher eine Einheit, welche ihr gecharged habt, an die letzte Stelle der zu aktivierenden Kampfeinheiten platziert. Sehr gut also, wenn ihr euch etwas Zeit mit einer bereits angeschlagenen Einheit erkaufen wollt. Ihr Begleiter Shang, der kleine Drache, erhöht dann noch ihre Smite Reichweite auf 18″, womit sie noch etwas gefährlicher wird, dank der potentiellen Mortal Wounds.

Weitere Traits

Als zusätzlichen Boni bekommt ihr Boni entsprechend eurer Herkunft. Hierbei kommt es darauf an ob ihr dem Ordo Malleus (anti Daemon), Ordo Hereticus (anti Psyker) oder Ordo Xenos (anti … alles nicht-menschliche) angeschlossen habt. Auch der Ordo Minoris wird vertreten sein und euch einen fehlgeschlagene Treffer- und Verwundungswürfe gegen Charaktermodelle gestatten.

Natürlich gibt es auch Warlord Traits und Psychische Fähigkeiten, sowie Relikte. So wird bei Ersterem euer Invul um +1 verbessert, während ihr als Psy-Kraft einer befreundeten Infanterie oder Biker Einheit einen 5+ Invul verpassen könnt. Sehr geschickt um Gegner zu nerven, jedoch setzt das auch einen entsprechenden AP voraus. Gerade bei Marines mit einem 3er Save + Cover würde das bedeuten, dass der Invul erst bei -4 AP greifen würde. Bei der Reliktvorstellung haben wir einen Blick auf eine modifizierte Inferno Pistole werfen dürfen. 12″ mit einem Schuss, S8 AP-4 und D6 Schaden sind dabei aber noch nicht das Besondere. Der bekannte Melter Effekt auf halbe Reichweite wirkt hier nur gegen Gegner mit Psyker oder Chaos Keyword.

1
2
Eric
Moin moin, ich bin der Neue in der Runde bei Game2Gether! Komme ursprünglich aus dem Bereich PC- und Videogaming, bin aber aktuell irgendwie bei den analogen Spielen gelandet und widme mich diesen mit Herz und Leidenschaft. Für Game2Gether geh ich den Tabletop Bereich an und wir schauen mal, wie wir den für euch möglichst interessant gestalten können!