Plant Nintendo eine Switch mit 4K?

Switch logo 2020

Die neue Konsolengeneration bleibt das Thema der Stunde. Während wird noch auf neue Infos zur Playstation 5 warten, ließ Microsoft erste offizielle Infos zur Xbox Series S verlauten. Und Nintendo? Anscheinend plant man auch hier mit einer neuen Konsole, zumindest mit einem Upgrade bzw. Revision der Switch.

Die Gerüchte stützen sich auf einen Bericht von Bloomberg, was in der Vergangenheit schon häufiger vorab bei Gerüchten richtig lag. Darin ist die Rede, dass Nintendo seine Entwickler darum bittet, alle Spiele an die Auflösung von 4K anzupassen. Da die Switch aber gar nicht 4K-fähig ist, liegt die Vermutung auf der Hand, dass Big N mit einer Revision der Switch demnächst an den Start gehen wird.

Außerdem hat Nintendo darum gebeten, die Produktion der Switch nochmals um 20% zu steigern. Das Ziel sind 30 Millionen Einheiten in diesem Geschäftsjahr absetzen zu können. Vor einigen Monaten wurde die Produktionsmenge bereits gesteigert, nachdem Animal Crossing extrem erfolgreich verkauft wurde und die Corona Pandemie für reißende Absätze der Konsole auf dem Markt gesorgt hat. Momentan laufen die Produktionen in den Zulieferfirmen auf 120%, wie es heißt.

Vielleicht passt es dann auch dazu, dass kürzlich ein Patent für einen neuen JoyCon Controller aufgetaucht ist. Bei aller Ähnlichkeit zum bisherigen Modell entdeckt man dann doch Unterschiede. So fehlen etwa der + und – Button. Ebenso fehlt das seitliche Dock zum Anbringen an die Konsole, was bedeutet, dass der JoyCon weder an den Bildschirm gesteckt, noch dort aufgeladen werden kann.

Wir können also gespannt sein, wann Nintendo mit offiziellen Infos rausrückt. Vielleicht erleben wir neben der Playstation 5 und der Xbox Series S/X dann auch noch eine Switch Pro?