Random Article


 
Neues
 

 

Disney Art Academy [3DS] – Der Test zum digitalen Malbuch

 

 
Zusammenfassung
 

Spielname:
 
Publisher:
 
Developer:
 
Plattform:
 
Genre:
 
Altersfreigabe:
 
Release:
 


0
Posted 11. August 2016 by

Gleich vorweg kann ich euch sagen, dass dies kein normaler Test ist. Disney Art Academy hat kaum Gameplay oder Story, dazu gibt es nichts über die Grafik zu sagen. Lieber erzähle ich euch frei heraus, was euch in diesem Spiel erwartet und ob der Preis von knapp 30€ (UVP.) gerechtfertigt ist.

Die Künstler sind da:

Headstrong_Games_logoWir starten das Spiel und finden uns in einer Art Geschichte wieder. Wir sollen zuerst einmal entscheiden, ob wir lieber Mickey- oder Minnie Maus malen wollen. Egal für welche Vorlage wir uns entscheiden, der (digitale) Lehrmeister erklärt uns alles Schritt für Schritt. Zuerst malen wir die Grundform und mit jedem Schritt verfeinern wir unser „Kunstwerk“, bis wir es fertig haben. Auch wenn es vielleicht noch nicht perfekt ist, wir haben jederzeit die Chance die Vorlagen erneut zu malen. Dazu schalten wir nach dem Abschließen des ersten Bildes auch einige freie Vorlagen frei. Hier könnt ihr euch dann an verschiedenen Bildern versuchen. Ob wir erstmal etwas Einfaches probieren oder gleich zu einem extrem schwerem Bild (Wall-E) springen, ist uns hier vollkommen frei gestellt.

6KojsCaaUm0Q7FT7lIGwUPqDnG0WS9Bs

Mickey Maus gehört zu einer der einfachen Vorlagen.

Folgen wir der „Geschichte“ werden die Herausforderungen immer etwas schwerer. Hier gibt das Spiel das Tempo an und dieses Tempo ist gerade für Anfänger genau richtig. Mit diesem Spielprinzip vergehen dann schon mehrere Stunden bis wir wirklich alle Kunstwerke gezeichnet haben. Die Spielzeit variiert daher auch stark, je nachdem wie erfahren ihr beim Zeichnen seid. Ein richtiges Durchspielen im klassischen Sinne gibt es bei diesem Spiel eigentlich auch gar nicht. Jedes Bild lässt sich irgendwie immer noch verbessern und genau hier liegt auch der Reiz des Spieles. Durch das Teilen eurer Bilder könnt ihr sehen, wie gut eure Bilder abschneiden im Vergleich zu der Community. Doch man merkt natürlich schnell, dass Disney Art Academy eher an Kinder gerichtet ist und diese Zielgruppe sollte mit dem Spiel auch vollkommen zufrieden sein. Selbst wenn eure Bilder nicht gut gelingen, bestraft euch das Spiel nicht. Ob das Bild „gelungen“ ist oder nicht, entscheidet ihr. Damit ist der Frustfaktor nah bei Null.

Der Soundtrack ist anfangs noch ganz lustig, doch nach einiger Zeit wirkt er einfach zu eintönig. Schade, warum wurde nicht einfach zu jedem Bild die passende Film/Serien Melodie eingefügt? Das hätte die ganze Spielerfahrung noch einmal deutlich aufgewertet. Doch sei es drum, denn Disney Art Academy ist sehr einfach gehalten und Kinder bekommen für die 30€ ein solides Erlebnis geliefert. Es reiht sich damit nahtlos in die anderen Art Academy Spiele ein und fühlt sich sogar noch etwas runder
an als zum Beispiel Pokémon Art Academy. Das Verhalten und der Druckpunkt des Stiftes wurde merklich verbessert. Leider bleibt das ganze Menü etwas harkelig und unübersichtlich. Vielleicht sollte Headstrong Games hier einmal das Ganze überwerfen und neu austüfteln. Ob Farbwechsel oder allgemeine Menüführung, oft müssen wir verschiedene Tasten ausprobieren, um unser Werkzeug zu finden.

Fazit:

Nintendo.svgViel über dieses Spiel zu sagen fällt einem schwer, doch für die Zielgruppe ist Disney Art Academy ein guter Zeitvertreib. Abwechslung sucht man hier zwar lange, doch der Frustfaktor geht gen Null und die lobenden Worte des Trainers motivieren. Schon nach wenigen Bildern merkt man eine deutliche Steigerung der Qualität. Jeder sollte sich bewusst sein, dass dieses Spiel wirklich nur für Kunst-Fans und Kinder gedacht ist, denn sonst hat es so gut wie keine Herausforderung, die es zu bestehen gilt. Als Geschenk für die kleine Schwester oder ähnliches, ist es aber dennoch optimal. Der Preis von 30€ ist ok, aber auch nicht günstig. Ich persönlich hatte ca. 3 Stunden Spielspaß, während sich meine Nichte (11) mit dem 3DS für ganze 10 Stunden verschanzt hat. Daher kann ich keine klare Kaufempfehlung aussprechen.

Wertung 2 stern


Torben Hansen

 


0 Comments



Be the first to comment!


Leave a Response


(required)