Random Article


 
Neues
 

 

Under Defeat HD

 

 
Zusammenfassung
 

Spielname:
 
Publisher:
 
Developer:
 
Plattform: ,
 
Genre:
 
Altersfreigabe:
 
Gameplay
85%


 
Story
40%


 
Sound
75%


 
Grafik
80%


 
Spielzeit
60%


 
Multiplayer
85%


 
Total
75%


 
Total Score
71%


User Rating
no ratings yet

 

Positives


geringer Preis, Retro-Feeling auf ganzer Linie, Breitbild-Option, lokaler Koop, Bonusinhalte

Negatives


Frameeinbrüche, kurze Spielzeit


0
Posted 21. März 2013 by

Under Defeat HD ist, wie man am Namen unschwer erkennen kann, eine Neuauflage des 2005 erschienenen Klassikers Under Defeat in High Definition. Der Sinn so ziemlich aller Top-Down-Shooter ist allseits bekannt, man feuert auf alles, was sich bewegt. Und es bewegen sich ausschließlich Feinde, eine ganze Menge Feinde sogar, was wiederum dazu führt, dass solche Arcade-Games in effektgeladenen Ballerorgien enden. Und genau das ist Under Defeat HD.

Schon damals war den Entwicklern klar, dass Under Defeat keinerlei großartiger Story bedarf. Wer will oder braucht das auch schon bei diesem Genre? Außerdem wäre eine lange Hintergrundgeschichte für einen Automaten-Klassiker absolut untypisch. Also wird auch bei Under Defeat HD nicht lange um den heißen Brei geredet: Wir befinden uns im fiktiv weitergesponnenen WWII und noch immer treten Alliierte gegen die Axenmächte an. Und wir als Spieler sind natürlich die einzige logische Alternative, um den Krieg zu beenden.

Under Defeat HD spielt sich in erster Instanz wie man sich eine Automatenumsetzung wünscht. Das Bild scrollt von oben nach unten, während wir uns selbst mit einem von insgesamt vier Helikoptern meist am unteren Bildrand bewegen. Im Gegensatz zur Konkurrenz setzt Under Defeat HD auf eine leichte, aber weittragende Änderung der Steuerung. Unser Kampfheli lässt sich nämlich um ca. 45° drehen. Sprich, wir feuern nicht nur stur gerade nach oben, sondern können durch Drehbewegungen nach schräg links und rechts die zahlreichen Widersacher auch von der Seite unter Beschuss nehmen. Es klingt vielleicht etwas sonderbar, aber diese Komponente gibt einer banalen Ballerei sogar eine kleine taktische Tiefe, denn die Vorgehensweise ändert sich mitunter – je nach Gegnertyp natürlich und ist besonders bei den Endbossen absolute Pflicht.

Mit den genre-typischen Upgrades steigert man die Feuerkraft des Hubschraubers, das ist gewohnte Standardkost. Zusätzlich kommt ein kleines Beigeschütz zum Einsatz, das mitunter großartige Dienste verrichten kann. Ist dieses leergefeuert, kann man es nur wieder aufladen, in dem man das übliche Dauerfeuer des Helis unterbricht. Und das kann ganz schnell zu einem haarsträubenden Abenteuer werden, denn je weniger wir schießen, desto mehr Feinde tummeln sich auf dem Bildschirm und umso weniger kann man manövrieren.

Beim Spielumfang ist man dem Original treu geblieben, 5 Abschnitte gilt es zu meistern. Das ist wenig, ein paar Bonuslevel hätten uns gefallen, aber Under Defeat HD ist eben auch „nur“ ein reines Budget-Spiel. Richtig spaßig ist der Mehrspieler-Modus für 2 Spieler lokal an einer Konsole. Und weil der Schweregrad elend hoch ist, frustet es sich zu zweit gleich viel leichter. Der hohe Schwierigkeitsgrad und die 3 zur Verfügung stehenden Leben bis zum Game Over Screen sorgen dann auch dafür, dass man das Spiel nicht bereits in wenigen Minuten durchgespielt hat. Frust und Lust liegen in diesem Falle eng beieinander.

Als Bonus liegt der Ausgabe  von Under Defeat HD auf einer zweiten Disc der komplette Soundtrack, sowie einige Artworks bei. Als Freunde physischer Medien hat uns das sehr gefreut, liegt doch gerade der Soundtrack leider nur all zu oft in Form eines Downloadcodes bei. Außerdem sind alle bisherigen DLCs und Patchs/Bugfixes bereits ins Spiel integriert. Als optisches Goodie gibt es neben der aufgepeppten normalen Spielversion noch einen Modus, der sich im Breitbild spielen lässt. Als Klassiker spielt sich Under Defeat normalerweise in 4:3, durch die neue Breitbild-Version darf man also ganz ohne schwarze Balken zocken und hat obendrein auch noch einen größeren Überblick.

under-defeat-hd-1 under-defeat-hd-2

 

Fazit

Under Defeat HD spricht mit seime Retro-Feeling Freunde des klassischen Top-Down-Arcade-Shooters an. Die Steuerung ist direkt, auf Wunsch per dualem Stick eingängig und bietet durch das mögliche Drehen des Helis ein paar versteckte Möglichkeiten. Bockschwer und ziemlich kurz geraten ist das gute Stück, denn mit nur 5 Level mit jeweils ca. 10 Minuten Spielzeit ist man recht fix durch – sofern man es schafft, denn wie gesagt: Bockschwer! Beim Effektfeuerwerk, meist ausgelöst durch Spezialwaffen, kam es zu merklichen Frameeinbrüchen, ansonsten lief alles flüssig und wirkte optisch gut, auch der Modus fürs Breitbild mag gefallen. Wer knackige Retro-Action mit der Option auf einen lokalen Koop sucht, der greift bitte zu. Under Defeat HD ist für Playstation 3 und Xbox 360 erschienen.

Under Defeat HD Deluxe Edition bei Amazon bestellen

51HKdBwkNxL


Christoph

 
Christoph
Kind der 70er. Seit '84 Musiker, seit '85 Hobby-Jedi, seit '86 Zocker und seit 2011 hier Redakteur


0 Comments



Be the first to comment!


Leave a Response


(required)