X-Mas Movie-Special #3: Lethal Weapon

72
Cover "Lethal Weapon"

Liebe Leser, es ist kaum zu glauben: obwohl das Jahr 2020 einigen von uns viel abverlangt hat – Stichwort (und Wort des Jahres): Corona-Pandemie – ist es schon beinahe vorbei. Wir haben noch einen Monat vor uns, und wir haben Dezember…folglich:
die schönste Zeit des Jahres: Weihnachten.
Und anders als in den vielen Jahren, die seit der vermeintlichen Geburt Christi vergangen sind, ist dieses Jahr alles anders: Wochenenden, Disco- und Kneipenabende und Besuche bei Freunden haben sich ja – auch hier wieder: Danke, Corona – größenteils erledigt; selbst der weihnachtliche Einkauf – habt ihr auch schon alle Geschenke besorgt? – wird einem massivst erschwert; also was tun mit dieser vielen freien Zeit?

Klar, wer den Titel unseres Magazins als Basis nennt, würde jetzt sicher sagen
Lasset die Spiele beginnen und werfen wir die Xbox, die PlayStation, die Switch oder den PC an!
Es mag aber auch noch die Filmfraktion geben, und für die haben wir für die besinnliche Weihnachtszeit ein kleines Special vorbereitet: 24 Filme, die man sich zur Weihnachtszeit anschauen kann!
Natürlich haben diese mehr oder weniger mit Weihnachten zu tun oder spielen zur Weihnachtszeit.
Achtung, eine kleine Vorwarnung: dieser Artikel könnte Spoiler des Filmes enthalten…wenn ihr also nicht gespoilert werden wollt, dann lest bis Fazit und nicht weiter…sagt am Ende nicht, wir haben euch nicht gewarnt 🙂

Nachdem wir uns unter Türchen 1 mit Geistern und Türchen 2 mit einem Spielzeug für Anakin…ach, lassen wir das lieber…
Öffnen wir also Türchen 3, und stellen einen Film vor, der das Buddy-Cop Prinzip in einer perfekten Mischung aus Action und Humor zeigt:
Lethal Weapon – Zwei stahlharte Profis

Handlung

Beide sind Cops in L.A.. Beide sind absolute Profis. Und beide hassen es, mit einem Partner arbeiten zu müssen. Gemeinsam sind sie das perfekte Team: Der durchgeknallte Martin Riggs (Mel Gibson) und der besonnene Roger Murtaugh (Danny Glover), die auf der Jagd nach Heroinschmugglern gnadenlos Los Angeles auf den Kopf stellen.
Quelle: amazon.de

Fazit

Regisseur Richard Donner – welcher unter anderem für die Superhelden-Verfilmung Superman aus dem Jahre 1977 und Die Geister, die ich rief… (unser Türchen 1) verantwortlich zeichnete – brachte 1987 mit Lethal Weapon eine Action-Komödie auf den Markt, die Mel Gibsons Karriere endgültig in höhere Sphären katapultierte, welche mit Mad Max (1979) ihren großen Anfang nahm.

Ein Schwarzer und ein Spinner sind immer die Gewinner

Dieses Zitat stammt aus einem der insgesamt vier Filme, die diese Reihe hervorgebracht hat und beschreibt das Zusammenspiel zwischen ihm und Danny Glover einfach perfekt, und auch wenn es sicherlich viele Buddy-Cop Filme gegeben haben mag (Rush Hour oder Bad Boys seien hier als Beispiel genannt), konnte keiner so perfekt überzeugen wie Lethal Weapon und dessen Fortsetzungen.

Murtaugh (Danny Glover) und Riggs (Mel Gibson)
Quelle: Blu-ray

Gibson spielt einen Witwer, der suizidal keiner Konfrontation aus dem Weg und beim Erledigen seines Jobs – welcher sein einziger Halt ist – äußerst brutal vorgeht und bei seinen Kollegen als verrückt gilt.
Murtaugh hingegen wird von Danny Glover verkörpert und stellt einen älteren, erfahreneren Polizisten dar, der gerade 50 geworden ist und eigentlich nur noch seine letzten Jahre bei der Polizei genießen wollte.
Diese ungleichen Charaktere werden dann zusammengeworfen, und nach einigen gegenseitigen Sticheleien raufen sich die beiden zusammen, um einen Fall zu lösen, auf den sie angesetzt wurden: den Mord an der Tochter eines Diplomaten, mit dem Murtaugh während des Vietnam-Krieges gedient hat.

Ich bin zu alt für diese Sch…

Riggs und Murtaugh werden langsam sauer…
Quelle: Blu-ray

Nach einigen Anschlägen auf ihr Leben kommen sie einer gewaltigen Verschwörung auf die Spur, und so erledigen beide ihren Job so, wie sie es für richtig halten: mit vielen Kugeln.
Das Ganze immer mit einem Augenzwinkern und dem Gegensatz zwischen dem hitzköpfigen, kampferprobten Riggs und dem eigentlich besonnenen Murtaugh.

Ist das wirklich ein Weihnachtsfilm?

Murtaugh und Riggs beim Diskutieren
Quelle: Blu-ray

Ein Film, der nun auch schon seit 33 Jahren auf dem Markt, aber immer noch sehenswert ist.
Auch wenn Mel Gibson vor einigen Jahren und für lange Zeit auf Hollywood’s Blacklist gelandet ist (ein Thema, welches wir demnächst in einem großen Special im Zuge der Vorwürfe gegen Johnny Depp ebenfalls abhandeln werden), so macht das Lethal Weapon keinesfalls schlecht. Ganz im Gegenteil: der Film ist auch heute noch durchaus ansehnlich; und lässt sich auch zur Nicht-Weihnachtszeit durchaus genießen.

Aber technisch gesehen ist Lethal Weapon tatsächlich ein Weihnachtsfilm, auch wenn im Film kein Schnee zu sehen ist.
Der Intro-Song ist Jingle Bell Rock von Bobby Helms, bei Murtaugh ist weihnachtlich geschmückt, und unsere beiden Helden – die nicht nur Partner, sondern Freunde geworden sind – feiern den Weihnachtsabend bei Murtaugh und seiner Familie…wie weihnachtlicher will man es denn noch?
In diesem Sinne: seid nicht zu alt für diese Sch… und schaut euch den Film ruhig an; ihr werdet es nicht bereuen.


X-Mas Movie-Special

Die Geister, die ich rief Cover_klein Versprochen ist versprochen Cover_klein Lethal Weapon Cover_klein Stirb langsam Cover_klein Stirb langsam 2 Cover_klein Batmans Rueckkehr Cover_klein Fatman Cover_klein
Kevin - Allein in New York BR-Cover_klein Krampus BR-cover_klein Bad Santa - BR-Cover_klein Gremlins BR-Cover_klein Schoene Bescherung BR-Cover_klein Edward mit den Scherenhaenden BR_Cover_klein Black Christmas BR-Cover_klein Santa Claus Cover_klein
Hook - BR-Cover_klein Der Grinch - Cover_klein Santa's Slay - DVD Cover_klein Buddy - Der Weihnachtself DVD-Cover_klein Das Leben des Brian BR-Cover_klein Es war einmal ein Deadpool Cover_klein
Rocker mit Herz und schwarzem Humor | DJ in den Bereichen Rock, Pop, Goth und 80s | Filmexperte mit einer Sammlung von über 2000 Filmen und über 100 Complete-Edition Serien | Sammler von Konsolen, Konsolen-Merchandise und eigentlich allem, was auch nur entfernt mit Videospielen zu tun hat [und meine Sammlung ist umfangreich...für ein Museum reicht es noch nicht, aber ich bin auf einem guten Weg ;-) ] | Nerd mit umfangreichen Erfahrungen im PC-technischen Bereich; Experte in Windowsproblemen und Kundenberater; dazu kommt noch, dass ich einst Techniker und Verkäufer im PC- wie Spielebereich war, daher auch gleichzeitig Zerstörer der Hoffnungen der Kinder ["nein, ab18 BLEIBT ab18" ;-) ] | Verfechter einer zensurfreien Welt und daher größter Gegner der BPjM! | Joa, das mal als Kurzfassung. Want more? Ask me :-)