0
Posted 5. November 2016 by Torben Hansen in PC
 
 

World of Warcraft: Alle neuen Infos aus dem WoW-Panel!


Enttäuschung machte sich nach der spektakulären Opening Zermonie der Blizzcon 2016 unter den World of Warcraft Spielern breit. Die Spieler wurden komplett auf das WoW-Pannel vertröstet. Als dieses startete, gab es einige interessante Infos über die Pläne von Blizzard. Mehr Inhalt, in kürzeren Abständen. Das haben wir schon oft gehört. Doch was dann folgte, war der Warcraft Himmel! Patch 7.1.5, 7.2 und sogar ein kurzer Blick auf Patch 7.3? Blizzard scheint dieses Mal wirklich nah am Spieler zu sein.

 

Patch 7.1.5:

Blizzard möchte wieder richtige Zwischen-Patches bringen. Patches wie 7.1.5 sollen Neuheiten liefern, die zeitlich ungebunden sind. Sie sollen nicht wirklich etwas zu der Geschichte beitragen, dem Spieler aber mit spaßigen Inhalten die Zeit bis zum nächsten (richtigen) Inhaltspatch zu verkürzen.

  • In 7.1.5 erwarten uns einige Klassen Anpassungen. Doch diese „Anpassungen“ gehen dabei weiter als sonstige Patch-Anpassungen. So sollen ALLE Jäger wieder Fallen zurück bekommen. Schurken dürfen wieder die ganze Gruppe in Stealth setzen. Diese „Unterstützungs-Skills“ wurden in Legion gestrichen und Blizzard sieht den Fehler ein.
  • Desweiteren kommen sogenannte „Micro-Holidays“. Diese Events werden oft nur ein paar Tage aktiv sein und spielerisch keinen Vorteil bringen. Als Beispiel wurde der AQ-Öffnungsevent-Gedenkenstag genannt. Hier können wir, wie damals, Ressourcen für unsere Fraktion sammeln. Die Fraktion, die am meisten Ressourcen gesammelt hat, wird das komplette Jahr lang ihre Flagge in dem alten Raid aufstellen. Spielerisch bringt das zwar nichts, aber es ist ein lustiger Zeitvertreib. Weiterhin werden diese kleinen Eventtage keine Erfolge bieten. Wenn ihr einen Tag verpasst, fehlen euch also auch keine Erfolgspunkte, auf die man wieder ein Jahr warten müsste, wie bei den anderen Feiertag-Events.
  • Die dritte Neuigkeit bringt die Kampfgilde zurück nach Orgrimmar und Sturmwind. Hier können wir unser Können beweisen. Dieses Mal auch gegen neue Gegner, die wir sogar als große Gruppe besiegen müssen. Als Belohnung warten viele optische Items und sogar ein neues Reittier. Es gibt nun sogar Items, die uns und unseren Mitspielern das Wetten auf Kämpfe ermöglichen. Jeder, der schon damals die Kampfgilde gemocht hat, wird die neue Kampfgilde lieben!
  • Als letzte Neuheit kündigt Blizzard die Zeitwanderungsdungeons aus Pandaria an. Auch wenn das Addon bei vielen Spielern noch immer nicht wirklich angenommen wird, werden die Dungeons frischen Wind in die Zeitwanderung bringen. Sicherlich gibt es dazu auch wieder ein spezielles Reittier, das wir gegen die Zeitwanderungsmarken eintauschen dürfen.

Es wird schnell klar, dass dieser „kleine Zwischen-Patch“ gar nicht so klein ist wie gewohnt. Zwar gibt es keine wirklichen Neuerungen, doch die Anpassung und Kleinigkeiten werden auch 7.1.5 zu einem wichtigen Patch für das Spielerlebnis machen.

 

Patch 7.2:

  • Nachdem die Nachtfestung am Anfang des Jahres 2017 ohne einen weiteren Inhaltspatch erscheinen wird, wird 7.2 der erste richtige Raid-Inhaltspatch sein. Uns erwartet also ein neuer Raid. Das ist für die Spieler zwar immer eine gute Neuigkeit, doch solche Patches kennen wir schon. Dass 7.2 dann doch so viel mehr ist als „Standard“, wird schnell klar. Es scheint gar nicht abzunehmen mit den Neuigkeiten zu Patch 7.2. Wir versuchen euch alle Neuheiten, die mit 7.2 kommen mal in einer Übersicht darzustellen.
  • Das Grabmal von Sargeras, so heißt also der nächste Raid. Für Spieler, die mit der Warcraft-Lore vertraut sind, lässt alleine der Name des Raides die Emotionen hochkochen. Werden wir Sargeras etwa schon in Patch 7.2 begegnen? Nun scheinbar schon. Doch es ist wohl nur eine der vielen Formen des Bösewichtes. Der Raid scheint groß zu werden und eine Vielzahl an verschiedenen Gegnern zu bieten. Ob Dämon, Naga oder andere Wesen, das Grabmal scheint voller Gefahren zu sein. Es werden uns auf jeden Fall 9 Bosse erwarten und Kil’Jaeden wird der Endboss sein.
  • Ein neuer Dungeon wird mit dem Raid erscheinen. Er heißt Kathedrale der Ewigkeit und bietet 4 Bosse. Anders als derzeit in Karazhan, werden wir ihn in Heroisch, Mythic und Mythisch+ erleben können.
  • Die derzeitigen Dungeons werden zusätzlich erneuert. Der Schwierigkeitsgrad wird auf dasselbe Level wie der des neuen Dungeons angehoben. Gleichzeitig verbessert sich natürlich auch der Loot-Table. Der Arkus und der Hof der Sterne werden ab diesen Zeitpunkt auch einen Heroischen Modus haben und Karazhan wird in 2 Dungeons gesplittet. Ab diesem Zeitpunkt können wir Karazhan auch als Mythic+ Dungeon begehen. Diese Mythic+ Dungeons werden ebenfalls schwerer gemacht und mit neuen passiven Effekten belegt sein. Der Loot der normalen Mythic Instanzen wird sich dann wohl im Item-Level 880 Bereich aufhalten.
  • Die Legion Invasions Events kommen zurück! Doch dieses Mal nur auf den Verheerten Inseln und als World Quests. Steigt eine Invasion, werden die anderen World Quests pausiert und wir helfen, die Legion zurück zu drängen. Ist die Arbeit erledigt, nehmen wir uns deren Raumschiffe vor! Wieder merken wir schnell, dass auf die Spieler eingegangen wurde. Wir wollten die Legions-Invasion haben, wir bekommen sie!
  • Doch wie sollen wir zu den Legion-Raumschiffen gelangen? Ganz klar: Hinfliegen. Fliegen wird ab 7.2 auch in Legion möglich sein! Wieder gepaart mit dem „Pfadfinder-Erfolg“. Es heißt also: Ruffarmen und erkunden!
  • Nun folgte etwas vollkommen Unerwartetes. Jede Klasse wird sein eigenes Reittier bekommen! Diese sehen allesamt beeindruckend aus und fügen sich perfekt in die Vorstellung der Klassen ein. Haben wir unsere Ordenshallen Mission abgeschlossen, wartet also ein neuer Freund auf uns und das Beste ist: Alle Reittiere können fliegen!
  • Der nächste Punkt kommt weniger überraschend: Es geht um das nächste Artefakt-Design. Nach dem Normalen, dem Erweiterten, dem PvE-Pregresson, dem PvP und dem Versteckten Artefakt-Skin, kommt nun der Solo-Artefakt Skin. Jede Klasse und jede Spezialisierung wird ihren eigenen Weg haben, diese Vorlage freizuspielen. Das wird aber laut Blizzard nicht gerade einfach! Eure Ausrüstung wird wahrscheinlich keine Rolle spielen. Ihr müsst eure Klasse also beherrschen, um diese Vorlage freizuschalten und einige von diesen Vorlagen sind einfach unglaublich gut gemacht!
  • PvP wurde von Blizzard schon oft vergessen oder übergangen. Doch mit 7.2 kommt etwas Großes auf die PvP Gemeinschaft zu. PvP-Brawls! Das klingt nicht nur nach Hearthstone/Overwatch und Heroes of the Storm, es ist eigentlich dasselbe System! Jede Woche warten neue spannende Battelgrounds auf uns. Ob nun Arathi im Winter, mit nur 15 Meter Sichtweite, oder das Süderstadt gegen Tarrans Mühle Event, hier erwartet uns Abwechslung pur. Oder wie wäre es mit 15 ggn 15 Arena? Klingt verrückt? Ist es auch! Aber alleine der Gedanke an diesen Spaß lässt doch die Mundwinkel nach oben gehen.

Mit 7.2 kommen so viele Neuheiten in World  of Warcraft, wie nie zuvor bei einem Inhaltspatch. Die Weiterführung der Ordenskampagne, die Legion Invasionen, die neuen Reittiere, der Raid, die Instanz, die alten Instanz Anpassungen und der PvP-Brawl – das ist eine ganze Menge Inhalt, der auf die Spieler wartet. Blizzard scheint sich die Kritik wrklich zu Herzen genommen haben. Wenn es so weiter geht, wird Legion quasi der Neustart von World of Warcraft sein. Der Wende-Punkt, der das schon oft als tot geglaubte MMORPG wieder an die einsame Spitze bringt. Zwar hat es auch vorher noch kein Abo-MMORPG geschafft, World of Warcraft nah zu kommen was die Abonnentenzahl angeht, doch dank Legion, könnte Blizzard die enttäuschten Spieler wieder zurückholen, die zwischendurch aufgehört haben.

 

Patch 7.3(?):

Um ehrlich zu sein wissen wir nicht genau, was Blizzard da überhaupt angeteasert hat. Doch wir wissen, dass es nach 7.2 in Richtung Argus geht. Argus ist der Heimatplanet der Legion und hier müssen wir die Dämonen auch ausrotten! Doch ein ganzer neuer Planet für einen Inhaltspatch? Wir wissen es nicht, aber dass es nach 7.2 und dem Grab von Sargeras (das Blizzard mit der Eiskronenzitadelle verglichen hat),  gleich in ein neues Addon geht, ist unwahrscheinlich. Es ist noch viel zu früh darüber zu viel nachzudenken. Freuen wir uns lieber auf die Patches 7.1.5 und 7.2, die zusammen mehr Inhalt bringen als alle Patches von Warlords of Draenor zusammen!

Quelle: Blizzard


Torben Hansen

 
Torben Hansen
Hi Leute, ich bin Torben (aka Salamango / Minions of the Storm) und wirke bei Game2Gether als freier Redakteur mit. Ich bin hauptsächlich für Heroes of the Storm und Hearthstone da, werde aber auch noch bei anderen Sachen mitwirken. Ich selbst habe noch keine Erfahrungen in diesem Bereich daher verzeiht ihr mir vielleicht den ein oder anderen Patzer :D. Ihr könnt mir jederzeit eure Ehrliche Meinung über meine Artikel zu kommen lassen, denn nur so merke ich ob es euch überhaupt gefällt :D