Pullblox World – Test / Review

    Kennt ihr diese kleinen, oft unscheinbaren Puzzlespiele für Zwischendurch? Diese Games, die auf wenige Spielaktionen runtergetrimmt sind und dennoch unheimlich viel Spaß machen und den Kopf zum Qualmen bringen? Für Wii U ist kürzlich Pullblox World erschienen und wie erwartet ist es eben genau eines jener Spiele geworden. Ab rein in unseren Test.

     

    [box_light]Pullblox World erschien im Juni für Nintendi Wii U als Downloadspiel im eShop. Derzeit kostet das Spiel 9,99€.[/box_light]

    In Pullblox World setzt sich ein Mechanismus durch, der schon viele Perlen hervorbrachte: Das Prinzip des Weglassens. Beispiele dafür gibt es zu genüge. Limbo wäre ein solcher Kandidat, Braid ebenso. Man benötigt gar nicht viel, manchmal nur ein bis zwei Aktionen, um einen richtig guten Puzzle-Plattformer auf den Markt zu bringen. Im Falle von Pullblox World sind es die beiden Aktionen Springen und Ziehen. Spieler des ursprünglichen Teils Pullblox kennen das Grundmuster bereits. Einzig beim zweiten Teil namens Fallblox wurde seinerzeit das Prinzip geändert, wie man unschwer am Namen erkennt.

    Vom Start weg stehen in Pullblox World satte 200 Level bereit. Alleine damit ist man schon viele Stunden beschäftigt, denn während die ersten Level ganz easy von der Hand gehen, steigt der Schweregrad im Verlauf zünftig an und spätestens ab der Hälfte reiht sich dann Kopfnuss an Kopfnuss. Nur zu gerne versagt hier später der eigene Grips und man hört sich innerlich rufen „Das kann doch gar nicht funktionieren!“ Zur Beruhigung: Doch, tut es.

    Ziel bei Pullblox World ist es in jedem Level, nach oben ans Ende zu gelangen. Um das zu erreichen, ziehen wir Blöcke vor und können so auf die neu gefundenen Vorsprünge hopsen. Anfangs bestehen die Level nur aus wenigen Blöcken und das Szenario passt auf den ganzen Bildschirm. Später werden die Level dann riesig, es werden um ein vielfaches Mehr Blöcke untergebracht und die Struktur kniffliger. Für zusätzliche Schwierigkeit kommen später noch Röhren und Schalter hinzu. Mit den Röhren gelangen wir ala Super Mario von A ans vordefinierte Ende B, während die Schalter alle Blöcke einer Farbe gleichzeitig rausfahren.

    Früher oder später (eher später) hat man sich dann durch alle Level gepuzzelt. Für Nachschub ist bestens gesorgt, denn die vorbildliche Online-Anbindung bietet einen schier unerschöpflichen Pool neuer Level – generiert von Usern. Denn Pullblox World bringt direkt den passenden Editor mit, der in der Kombination von Game-Tablet und Stylus kinderleicht zu bedienen ist. Der eigenen Kreativität sind so gut wie keine Grenzen gesetzt und das merkt man auch beim Blick in die Online-Datenbank. Besonders beliebt sind Level, die in der Gesamtansicht eine der vielen Nintendo Figuren zeigt. Ob Link, Kirby oder Yoshi, hier gibt es fast nichts, was es nicht gibt. Um nicht den Überblick zu verlieren, dürfen Spieler die Level bewerten und so trennt sich schnell die Spreu vom Weizen. Wir haben einige der gut bewerteten Level gespielt und sind erstaunt, wie verzwickt manch ein Userlevel gestaltet wurde.

    Wenn man Pullblox World eine Sache vorwerfen kann, dann ist es die vergleichsweise lieblose und nüchterne Inszenierung. Höhepunkte gibt es einfach keine, statt dessen reihen sich die Puzzle in einer Schlange. Kein Online Ranking, keine Belohnung nach Beendigung eines schweren Rätsels, nichts. Also: Level starten, puzzlen und geschafft … nächstes Level. Gleichwohl sollte man dem Nippon-Flair nicht ganz abgeneigt sein, denn Protagonist Mallo ist quitschbunt und steht dem farbfrohen Levelspektakel in nichts nach.

    pullblox-world-001

     

    Fazit

    Pullblox World ist ein puristischer Puzzler ohne große Ansprüche an Dinge wie Gameplay, Grafik oder Sound. Statt dessen dreht sich hier alles um das Kernelement Blöcke zu ziehen um ans Levelende zu gelangen. Und das gelingt dem Spiel herausragend gut. Für knapp 10€ bekommen hier Puzzlefreunde ein Kleinod, das irgendwo zwischen „Diese-Kopfnuss-macht-mich-wahnsinnig“ und „Wie-soll-das-denn-funktionieren“ anzusiedeln ist. Einzig die lieblose Präsentation trübt den Spielspaß ein klein wenig. Wer knackigen Rätselspaß für Zwischendurch sucht, dem sei Pullblox World ans Herz gelegt.

     

    TEILEN
    Christoph
    Kind der 70er. Seit '84 Musiker, seit '85 Hobby-Jedi, seit '86 Zocker und seit 2011 hier Redakteur