Special: Akkulaufzeit beim New 3DS verbessern? So geht’s!

Der neue Handheld von Nintendo ist noch nicht all zu lange im Umlauf, schon beschweren sich einige über die limitierte Akkulaufzeit. Das Wundergerät mit dem bezeichnenden Namen New 3DS und New 3DS XL kommt nämlich im Vergleich zum Vorgänger mit einigen neuen Features daher. Diese kosten – oh Wunder – tatsächlich ein wenig mehr Energie und sorgen so zu kürzeren Spielspaß auf langen Fahrten.

Die neue Revision des portablen Künstlers kommt unter anderem mit einem stabilisiertem 3D-Effekt und höheren Kontrast daher. Beides vermag den Stromverbrauch leicht zu heben. Workarounds gibt es sicherlich viele; die Bildschirmhelligkeit etwa lässt sich senken. Doch welche schaffen tatsächlich Abhilfe? Ein amerikanischer Blogger hat dem ganzen nun auf den Zahn gefühlt und kann interessante Daten anbieten.

  • Den 3D-Effekt ganz auszuschalten bringt einiges. Das Herunterregeln hingegen beinahe gar nichts. Auf diese Weise lässt sich etwas mehr als eine 3/4 Stunde Akkulaufzeit einsparen.
  • Die 3D-Stabilisierung kann getrost an gelassen werden, ein Deaktivieren spart keine Energie. Kurioserweise.
  • Die Bildschirmhelligkeit ganz runter zu schalten bringt die größte Einsparung mit sich. Auf niedrigster Stufe bekommt ihr knapp anderthalb Stunden Spielzeit geschenkt!
  • Der Sleep Mode ist ein gut durchdachtes Feature. Das Gerät hält in diesem Modus mehr als eine Woche durch. Ausschalten nicht nötig.
  • Das Wifi solltet ihr tatsächlich unterwegs ausschalten! Wenn ihr nicht unbedingt scharf auf Streetpass Content seid, ist euch anderthalb Stunden zusätzliche Batteriezeit sicher mehr wert.

Alles in Allem lassen sich so etwa 3 1/2 Stunden Akkulaufzeit sparen, was deutlich längeren Spielspaß auf langen Reisen gewährleistet. Weitere Tests sollen folgen. Wie nutzt ihr euer New 3DS beziehungsweise New 3DS XL? Soll er lange halten oder alles zur Gänze aktiviert haben?

Quelle: grapefruitopia

Dominik Waltz
Egal ob Games, Hard- oder Software ich bin einfach für alles Technische zu begeistern. In der Game2Gether Redaktion habe ich einen Weg gefunden diese Leidenschaft mit der Welt zu teilen. Als eingefleischter PC-Gamer bin ich für alles zu begeistern was sich auch nur im Geringsten mit einem Computer befasst. Des Weiteren habe ich ein starkes Interesse gefunden was Handys und Gadgets rund ums Smartphone betrifft. Mein neustes Hobby habe ich in der Konsole entdeckt und befasse mich nun mit der PS4.